Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681.

Bild:
<< vorherige Seite
Blatzeiger.
12 O Ewigkeit du Donner-wort/ O Schwert/ das durch die
Seele bort. O Anfang sonder Ende/ O Ewigkeit/ Zeit ohne Zeit/
Jch weiß für grosser Traurigkeit/ nicht wo ich mich hinwende.
Nim du mich/ wenn es dir gefällt/ HErr JEsu in dein
Freuden-Zelt!


Blatzeiger
Der hierinnen befindlichen Lieder.
A.
ACh GOtt erhör mein Seufzen und   152
Ach GOtt thu dich erbarmen   191
Ach GOtt und HErr! wie groß und   84
Ach GOtt vom Himmel sieh darein   103
Ach GOtt wem soll ichs klagen   85
Ach GOtt wie manches Hertzenleid   137
Ach lieben Christen seyd getrost   114
Ach wie elend ist unser Zeit   109
Ach wie flüchtig/ ach wie nichtig   125
Ach wie lang muß ich mich schlagen   168
Ach wie sehnlich wart ich der Zeit   166
Ach wir armen Menschen/ was habn wir   39
Allein auf GOtt setz dein Vertraun   122
Allein GOtt in der Höh sey Ehr   64
Allein nach dir HErr Jesu Christ   137
Allein zu dir HErr Jesu Christ   88
Als Jesus Christus unser HErr   37
An Wasserflüßen Babylon   108
Auf den Nebel folgt die Sonn   71
Auf meinen lieben GOtt   172
Aus meines Hertzen Grunde   1
Aus tieffer Noth schrey ich zu dir   83
Bescher uns HErr! das täglich Brod   165
CHrist der du bist der helle Tag   7
Christe der du bist Tag und Licht   8
Christ fuhr gen Himmel   58
Christ ist erstanden   53
Christ lag in Todes Banden   54
Christum
Blatzeiger.
12 O Ewigkeit du Donner-wort/ O Schwert/ das durch die
Seele bort. O Anfang ſonder Ende/ O Ewigkeit/ Zeit ohne Zeit/
Jch weiß fuͤr groſſer Traurigkeit/ nicht wo ich mich hinwende.
Nim du mich/ wenn es dir gefaͤllt/ HErꝛ JEſu in dein
Freuden-Zelt!


Blatzeiger
Der hierinnen befindlichen Lieder.
A.
ACh GOtt erhoͤr mein Seufzen und   152
Ach GOtt thu dich erbarmen   191
Ach GOtt und HErꝛ! wie groß und   84
Ach GOtt vom Himmel ſieh darein   103
Ach GOtt wem ſoll ichs klagen   85
Ach GOtt wie manches Hertzenleid   137
Ach lieben Chriſten ſeyd getroſt   114
Ach wie elend iſt unſer Zeit   109
Ach wie fluͤchtig/ ach wie nichtig   125
Ach wie lang muß ich mich ſchlagen   168
Ach wie ſehnlich wart ich der Zeit   166
Ach wir armen Menſchen/ was habn wir   39
Allein auf GOtt ſetz dein Vertraun   122
Allein GOtt in der Hoͤh ſey Ehr   64
Allein nach dir HErꝛ Jeſu Chriſt   137
Allein zu dir HErꝛ Jeſu Chriſt   88
Als Jeſus Chriſtus unſer HErꝛ   37
An Waſſerfluͤßen Babylon   108
Auf den Nebel folgt die Sonn   71
Auf meinen lieben GOtt   172
Aus meines Hertzen Grunde   1
Aus tieffer Noth ſchrey ich zu dir   83
Beſcher uns HErꝛ! das taͤglich Brod   165
CHriſt der du biſt der helle Tag   7
Chriſte der du biſt Tag und Licht   8
Chriſt fuhr gen Himmel   58
Chriſt iſt erſtanden   53
Chriſt lag in Todes Banden   54
Chriſtum
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <lg type="poem">
                <pb facs="#f0637" n="201"/>
                <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Blatzeiger.</hi> </fw><lb/>
                <lg n="12">
                  <l>12 O Ewigkeit du Donner-wort/ O Schwert/ das durch die<lb/>
Seele bort. O Anfang &#x017F;onder Ende/ O Ewigkeit/ Zeit ohne Zeit/<lb/>
Jch weiß fu&#x0364;r gro&#x017F;&#x017F;er Traurigkeit/ nicht wo ich mich hinwende.<lb/><hi rendition="#c">Nim du mich/ wenn es dir gefa&#x0364;llt/ HEr&#xA75B; JE&#x017F;u in dein<lb/>
Freuden-Zelt!</hi></l>
                </lg>
              </lg>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
    </body>
    <back>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">Blatzeiger<lb/>
Der hierinnen befindlichen Lieder.</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <head>A.</head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#in">A</hi>Ch GOtt erho&#x0364;r mein Seufzen und<space dim="horizontal"/>152</item><lb/>
            <item>Ach GOtt thu dich erbarmen<space dim="horizontal"/>191</item><lb/>
            <item>Ach GOtt und HEr&#xA75B;! wie groß und<space dim="horizontal"/>84</item><lb/>
            <item>Ach GOtt vom Himmel &#x017F;ieh darein<space dim="horizontal"/>103</item><lb/>
            <item>Ach GOtt wem &#x017F;oll ichs klagen<space dim="horizontal"/>85</item><lb/>
            <item>Ach GOtt wie manches Hertzenleid<space dim="horizontal"/>137</item><lb/>
            <item>Ach lieben Chri&#x017F;ten &#x017F;eyd getro&#x017F;t<space dim="horizontal"/>114</item><lb/>
            <item>Ach wie elend i&#x017F;t un&#x017F;er Zeit<space dim="horizontal"/>109</item><lb/>
            <item>Ach wie flu&#x0364;chtig/ ach wie nichtig<space dim="horizontal"/>125</item><lb/>
            <item>Ach wie lang muß ich mich &#x017F;chlagen<space dim="horizontal"/>168</item><lb/>
            <item>Ach wie &#x017F;ehnlich wart ich der Zeit<space dim="horizontal"/>166</item><lb/>
            <item>Ach wir armen Men&#x017F;chen/ was habn wir<space dim="horizontal"/>39</item><lb/>
            <item>Allein auf GOtt &#x017F;etz dein Vertraun<space dim="horizontal"/>122</item><lb/>
            <item>Allein GOtt in der Ho&#x0364;h &#x017F;ey Ehr<space dim="horizontal"/>64</item><lb/>
            <item>Allein nach dir HEr&#xA75B; Je&#x017F;u Chri&#x017F;t<space dim="horizontal"/>137</item><lb/>
            <item>Allein zu dir HEr&#xA75B; Je&#x017F;u Chri&#x017F;t<space dim="horizontal"/>88</item><lb/>
            <item>Als Je&#x017F;us Chri&#x017F;tus un&#x017F;er HEr&#xA75B;<space dim="horizontal"/>37</item><lb/>
            <item>An Wa&#x017F;&#x017F;erflu&#x0364;ßen Babylon<space dim="horizontal"/>108</item><lb/>
            <item>Auf den Nebel folgt die Sonn<space dim="horizontal"/>71</item><lb/>
            <item>Auf meinen lieben GOtt<space dim="horizontal"/>172</item><lb/>
            <item>Aus meines Hertzen Grunde<space dim="horizontal"/>1</item><lb/>
            <item>Aus tieffer Noth &#x017F;chrey ich zu dir<space dim="horizontal"/>83</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">B</hi>e&#x017F;cher uns HEr&#xA75B;! das ta&#x0364;glich Brod<space dim="horizontal"/>165</item><lb/>
            <item><hi rendition="#in">C</hi>Hri&#x017F;t der du bi&#x017F;t der helle Tag<space dim="horizontal"/>7</item><lb/>
            <item>Chri&#x017F;te der du bi&#x017F;t Tag und Licht<space dim="horizontal"/>8</item><lb/>
            <item>Chri&#x017F;t fuhr gen Himmel<space dim="horizontal"/>58</item><lb/>
            <item>Chri&#x017F;t i&#x017F;t er&#x017F;tanden<space dim="horizontal"/>53</item><lb/>
            <item>Chri&#x017F;t lag in Todes Banden<space dim="horizontal"/>54</item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Chri&#x017F;tum</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[201/0637] Blatzeiger. 12 O Ewigkeit du Donner-wort/ O Schwert/ das durch die Seele bort. O Anfang ſonder Ende/ O Ewigkeit/ Zeit ohne Zeit/ Jch weiß fuͤr groſſer Traurigkeit/ nicht wo ich mich hinwende. Nim du mich/ wenn es dir gefaͤllt/ HErꝛ JEſu in dein Freuden-Zelt! Blatzeiger Der hierinnen befindlichen Lieder. A. ACh GOtt erhoͤr mein Seufzen und 152 Ach GOtt thu dich erbarmen 191 Ach GOtt und HErꝛ! wie groß und 84 Ach GOtt vom Himmel ſieh darein 103 Ach GOtt wem ſoll ichs klagen 85 Ach GOtt wie manches Hertzenleid 137 Ach lieben Chriſten ſeyd getroſt 114 Ach wie elend iſt unſer Zeit 109 Ach wie fluͤchtig/ ach wie nichtig 125 Ach wie lang muß ich mich ſchlagen 168 Ach wie ſehnlich wart ich der Zeit 166 Ach wir armen Menſchen/ was habn wir 39 Allein auf GOtt ſetz dein Vertraun 122 Allein GOtt in der Hoͤh ſey Ehr 64 Allein nach dir HErꝛ Jeſu Chriſt 137 Allein zu dir HErꝛ Jeſu Chriſt 88 Als Jeſus Chriſtus unſer HErꝛ 37 An Waſſerfluͤßen Babylon 108 Auf den Nebel folgt die Sonn 71 Auf meinen lieben GOtt 172 Aus meines Hertzen Grunde 1 Aus tieffer Noth ſchrey ich zu dir 83 Beſcher uns HErꝛ! das taͤglich Brod 165 CHriſt der du biſt der helle Tag 7 Chriſte der du biſt Tag und Licht 8 Chriſt fuhr gen Himmel 58 Chriſt iſt erſtanden 53 Chriſt lag in Todes Banden 54 Chriſtum

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/637
Zitationshilfe: Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681, S. 201. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/637>, abgerufen am 21.10.2019.