Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681.

Bild:
<< vorherige Seite

Haus und Hof Palast.
gezogen/ und mit überhimlischer Hof-Kost
bewirtet.

10 Da gehen wir dann/ durch den Glau-
ben/ in die Schatz- und Rüst Kammer
Gottes: daraus wir dan nehmen und em-
pfahen/ warum wir bitten/ Gaben für die
Seele und zur leiblichen Notdurft/ auch
Waffen wider die Feinde.

11 Da wird uns endlich/ der Tempel/
auch zum Geistlichen Lustgarten: da wir/
durch die Predig Göttliches Worts/ in das
bevorstehende uns-versprochene Paradeis
einen Blick zu thun/ geleitet werden.

* 2 *
Der Tempel Gottes/
ein Morijah.

12

DER erste Ort auf Erden/ au-
ser dem Paradeis/ da Adam/
Noah/ Sem und andere Erz-
vätter/ Gottesdienst gehalten/
sol gewesen seyn der Berg Mo-
rijah
zu Jerusalem. Es hat auch endlich
Salomo den Tempel Gottes darauf ge-
bauet. Es scheinet/ dieser Berg habe
eben hiervon diesen Namen bekommen:

dann
C iiij

Haus und Hof Palaſt.
gezogen/ und mit uͤberhimliſcher Hof-Koſt
bewirtet.

10 Da gehen wir dañ/ durch den Glau-
ben/ in die Schatz- und Ruͤſt Kammer
Gottes: daraus wir dan nehmen und em-
pfahen/ warum wir bitten/ Gaben fuͤr die
Seele und zur leiblichen Notdurft/ auch
Waffen wider die Feinde.

11 Da wird uns endlich/ der Tempel/
auch zum Geiſtlichen Luſtgarten: da wir/
durch die Predig Goͤttliches Worts/ in das
bevorſtehende uns-verſprochene Paradeis
einen Blick zu thun/ geleitet werden.

* 2 *
Der Tempel Gottes/
ein Morijah.

12

DER erſte Ort auf Erden/ au-
ſer dem Paradeis/ da Adam/
Noah/ Sem und andere Erz-
vaͤtter/ Gottesdienſt gehalten/
ſol geweſen ſeyn der Berg Mo-
rijah
zu Jeruſalem. Es hat auch endlich
Salomo den Tempel Gottes darauf ge-
bauet. Es ſcheinet/ dieſer Berg habe
eben hiervon dieſen Namen bekommen:

dañ
C iiij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0065" n="39"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Haus und Hof Pala&#x017F;t.</hi></fw><lb/>
gezogen/ und mit u&#x0364;berhimli&#x017F;cher Hof-Ko&#x017F;t<lb/>
bewirtet.</p><lb/>
            <p>10 Da gehen wir dan&#x0303;/ durch den Glau-<lb/>
ben/ in die <hi rendition="#fr">Schatz-</hi> und <hi rendition="#fr">Ru&#x0364;&#x017F;t Kammer</hi><lb/>
Gottes: daraus wir dan nehmen und em-<lb/>
pfahen/ warum wir bitten/ <hi rendition="#fr">Gaben</hi> fu&#x0364;r die<lb/>
Seele und zur leiblichen Notdurft/ auch<lb/><hi rendition="#fr">Waffen</hi> wider die Feinde.</p><lb/>
            <p>11 Da wird uns endlich/ der Tempel/<lb/>
auch zum Gei&#x017F;tlichen <hi rendition="#fr">Lu&#x017F;tgarten:</hi> da wir/<lb/>
durch die Predig Go&#x0364;ttliches Worts/ in das<lb/>
bevor&#x017F;tehende uns-ver&#x017F;prochene Paradeis<lb/>
einen Blick zu thun/ geleitet werden.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">* 2 *<lb/>
Der Tempel Gottes/<lb/>
ein Morijah.</hi> </head><lb/>
            <p> <hi rendition="#c">12</hi> </p><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>ER er&#x017F;te Ort auf Erden/ au-<lb/>
&#x017F;er dem Paradeis/ da Adam/<lb/>
Noah/ Sem und andere Erz-<lb/>
va&#x0364;tter/ Gottesdien&#x017F;t gehalten/<lb/>
&#x017F;ol gewe&#x017F;en &#x017F;eyn der <hi rendition="#fr">Berg Mo-<lb/>
rijah</hi> zu Jeru&#x017F;alem. Es hat auch endlich<lb/>
Salomo den Tempel Gottes darauf ge-<lb/>
bauet. Es &#x017F;cheinet/ die&#x017F;er Berg habe<lb/>
eben hiervon die&#x017F;en Namen bekommen:<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">C iiij</fw><fw place="bottom" type="catch">dan&#x0303;</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[39/0065] Haus und Hof Palaſt. gezogen/ und mit uͤberhimliſcher Hof-Koſt bewirtet. 10 Da gehen wir dañ/ durch den Glau- ben/ in die Schatz- und Ruͤſt Kammer Gottes: daraus wir dan nehmen und em- pfahen/ warum wir bitten/ Gaben fuͤr die Seele und zur leiblichen Notdurft/ auch Waffen wider die Feinde. 11 Da wird uns endlich/ der Tempel/ auch zum Geiſtlichen Luſtgarten: da wir/ durch die Predig Goͤttliches Worts/ in das bevorſtehende uns-verſprochene Paradeis einen Blick zu thun/ geleitet werden. * 2 * Der Tempel Gottes/ ein Morijah. 12 DER erſte Ort auf Erden/ au- ſer dem Paradeis/ da Adam/ Noah/ Sem und andere Erz- vaͤtter/ Gottesdienſt gehalten/ ſol geweſen ſeyn der Berg Mo- rijah zu Jeruſalem. Es hat auch endlich Salomo den Tempel Gottes darauf ge- bauet. Es ſcheinet/ dieſer Berg habe eben hiervon dieſen Namen bekommen: dañ C iiij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/65
Zitationshilfe: Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681, S. 39. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/65>, abgerufen am 22.10.2019.