Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681.

Bild:
<< vorherige Seite
Kirch-Eintritt.
Jch frage nichts nach Erden Sachen allen.
Hab ich nur GOtt: das andre wird zufallen.
Doch bitt ich dich weil alles deine Gab:
die Notturft gib/ daß ich zu leben hab.
Laß deine Erd mich speißen hier und nehren.
Mein Vorsatz wär/ nur preisen dich und ehren.
So geh ich reich/ der ich kam leer/ davon.
Mich macht getrost mein Bruder/ der dein Sohn.
Er wird bei dir/ was gut ist/ mir ausbitten.
Er selbst/ er wird mit Geist mich überschütten.
Wie lieblich ists auf Erd in deinem Haus.
Wie schön dan wirds im Himmel sehen aus.
Nun du wirst mich dorthin auch heißen kommen.
O seligs wohnen in den Haus der Frommen!
Amen!
* 3 *
Erfüll/ am Sonntag und in
der Kirche/ die Erste Vatter-
Unser-Bitte/
Um Heiligung Böttliches
Namens.

WAS wir/ in der Ersten Bitte des
himlischen Gebet Musters/ täg-
lich bitten/ das können und sollen
wir erfüllen/ am Sonntag/ oder
wan wir zur Kirche gehen. Weil der
Tag von GOtt geheiligt/ und der Ort
Gottes Heiligtum ist/ so sagen wir billig

am
E
Kirch-Eintritt.
Jch frage nichts nach Erden Sachen allen.
Hab ich nur GOtt: das andre wird zufallen.
Doch bitt ich dich weil alles deine Gab:
die Notturft gib/ daß ich zu leben hab.
Laß deine Erd mich ſpeißen hier und nehren.
Mein Vorſatz waͤr/ nur preiſen dich und ehren.
So geh ich reich/ der ich kam leer/ davon.
Mich macht getroſt mein Bruder/ der dein Sohn.
Er wird bei dir/ was gut iſt/ mir ausbitten.
Er ſelbſt/ er wird mit Geiſt mich uͤberſchuͤtten.
Wie lieblich iſts auf Erd in deinem Haus.
Wie ſchoͤn dan wirds im Himmel ſehen aus.
Nun du wirſt mich dorthin auch heißen kommen.
O ſeligs wohnen in den Haus der Frommen!
Amen!
* 3 *
Erfuͤll/ am Sonntag und in
der Kirche/ die Erſte Vatter-
Unſer-Bitte/
Um Heiligung Boͤttliches
Namens.

WAS wir/ in der Erſten Bitte des
himliſchen Gebet Muſters/ taͤg-
lich bitten/ das koͤnnen und ſollen
wir erfuͤllen/ am Sonntag/ oder
wan wir zur Kirche gehen. Weil der
Tag von GOtt geheiligt/ und der Ort
Gottes Heiligtum iſt/ ſo ſagen wir billig

am
E
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <lg type="poem">
              <pb facs="#f0093" n="65"/>
              <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Kirch-Eintritt.</hi> </fw><lb/>
              <l>Jch frage nichts nach Erden Sachen allen.</l><lb/>
              <l>Hab ich nur GOtt: das andre wird zufallen.</l><lb/>
              <l>Doch bitt ich dich weil alles deine Gab:</l><lb/>
              <l>die Notturft gib/ daß ich zu leben hab.</l><lb/>
              <l>Laß deine Erd mich &#x017F;peißen hier und nehren.</l><lb/>
              <l>Mein Vor&#x017F;atz wa&#x0364;r/ nur prei&#x017F;en dich und ehren.</l><lb/>
              <l>So geh ich reich/ der ich kam leer/ davon.</l><lb/>
              <l>Mich macht getro&#x017F;t mein Bruder/ der dein Sohn.</l><lb/>
              <l>Er wird bei dir/ was gut i&#x017F;t/ mir ausbitten.</l><lb/>
              <l>Er &#x017F;elb&#x017F;t/ er wird mit Gei&#x017F;t mich u&#x0364;ber&#x017F;chu&#x0364;tten.</l><lb/>
              <l>Wie lieblich i&#x017F;ts auf Erd in deinem Haus.</l><lb/>
              <l>Wie &#x017F;cho&#x0364;n dan wirds im Himmel &#x017F;ehen aus.</l><lb/>
              <l>Nun du wir&#x017F;t mich dorthin auch heißen kommen.</l><lb/>
              <l>O &#x017F;eligs wohnen in den Haus der Frommen!</l><lb/>
              <l> <hi rendition="#et">Amen!</hi> </l>
            </lg>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">* 3 *<lb/>
Erfu&#x0364;ll/ am Sonntag und in<lb/>
der Kirche/ die Er&#x017F;te Vatter-<lb/>
Un&#x017F;er-Bitte/<lb/>
Um Heiligung Bo&#x0364;ttliches<lb/>
Namens.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">W</hi>AS wir/ in der Er&#x017F;ten Bitte des<lb/>
himli&#x017F;chen Gebet Mu&#x017F;ters/ ta&#x0364;g-<lb/>
lich bitten/ das ko&#x0364;nnen und &#x017F;ollen<lb/>
wir erfu&#x0364;llen/ am <hi rendition="#fr">Sonntag</hi>/ oder<lb/>
wan wir zur Kirche gehen. Weil der<lb/>
Tag von GOtt geheiligt/ und der Ort<lb/>
Gottes Heiligtum i&#x017F;t/ &#x017F;o &#x017F;agen wir billig<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">E</fw><fw place="bottom" type="catch">am</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[65/0093] Kirch-Eintritt. Jch frage nichts nach Erden Sachen allen. Hab ich nur GOtt: das andre wird zufallen. Doch bitt ich dich weil alles deine Gab: die Notturft gib/ daß ich zu leben hab. Laß deine Erd mich ſpeißen hier und nehren. Mein Vorſatz waͤr/ nur preiſen dich und ehren. So geh ich reich/ der ich kam leer/ davon. Mich macht getroſt mein Bruder/ der dein Sohn. Er wird bei dir/ was gut iſt/ mir ausbitten. Er ſelbſt/ er wird mit Geiſt mich uͤberſchuͤtten. Wie lieblich iſts auf Erd in deinem Haus. Wie ſchoͤn dan wirds im Himmel ſehen aus. Nun du wirſt mich dorthin auch heißen kommen. O ſeligs wohnen in den Haus der Frommen! Amen! * 3 * Erfuͤll/ am Sonntag und in der Kirche/ die Erſte Vatter- Unſer-Bitte/ Um Heiligung Boͤttliches Namens. WAS wir/ in der Erſten Bitte des himliſchen Gebet Muſters/ taͤg- lich bitten/ das koͤnnen und ſollen wir erfuͤllen/ am Sonntag/ oder wan wir zur Kirche gehen. Weil der Tag von GOtt geheiligt/ und der Ort Gottes Heiligtum iſt/ ſo ſagen wir billig am E

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/93
Zitationshilfe: Birken, Sigmund von: Heiliger Sonntags-Handel und Kirch-Wandel. Nürnberg, 1681, S. 65. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/birken_sonntagswandel_1681/93>, abgerufen am 22.10.2019.