Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

zweckt, dass sie organisirte Materie
consumiren sollen, das wird durch den
ausgezeichneten Bau ihrer sogenannten
ersten Wege augenscheinlich bestätigt:
da zumal bey den allermehresten von
denen, die sich einer Verwandlung un-
terziehen, der Magen im Larvenzustande
von mächtiger Grösse in Verhältniss zu
dem kurzen Darmcanal ist; und dage-
gen bey denen die in ihrem vollende-
ten Zustande wenig oder keine Nahrung
mehr zu sich nehmen, alsdann auch
ganz auffallend verkleinert und gleich-
sam zusammengeschrumpft erscheint*).

§. 106.

Ueberhaupt kann von den endlos
mannichfaltigen Besonderheiten des in-

*) Vergl. z. B. den Magen der Raupe von
Papilio vrticae bey Swammerdam bibl.
naturae
tab. 34. fig. 4. mit dem des
Schmetterlings tab. 36. fig. 1.

Und den von der Bienen-Larve
tab. 24. fig. 6. mit dem der Arbeitsbiene
tab. 18. fig. 1.

zweckt, dass sie organisirte Materie
consumiren sollen, das wird durch den
ausgezeichneten Bau ihrer sogenannten
ersten Wege augenscheinlich bestätigt:
da zumal bey den allermehresten von
denen, die sich einer Verwandlung un-
terziehen, der Magen im Larvenzustande
von mächtiger Grösse in Verhältniss zu
dem kurzen Darmcanal ist; und dage-
gen bey denen die in ihrem vollende-
ten Zustande wenig oder keine Nahrung
mehr zu sich nehmen, alsdann auch
ganz auffallend verkleinert und gleich-
sam zusammengeschrumpft erscheint*).

§. 106.

Ueberhaupt kann von den endlos
mannichfaltigen Besonderheiten des in-

*) Vergl. z. B. den Magen der Raupe von
Papilio vrticae bey Swammerdam bibl.
naturae
tab. 34. fig. 4. mit dem des
Schmetterlings tab. 36. fig. 1.

Und den von der Bienen-Larve
tab. 24. fig. 6. mit dem der Arbeitsbiene
tab. 18. fig. 1.

<TEI xml:lang="de-DE">
  <text xml:id="blume_hbnatur_000101">
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0175" xml:id="pb155_0001" n="155"/>
zweckt, dass sie organisirte Materie<lb/><hi rendition="#i">consumiren</hi> sollen, das wird durch den<lb/>
ausgezeichneten Bau ihrer sogenannten<lb/>
ersten Wege augenscheinlich bestätigt:<lb/>
da zumal bey den allermehresten von<lb/>
denen, die sich einer Verwandlung un-<lb/>
terziehen, der <hi rendition="#i">Magen</hi> im Larvenzustande<lb/>
von mächtiger Grösse in Verhältniss zu<lb/>
dem kurzen Darmcanal ist; und dage-<lb/>
gen bey denen die in ihrem vollende-<lb/>
ten Zustande wenig oder keine Nahrung<lb/>
mehr zu sich nehmen, alsdann auch<lb/>
ganz auffallend verkleinert und gleich-<lb/>
sam zusammengeschrumpft erscheint<note anchored="true" place="foot" n="*)"><p>Vergl. z. B. den Magen der Raupe von<lb/><hi rendition="#i">Papilio vrticae</hi> bey <hi rendition="#k">Swammerdam</hi> <hi rendition="#i">bibl.<lb/>
naturae</hi> tab. 34. fig. 4. mit dem des<lb/>
Schmetterlings tab. 36. fig. 1.</p><p>Und den von der Bienen-Larve<lb/>
tab. 24. fig. 6. mit dem der Arbeitsbiene<lb/>
tab. 18. fig. 1.</p></note>.</p>
            </div>
            <div n="4">
              <head rendition="#c">§. 106.</head><lb/>
              <p>Ueberhaupt kann von den endlos<lb/>
mannichfaltigen Besonderheiten des in-<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[155/0175] zweckt, dass sie organisirte Materie consumiren sollen, das wird durch den ausgezeichneten Bau ihrer sogenannten ersten Wege augenscheinlich bestätigt: da zumal bey den allermehresten von denen, die sich einer Verwandlung un- terziehen, der Magen im Larvenzustande von mächtiger Grösse in Verhältniss zu dem kurzen Darmcanal ist; und dage- gen bey denen die in ihrem vollende- ten Zustande wenig oder keine Nahrung mehr zu sich nehmen, alsdann auch ganz auffallend verkleinert und gleich- sam zusammengeschrumpft erscheint *). §. 106. Ueberhaupt kann von den endlos mannichfaltigen Besonderheiten des in- *) Vergl. z. B. den Magen der Raupe von Papilio vrticae bey Swammerdam bibl. naturae tab. 34. fig. 4. mit dem des Schmetterlings tab. 36. fig. 1. Und den von der Bienen-Larve tab. 24. fig. 6. mit dem der Arbeitsbiene tab. 18. fig. 1.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie2_1805
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie2_1805/175
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie2_1805/175>, S. 155, abgerufen am 18.11.2017.