Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

Vom Schlunde und Magen.
fast klappenförmige Verlängerung der-
selben Haut gleichsam in zwey Ab-
schnitte getheilt. Diess ist auch beym
Hasen und Caninchen der Fall, und da
zeigt sich, besonders wenn sie ein paar
Stunden vorher gefressen haben, auffal-
lende Verschiedenheit zwischen der Be-
schaffenheit des Futters in derjenigen
Hälfte wo der Schlund eintritt, in Ver-
gleich zu der die nach dem Darm geht.

§. 88.

Bey manchen andern, zumal eben-
falls grasfressenden Säugethieren, be-
steht er aber aus zwey oder noch meh-
rern schon von aussen ganz von ein-
ander unterschiedenen, und gleichsam
eben so viele Mägen bildenden Ab-
schnitten. So z. E. beym Hamster aus
zweyen *); beym Känguruh **), zumahl

aber
*) Trefflich beschrieben von Sulzer a. a. O.
pag. 81 u. f.
**) So sagt Labillardiere in der Relation
du voyage a la recherche de
la Perouse.
T. I. pag. 134.
I

Vom Schlunde und Magen.
fast klappenförmige Verlängerung der-
selben Haut gleichsam in zwey Ab-
schnitte getheilt. Dieſs ist auch beym
Hasen und Caninchen der Fall, und da
zeigt sich, besonders wenn sie ein paar
Stunden vorher gefressen haben, auffal-
lende Verschiedenheit zwischen der Be-
schaffenheit des Futters in derjenigen
Hälfte wo der Schlund eintritt, in Ver-
gleich zu der die nach dem Darm geht.

§. 88.

Bey manchen andern, zumal eben-
falls grasfressenden Säugethieren, be-
steht er aber aus zwey oder noch meh-
rern schon von auſsen ganz von ein-
ander unterschiedenen, und gleichsam
eben so viele Mägen bildenden Ab-
schnitten. So z. E. beym Hamster aus
zweyen *); beym Känguruh **), zumahl

aber
*) Trefflich beschrieben von Sulzer a. a. O.
pag. 81 u. f.
**) So sagt Labillardiere in der Relation
du voyage à la recherche de
la Pérouse.
T. I. pag. 134.
I
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0151" n="129"/><fw place="top" type="header">Vom Schlunde und Magen.</fw><lb/>
fast klappenförmige Verlängerung der-<lb/>
selben Haut gleichsam in zwey Ab-<lb/>
schnitte getheilt. Die&#x017F;s ist auch beym<lb/>
Hasen und Caninchen der Fall, und da<lb/>
zeigt sich, besonders wenn sie ein paar<lb/>
Stunden vorher gefressen haben, auffal-<lb/>
lende Verschiedenheit zwischen der Be-<lb/>
schaffenheit des Futters in derjenigen<lb/>
Hälfte wo der Schlund eintritt, in Ver-<lb/>
gleich zu der die nach dem Darm geht.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 88.</head><lb/>
              <p>Bey manchen andern, zumal eben-<lb/>
falls grasfressenden Säugethieren, be-<lb/>
steht er aber aus zwey oder noch meh-<lb/>
rern schon von au&#x017F;sen ganz von ein-<lb/>
ander unterschiedenen, und gleichsam<lb/>
eben so viele Mägen bildenden Ab-<lb/>
schnitten. So z. E. beym Hamster aus<lb/>
zweyen <note place="foot" n="*)">Trefflich beschrieben von <hi rendition="#k">Sulzer</hi> a. a. O.<lb/>
pag. 81 u. f.</note>; beym Känguruh <note place="foot" n="**)">So sagt <hi rendition="#k">Labillardiere</hi> in der <hi rendition="#i">Relation<lb/>
du voyage à la recherche de</hi> la Pérouse.<lb/>
T. I. pag. 134.</note>, zumahl<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">aber</fw><lb/>
<fw place="bottom" type="sig">I</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[129/0151] Vom Schlunde und Magen. fast klappenförmige Verlängerung der- selben Haut gleichsam in zwey Ab- schnitte getheilt. Dieſs ist auch beym Hasen und Caninchen der Fall, und da zeigt sich, besonders wenn sie ein paar Stunden vorher gefressen haben, auffal- lende Verschiedenheit zwischen der Be- schaffenheit des Futters in derjenigen Hälfte wo der Schlund eintritt, in Ver- gleich zu der die nach dem Darm geht. §. 88. Bey manchen andern, zumal eben- falls grasfressenden Säugethieren, be- steht er aber aus zwey oder noch meh- rern schon von auſsen ganz von ein- ander unterschiedenen, und gleichsam eben so viele Mägen bildenden Ab- schnitten. So z. E. beym Hamster aus zweyen *); beym Känguruh **), zumahl aber *) Trefflich beschrieben von Sulzer a. a. O. pag. 81 u. f. **) So sagt Labillardiere in der Relation du voyage à la recherche de la Pérouse. T. I. pag. 134. I

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/151
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 129. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/151>, abgerufen am 19.02.2019.