Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

Vom Herzen und den Blutgefässen.
verwachsen *); die Strecke der untern
Hohlader die innerhalb der Brust liegt,
nach Verhältniss länger und was dergl.
mehr ist.

§. 158.

Die erwachsenen grössern bisulca
und auch das Schwein haben da wo
die aorta aus dem linken Ventrikel tritt,
einen oder zwey kleine platte Knochen,
die sogenannten (zumal am Hirsch wei-
land berufenen) Herzbeinchen. Der an-
gebliche Nutzen derselben zur Stütze
der Valveln **) u. s. w. scheint nicht sehr
einleuchtend.

§. 159.

Man hat gemeint die Amphibien in
dieser Classe (palmata) und die Ceta-
ceen hätten in der Scheidewand der bei-
den sinuum ein offenes foramen ouale

wie
*) Vergl. Morgagni in den epist. anat.
pag. 302 und f. der fol. Ausg. von 1764.
**) Clem. Jac. Keuchen de ossiculis e cor-
dibus animalium.
Groning. 1772. 4.

Vom Herzen und den Blutgefäſsen.
verwachsen *); die Strecke der untern
Hohlader die innerhalb der Brust liegt,
nach Verhältniſs länger und was dergl.
mehr ist.

§. 158.

Die erwachsenen gröſsern bisulca
und auch das Schwein haben da wo
die aorta aus dem linken Ventrikel tritt,
einen oder zwey kleine platte Knochen,
die sogenannten (zumal am Hirsch wei-
land berufenen) Herzbeinchen. Der an-
gebliche Nutzen derselben zur Stütze
der Valveln **) u. s. w. scheint nicht sehr
einleuchtend.

§. 159.

Man hat gemeint die Amphibien in
dieser Classe (palmata) und die Ceta-
ceen hätten in der Scheidewand der bei-
den sinuum ein offenes foramen ouale

wie
*) Vergl. Morgagni in den epist. anat.
pag. 302 und f. der fol. Ausg. von 1764.
**) Clem. Jac. Keuchen de ossiculis e cor-
dibus animalium.
Groning. 1772. 4.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0245" n="223"/><fw place="top" type="header">Vom Herzen und den Blutgefä&#x017F;sen.</fw><lb/>
verwachsen <note place="foot" n="*)">Vergl. <hi rendition="#k">Morgagni</hi> in den <hi rendition="#i">epist. anat.</hi><lb/>
pag. 302 und f. der fol. Ausg. von 1764.</note>; die Strecke der untern<lb/>
Hohlader die innerhalb der Brust liegt,<lb/>
nach Verhältni&#x017F;s länger und was dergl.<lb/>
mehr ist.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 158.</head><lb/>
              <p>Die erwachsenen grö&#x017F;sern <hi rendition="#i">bisulca</hi><lb/>
und auch das Schwein haben da wo<lb/>
die <hi rendition="#i">aorta</hi> aus dem linken Ventrikel tritt,<lb/>
einen oder zwey kleine platte Knochen,<lb/>
die sogenannten (zumal am Hirsch wei-<lb/>
land berufenen) <hi rendition="#i">Herzbeinchen.</hi> Der an-<lb/>
gebliche Nutzen derselben zur Stütze<lb/>
der Valveln <note place="foot" n="**)"><hi rendition="#k">Clem. Jac. Keuchen</hi><hi rendition="#i">de ossiculis e cor-<lb/>
dibus animalium.</hi> Groning. 1772. 4.</note> u. s. w. scheint nicht sehr<lb/>
einleuchtend.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 159.</head><lb/>
              <p>Man hat gemeint die Amphibien in<lb/>
dieser Classe (<hi rendition="#i">palmata</hi>) und die Ceta-<lb/>
ceen hätten in der Scheidewand der bei-<lb/>
den <hi rendition="#i">sinuum</hi> ein offenes <hi rendition="#i">foramen ouale</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch">wie</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[223/0245] Vom Herzen und den Blutgefäſsen. verwachsen *); die Strecke der untern Hohlader die innerhalb der Brust liegt, nach Verhältniſs länger und was dergl. mehr ist. §. 158. Die erwachsenen gröſsern bisulca und auch das Schwein haben da wo die aorta aus dem linken Ventrikel tritt, einen oder zwey kleine platte Knochen, die sogenannten (zumal am Hirsch wei- land berufenen) Herzbeinchen. Der an- gebliche Nutzen derselben zur Stütze der Valveln **) u. s. w. scheint nicht sehr einleuchtend. §. 159. Man hat gemeint die Amphibien in dieser Classe (palmata) und die Ceta- ceen hätten in der Scheidewand der bei- den sinuum ein offenes foramen ouale wie *) Vergl. Morgagni in den epist. anat. pag. 302 und f. der fol. Ausg. von 1764. **) Clem. Jac. Keuchen de ossiculis e cor- dibus animalium. Groning. 1772. 4.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/245
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 223. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/245>, abgerufen am 22.02.2019.