Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

XIII. Abschnitt.
saugung entweder ganz evident, wie
bey den Armpolypen, deren paren-
chyma,
wenn sie farbige Insecten ver-
schluckt haben, nach einiger Zeit mit
gleicher Farbe tingirt erscheint; oder
doch nach der Analogie aus andern
Phänomenen zu vermuthen, wie bey
der Verwandlung der verpuppten Rau-
pen u. s. w. -- Aber doch ist noch
kein wirkliches System von eigentlichen
absorbirenden Gefässen an denselben
erwiesen *).

§. 169.

Dieses System, das eben wegen des
constanten Verhältnisses, worin es zum
wahren Blutumlauf steht, am füglich-

sten
*) Dem Seidenwurm u. a. Raupen hat
Sheldon absorbirende Gefässe zuge-
schrieben, in. s. History of the absor-
bent System
P. I. pag. 28.
So dem Seeigel (Echinus esculentus)
Hr. Monro in der Physiol. der Fische
pag. 88 u. f.

XIII. Abschnitt.
saugung entweder ganz evident, wie
bey den Armpolypen, deren paren-
chyma,
wenn sie farbige Insecten ver-
schluckt haben, nach einiger Zeit mit
gleicher Farbe tingirt erscheint; oder
doch nach der Analogie aus andern
Phänomenen zu vermuthen, wie bey
der Verwandlung der verpuppten Rau-
pen u. s. w. — Aber doch ist noch
kein wirkliches System von eigentlichen
absorbirenden Gefäſsen an denselben
erwiesen *).

§. 169.

Dieses System, das eben wegen des
constanten Verhältnisses, worin es zum
wahren Blutumlauf steht, am füglich-

sten
*) Dem Seidenwurm u. a. Raupen hat
Sheldon absorbirende Gefäſse zuge-
schrieben, in. s. History of the absor-
bent System
P. I. pag. 28.
So dem Seeigel (Echinus esculentus)
Hr. Monro in der Physiol. der Fische
pag. 88 u. f.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0262" n="240"/><fw place="top" type="header">XIII. Abschnitt.</fw><lb/>
saugung entweder ganz evident, wie<lb/>
bey den Armpolypen, deren <hi rendition="#i">paren-<lb/>
chyma,</hi> wenn sie farbige Insecten ver-<lb/>
schluckt haben, nach einiger Zeit mit<lb/>
gleicher Farbe tingirt erscheint; oder<lb/>
doch nach der Analogie aus andern<lb/>
Phänomenen zu vermuthen, wie bey<lb/>
der Verwandlung der verpuppten Rau-<lb/>
pen u. s. w. &#x2014; Aber doch ist noch<lb/>
kein wirkliches System von eigentlichen<lb/>
absorbirenden Gefä&#x017F;sen an denselben<lb/>
erwiesen <note place="foot" n="*)">Dem Seidenwurm u. a. Raupen hat<lb/><hi rendition="#k">Sheldon</hi> absorbirende Gefä&#x017F;se zuge-<lb/>
schrieben, in. <hi rendition="#i">s. History of the absor-<lb/>
bent System</hi> P. I. pag. 28.<lb/>
So dem Seeigel (<hi rendition="#i">Echinus esculentus</hi>)<lb/>
Hr. <hi rendition="#k">Monro</hi> in der <hi rendition="#i">Physiol. der Fische</hi><lb/>
pag. 88 u. f.</note>.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 169.</head><lb/>
            <p>Dieses System, das eben wegen des<lb/>
constanten Verhältnisses, worin es zum<lb/>
wahren Blutumlauf steht, am füglich-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">sten</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[240/0262] XIII. Abschnitt. saugung entweder ganz evident, wie bey den Armpolypen, deren paren- chyma, wenn sie farbige Insecten ver- schluckt haben, nach einiger Zeit mit gleicher Farbe tingirt erscheint; oder doch nach der Analogie aus andern Phänomenen zu vermuthen, wie bey der Verwandlung der verpuppten Rau- pen u. s. w. — Aber doch ist noch kein wirkliches System von eigentlichen absorbirenden Gefäſsen an denselben erwiesen *). §. 169. Dieses System, das eben wegen des constanten Verhältnisses, worin es zum wahren Blutumlauf steht, am füglich- sten *) Dem Seidenwurm u. a. Raupen hat Sheldon absorbirende Gefäſse zuge- schrieben, in. s. History of the absor- bent System P. I. pag. 28. So dem Seeigel (Echinus esculentus) Hr. Monro in der Physiol. der Fische pag. 88 u. f.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/262
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 240. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/262>, abgerufen am 20.02.2019.