Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite
Von den Respirationswerkzeugen.

Sie sitzt in der so genannten Bauch-
höhle, am Rückgrath fest, und steht
gewöhnlich mit dem Schlunde, bey ei-
nigen mit dem Magen, durch einen
besondern Canal (ductus pneumaticus)
in Verbindung, in welchem man bey
manchen, wie z. B. beym Karpen, Klap-
pen gefunden hat, die, wie es scheint,
wohl die Luft durch denselben aus der
Blase heraus, aber keine von aussen
hinein lassen.

E) INSECTEN.
§. 187.

Dass auch den weissblütigen Thie-
ren, im Ganzen genommen, eine Art
von Respirationsgeschäft unentbehrlich
sey, liess sich schon nach der Analo-
gie aus dem in den mehrsten Ordnun-
gen beider Classen derselben entdeckten
wunderbaren Apparat von Kiemen oder
Luftröhren schliessen; bey vielen der-
selben ist aber auch der Process selbst,

die
R 5
Von den Respirationswerkzeugen.

Sie sitzt in der so genannten Bauch-
höhle, am Rückgrath fest, und steht
gewöhnlich mit dem Schlunde, bey ei-
nigen mit dem Magen, durch einen
besondern Canal (ductus pneumaticus)
in Verbindung, in welchem man bey
manchen, wie z. B. beym Karpen, Klap-
pen gefunden hat, die, wie es scheint,
wohl die Luft durch denselben aus der
Blase heraus, aber keine von auſsen
hinein lassen.

E) INSECTEN.
§. 187.

Daſs auch den weiſsblütigen Thie-
ren, im Ganzen genommen, eine Art
von Respirationsgeschäft unentbehrlich
sey, lieſs sich schon nach der Analo-
gie aus dem in den mehrsten Ordnun-
gen beider Classen derselben entdeckten
wunderbaren Apparat von Kiemen oder
Luftröhren schlieſsen; bey vielen der-
selben ist aber auch der Proceſs selbst,

die
R 5
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0287" n="265"/>
              <fw place="top" type="header">Von den Respirationswerkzeugen.</fw><lb/>
              <p>Sie sitzt in der so genannten Bauch-<lb/>
höhle, am Rückgrath fest, und steht<lb/>
gewöhnlich mit dem Schlunde, bey ei-<lb/>
nigen mit dem Magen, durch einen<lb/>
besondern Canal (<hi rendition="#i">ductus pneumaticus</hi>)<lb/>
in Verbindung, in welchem man bey<lb/>
manchen, wie z. B. beym Karpen, Klap-<lb/>
pen gefunden hat, die, wie es scheint,<lb/>
wohl die Luft durch denselben aus der<lb/>
Blase heraus, aber keine von au&#x017F;sen<lb/>
hinein lassen.</p>
            </div>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>E) INSECTEN.</head><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 187.</head><lb/>
              <p>Da&#x017F;s auch den wei&#x017F;sblütigen Thie-<lb/>
ren, im Ganzen genommen, eine Art<lb/>
von Respirationsgeschäft unentbehrlich<lb/>
sey, lie&#x017F;s sich schon nach der Analo-<lb/>
gie aus dem in den mehrsten Ordnun-<lb/>
gen beider Classen derselben entdeckten<lb/>
wunderbaren Apparat von Kiemen oder<lb/>
Luftröhren schlie&#x017F;sen; bey vielen der-<lb/>
selben ist aber auch der Proce&#x017F;s selbst,<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">R 5</fw><fw place="bottom" type="catch">die</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[265/0287] Von den Respirationswerkzeugen. Sie sitzt in der so genannten Bauch- höhle, am Rückgrath fest, und steht gewöhnlich mit dem Schlunde, bey ei- nigen mit dem Magen, durch einen besondern Canal (ductus pneumaticus) in Verbindung, in welchem man bey manchen, wie z. B. beym Karpen, Klap- pen gefunden hat, die, wie es scheint, wohl die Luft durch denselben aus der Blase heraus, aber keine von auſsen hinein lassen. E) INSECTEN. §. 187. Daſs auch den weiſsblütigen Thie- ren, im Ganzen genommen, eine Art von Respirationsgeschäft unentbehrlich sey, lieſs sich schon nach der Analo- gie aus dem in den mehrsten Ordnun- gen beider Classen derselben entdeckten wunderbaren Apparat von Kiemen oder Luftröhren schlieſsen; bey vielen der- selben ist aber auch der Proceſs selbst, die R 5

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/287
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 265. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/287>, abgerufen am 20.02.2019.