Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite
Erklärung der Kupfer.
Tab. VIII.

Ungeborene Igel verschiedenen Alters,
besonders um die Veränderung zu zei-
gen die mit ihrem Mutterkuchen vorgeht:


Fig. 1.

Ein noch sehr unreifer conceptus.


a. b. b. Das eyförmige chorion geöff-
net, so dass die ganze vordere Hälfte
weggenommen ist.
a. Der dicke fast knorpelharte Theil
desselben.
b. b. Der dünnere geschmeidigere
Theil.
c. Die tunica erythroides die so wie
d. der Embryo mit seinem amnion
vorher im chorion eingeschlossen gewesen.

Fig. 2.

Eine reifere Frucht.



a. b.
L l 4
Erklärung der Kupfer.
Tab. VIII.

Ungeborene Igel verschiedenen Alters,
besonders um die Veränderung zu zei-
gen die mit ihrem Mutterkuchen vorgeht:


Fig. 1.

Ein noch sehr unreifer conceptus.


a. b. b. Das eyförmige chorion geöff-
net, so daſs die ganze vordere Hälfte
weggenommen ist.
a. Der dicke fast knorpelharte Theil
desselben.
b. b. Der dünnere geschmeidigere
Theil.
c. Die tunica erythroides die so wie
d. der Embryo mit seinem amnion
vorher im chorion eingeschlossen gewesen.

Fig. 2.

Eine reifere Frucht.



a. b.
L l 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0557" n="535"/>
        <fw place="top" type="header">Erklärung der Kupfer.</fw><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Tab</hi></hi>. VIII.</head><lb/>
          <p>Ungeborene Igel verschiedenen Alters,<lb/>
besonders um die Veränderung zu zei-<lb/>
gen die mit ihrem Mutterkuchen vorgeht:</p><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#i">Fig.</hi> 1.</hi> </p><lb/>
          <p>Ein noch sehr unreifer <hi rendition="#i">conceptus.</hi></p><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <list>
            <item><hi rendition="#i">a. b. b.</hi> Das eyförmige <hi rendition="#i">chorion</hi> geöff-<lb/>
net, so da&#x017F;s die ganze vordere Hälfte<lb/>
weggenommen ist.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#i">a.</hi> Der dicke fast knorpelharte Theil<lb/>
desselben.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#i">b. b.</hi> Der dünnere geschmeidigere<lb/>
Theil.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#i">c.</hi> Die <hi rendition="#i">tunica erythroides</hi> die so wie</item><lb/>
            <item><hi rendition="#i">d.</hi> der Embryo mit seinem <hi rendition="#i">amnion</hi><lb/>
vorher im chorion eingeschlossen gewesen.</item>
          </list><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#i">Fig.</hi> 2.</hi> </p><lb/>
          <p>Eine reifere Frucht.</p><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <fw place="bottom" type="sig">L l 4</fw>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#i">a. b.</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[535/0557] Erklärung der Kupfer. Tab. VIII. Ungeborene Igel verschiedenen Alters, besonders um die Veränderung zu zei- gen die mit ihrem Mutterkuchen vorgeht: Fig. 1. Ein noch sehr unreifer conceptus. a. b. b. Das eyförmige chorion geöff- net, so daſs die ganze vordere Hälfte weggenommen ist. a. Der dicke fast knorpelharte Theil desselben. b. b. Der dünnere geschmeidigere Theil. c. Die tunica erythroides die so wie d. der Embryo mit seinem amnion vorher im chorion eingeschlossen gewesen. Fig. 2. Eine reifere Frucht. a. b. L l 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/557
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. Göttingen, 1805, S. 535. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1805/557>, abgerufen am 22.02.2019.