Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. 3. Aufl. Göttingen, 1824.

Bild:
<< vorherige Seite

vorn am Halse ansehnliche einfache oder
doppelte Kehlbeutel von verschiedener
Form und Abtheilung, die mit einer oder
zwey Oeffnungen im Kehlkopf zwischen
dem Zungenbein und Schildknorpel
münden.

Und bey manchen Meerkatzen (z. B.
beym Cercopithecus beelzebub und seni-
culus
) bildet der mittlere oder Vorder-
theil des Zungenbeins eine sonderbare
knöcherne Capsel von fast kugelichter
Form*), mittelst deren diese Thiere
ihr durchdringendes weit schallendes
Geschrey hervorbringen.

B) VÖGEL.
§. 196.

Die bis auf sehr wenige Ausnahmen
allgemeinste Haupteigenheit der Stimm-
organe in dieser Classe reducirt sich dar-

*) s. Purchas's Pilgrimes T. IV. pag. 1302.
Vicq-d'Azyr tab. 9. 10. Camper
tab. 4. b. fig. 4. 5. und Von Hum-
boldt
a. a. O. tab. 4. n. IX.

vorn am Halse ansehnliche einfache oder
doppelte Kehlbeutel von verschiedener
Form und Abtheilung, die mit einer oder
zwey Oeffnungen im Kehlkopf zwischen
dem Zungenbein und Schildknorpel
münden.

Und bey manchen Meerkatzen (z. B.
beym Cercopithecus beelzebub und seni-
culus
) bildet der mittlere oder Vorder-
theil des Zungenbeins eine sonderbare
knöcherne Capsel von fast kugelichter
Form*), mittelst deren diese Thiere
ihr durchdringendes weit schallendes
Geschrey hervorbringen.

B) VÖGEL.
§. 196.

Die bis auf sehr wenige Ausnahmen
allgemeinste Haupteigenheit der Stimm-
organe in dieser Classe reducirt sich dar-

*) s. Purchas's Pilgrimes T. IV. pag. 1302.
Vicq-d'Azyr tab. 9. 10. Camper
tab. 4. b. fig. 4. 5. und Von Hum-
boldt
a. a. O. tab. 4. n. IX.
<TEI xml:lang="de-DE">
  <text xml:id="blume_000103">
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0314" xml:id="pb292_0001" n="292"/>
vorn am Halse ansehnliche einfache oder<lb/>
doppelte Kehlbeutel von verschiedener<lb/>
Form und Abtheilung, die mit einer oder<lb/>
zwey Oeffnungen im Kehlkopf zwischen<lb/>
dem Zungenbein und Schildknorpel<lb/>
münden.</p>
            <p>Und bey manchen Meerkatzen (z. B.<lb/>
beym <hi rendition="#i">Cercopithecus beelzebub</hi> und <hi rendition="#i">seni-<lb/>
culus</hi>) bildet der mittlere oder Vorder-<lb/>
theil des Zungenbeins eine sonderbare<lb/>
knöcherne Capsel von fast kugelichter<lb/>
Form<note anchored="true" place="foot" n="*)"><p>s. <hi rendition="#k">Purchas's</hi> <hi rendition="#i">Pilgrimes</hi> T. IV. pag. 1302.<lb/><hi rendition="#k">Vicq-d'Azyr</hi> tab. 9. 10. <hi rendition="#k">Camper</hi><lb/>
tab. 4. b. fig. 4. 5. und <hi rendition="#k">Von Hum-<lb/>
boldt</hi> a. a. O. tab. 4. n. IX.</p></note>, mittelst deren diese Thiere<lb/>
ihr durchdringendes weit schallendes<lb/>
Geschrey hervorbringen.</p>
          </div>
        </div>
        <div n="2">
          <head rendition="#c">B) <hi rendition="#g">VÖGEL</hi>.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head rendition="#c">§. 196.</head><lb/>
            <p>Die bis auf sehr wenige Ausnahmen<lb/>
allgemeinste Haupteigenheit der Stimm-<lb/>
organe in dieser Classe reducirt sich dar-<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[292/0314] vorn am Halse ansehnliche einfache oder doppelte Kehlbeutel von verschiedener Form und Abtheilung, die mit einer oder zwey Oeffnungen im Kehlkopf zwischen dem Zungenbein und Schildknorpel münden. Und bey manchen Meerkatzen (z. B. beym Cercopithecus beelzebub und seni- culus) bildet der mittlere oder Vorder- theil des Zungenbeins eine sonderbare knöcherne Capsel von fast kugelichter Form *), mittelst deren diese Thiere ihr durchdringendes weit schallendes Geschrey hervorbringen. B) VÖGEL. §. 196. Die bis auf sehr wenige Ausnahmen allgemeinste Haupteigenheit der Stimm- organe in dieser Classe reducirt sich dar- *) s. Purchas's Pilgrimes T. IV. pag. 1302. Vicq-d'Azyr tab. 9. 10. Camper tab. 4. b. fig. 4. 5. und Von Hum- boldt a. a. O. tab. 4. n. IX.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1824
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1824/314
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. 3. Aufl. Göttingen, 1824, S. 292. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1824/314>, abgerufen am 18.12.2018.