Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. 3. Aufl. Göttingen, 1824.

Bild:
<< vorherige Seite

ist schon beym Fötus kugelicht, ohne
Oeffnung im Boden derselben (- Tab.
VIII. fig. 2. f. -).

§. 358.

Hingegen zeigt sich bey dem eben
genannten Thiere, so wie auch bey der
Hündinn, Katze u. s. w., ebenfalls zwi-
schen chorion und amnion eine auf dem
ersten Blicke zwar der allantois ähn-
liche Blase, die tunica erythroides (-
Tab. VIII. fig. 1. c. fig. 2. c. -), die im
Anfange des Trächtigseyns auch, so wie
jene, von einer wässerigen Feuchtigkeit
strotzt, aber schon dadurch gänzlich von
ihr unterschieden ist, dass sie keines-
weges durch einen urachus mit dem
Boden der Harnblase, sondern durch die
vasa omphalomeseraica (- Tab. VIII.
fig. 2. k. -) mit den Blutgefässen des
Gekröses der Frucht in Verbindung
steht*)

*) Fabric. ab Aquapend. Das kleine
Kupfer vor tab. 1. vom Hund.

ist schon beym Fötus kugelicht, ohne
Oeffnung im Boden derselben (– Tab.
VIII. fig. 2. f. –).

§. 358.

Hingegen zeigt sich bey dem eben
genannten Thiere, so wie auch bey der
Hündinn, Katze u. s. w., ebenfalls zwi-
schen chorion und amnion eine auf dem
ersten Blicke zwar der allantois ähn-
liche Blase, die tunica erythroides (–
Tab. VIII. fig. 1. c. fig. 2. c. –), die im
Anfange des Trächtigseyns auch, so wie
jene, von einer wässerigen Feuchtigkeit
strotzt, aber schon dadurch gänzlich von
ihr unterschieden ist, dass sie keines-
weges durch einen urachus mit dem
Boden der Harnblase, sondern durch die
vasa omphalomeseraica (– Tab. VIII.
fig. 2. k. –) mit den Blutgefässen des
Gekröses der Frucht in Verbindung
steht*)

*) Fabric. ab Aquapend. Das kleine
Kupfer vor tab. 1. vom Hund.
<TEI xml:lang="de-DE">
  <text xml:id="blume_000103">
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0541" xml:id="pb519_0001" n="519"/>
ist schon beym Fötus kugelicht, ohne<lb/>
Oeffnung im Boden derselben (&#x2013; Tab.<lb/>
VIII. fig. 2. <hi rendition="#i">f</hi>. &#x2013;).</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head rendition="#c">§. 358.</head><lb/>
          <p>Hingegen zeigt sich bey dem eben<lb/>
genannten Thiere, so wie auch bey der<lb/>
Hündinn, Katze u. s. w., ebenfalls zwi-<lb/>
schen chorion und amnion eine auf dem<lb/>
ersten Blicke zwar der allantois ähn-<lb/>
liche Blase, die <hi rendition="#i">tunica erythroides</hi> (&#x2013;<lb/>
Tab. VIII. fig. 1. <hi rendition="#i">c</hi>. fig. 2. <hi rendition="#i">c</hi>. &#x2013;), die im<lb/>
Anfange des Trächtigseyns auch, so wie<lb/>
jene, von einer wässerigen Feuchtigkeit<lb/>
strotzt, aber schon dadurch gänzlich von<lb/>
ihr unterschieden ist, dass sie keines-<lb/>
weges durch einen urachus mit dem<lb/>
Boden der Harnblase, sondern durch die<lb/><hi rendition="#i">vasa omphalomeseraica</hi> (&#x2013; Tab. VIII.<lb/>
fig. 2. <hi rendition="#i">k</hi>. &#x2013;) mit den Blutgefässen des<lb/>
Gekröses der Frucht in Verbindung<lb/>
steht<note anchored="true" place="foot" n="*)"><p><hi rendition="#k">Fabric. ab Aquapend</hi>. Das kleine<lb/>
Kupfer vor tab. 1. vom Hund.</p><p>
</p></note></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[519/0541] ist schon beym Fötus kugelicht, ohne Oeffnung im Boden derselben (– Tab. VIII. fig. 2. f. –). §. 358. Hingegen zeigt sich bey dem eben genannten Thiere, so wie auch bey der Hündinn, Katze u. s. w., ebenfalls zwi- schen chorion und amnion eine auf dem ersten Blicke zwar der allantois ähn- liche Blase, die tunica erythroides (– Tab. VIII. fig. 1. c. fig. 2. c. –), die im Anfange des Trächtigseyns auch, so wie jene, von einer wässerigen Feuchtigkeit strotzt, aber schon dadurch gänzlich von ihr unterschieden ist, dass sie keines- weges durch einen urachus mit dem Boden der Harnblase, sondern durch die vasa omphalomeseraica (– Tab. VIII. fig. 2. k. –) mit den Blutgefässen des Gekröses der Frucht in Verbindung steht *) *) Fabric. ab Aquapend. Das kleine Kupfer vor tab. 1. vom Hund.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1824
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1824/541
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der vergleichenden Anatomie. 3. Aufl. Göttingen, 1824, S. 519. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_anatomie_1824/541>, abgerufen am 09.12.2018.