Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Beyträge zur Naturgeschichte. Bd. 2. Göttingen, 1811.

Bild:
<< vorherige Seite

nichts weiter, als ein stummer, blödsin-
niger Tropf.

VI.
Irrige Sagen bey Peters Biographen.

Inzwischen ist die Geschichte dieses
Tropfs immer merkwürdig, selbst schon
als warnendes Beyspiel von der Unge-
wissheit menschlicher Zeugnisse und
historischer Glaubwürdigkeit. Denn es
ist auffallend, wie abweichend und theils
gerade einander widersprechend selbst
die ersten gleichzeitigen Nachrichten
über die Umstände bey seiner Erschei-
nung in Hameln lauten.

Nicht einmal im Jahr und Jahrszeit,
und Ort, wann und wo er von dem
Hamelschen Bürger gefunden und zur
Stadt gebracht worden, stimmen die
Referenten mit einander überein. Der
ganz irrigen spätern, sämmtlich ge-

nichts weiter, als ein stummer, blödsin-
niger Tropf.

VI.
Irrige Sagen bey Peters Biographen.

Inzwischen ist die Geschichte dieses
Tropfs immer merkwürdig, selbst schon
als warnendes Beyspiel von der Unge-
wissheit menschlicher Zeugnisse und
historischer Glaubwürdigkeit. Denn es
ist auffallend, wie abweichend und theils
gerade einander widersprechend selbst
die ersten gleichzeitigen Nachrichten
über die Umstände bey seiner Erschei-
nung in Hameln lauten.

Nicht einmal im Jahr und Jahrszeit,
und Ort, wann und wo er von dem
Hamelschen Bürger gefunden und zur
Stadt gebracht worden, stimmen die
Referenten mit einander überein. Der
ganz irrigen spätern, sämmtlich ge-

<TEI>
  <text xml:id="blume000113">
    <body>
      <div type="part" n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0033" xml:id="pb027_0001" n="27"/>
nichts weiter, als ein stummer, blödsin-<lb/>
niger Tropf.</p>
        </div>
        <div n="2">
          <head rendition="#c">VI.<lb/>
Irrige Sagen bey Peters Biographen.</head><lb/>
          <p>Inzwischen ist die Geschichte dieses<lb/>
Tropfs immer merkwürdig, selbst schon<lb/>
als warnendes Beyspiel von der Unge-<lb/>
wissheit menschlicher Zeugnisse und<lb/>
historischer Glaubwürdigkeit. Denn es<lb/>
ist auffallend, wie abweichend und theils<lb/>
gerade einander widersprechend selbst<lb/>
die ersten gleichzeitigen Nachrichten<lb/>
über die Umstände bey seiner Erschei-<lb/>
nung in Hameln lauten.</p>
          <p>Nicht einmal im Jahr und Jahrszeit,<lb/>
und Ort, wann und wo er von dem<lb/>
Hamelschen Bürger gefunden und zur<lb/>
Stadt gebracht worden, stimmen die<lb/>
Referenten mit einander überein. Der<lb/>
ganz irrigen spätern, sämmtlich ge-<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[27/0033] nichts weiter, als ein stummer, blödsin- niger Tropf. VI. Irrige Sagen bey Peters Biographen. Inzwischen ist die Geschichte dieses Tropfs immer merkwürdig, selbst schon als warnendes Beyspiel von der Unge- wissheit menschlicher Zeugnisse und historischer Glaubwürdigkeit. Denn es ist auffallend, wie abweichend und theils gerade einander widersprechend selbst die ersten gleichzeitigen Nachrichten über die Umstände bey seiner Erschei- nung in Hameln lauten. Nicht einmal im Jahr und Jahrszeit, und Ort, wann und wo er von dem Hamelschen Bürger gefunden und zur Stadt gebracht worden, stimmen die Referenten mit einander überein. Der ganz irrigen spätern, sämmtlich ge-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege02_1811
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege02_1811/33
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Beyträge zur Naturgeschichte. Bd. 2. Göttingen, 1811, S. 27. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_beytraege02_1811/33>, abgerufen am 06.08.2020.