Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb und das Zeugungsgeschäfte. Göttingen, 1781.

Bild:
<< vorherige Seite

tiefen Grube ausgeeitert. Es besserte sich nach-
her, aber so wie die Lücke im Fleisch nach und
nach wieder mit Gallerte oder Narbe angefüllt
wurde, so senkte sich auch*) das benachbarte ge-
sunde Fleisch im gleichen Grade allgemach nie-
der, schien gleichsam zu schwinden, so daß end-
lich die Narbe in der Grube und das Fleisch am
Rande derselben einander fast gleich stunden, und
jene nur noch eine breite aber ziemlich flache
Delle machten. Also mutatis mutandis der gleiche
Fall wie bey meinen grünen Polypen aus dem
Mühlgraben.

§. 2.
Schlußfolge dieser Untersuchung.

Ich habe seit den paar Jahren einen grossen
Theil meiner Muse auf die weitere Untersuchung

*) Eine ebenfalls schon anderwärts bemerkte Er-
scheinung. Man s. die Abh. der Hrn. Fabre und
Louis, des playes avec perte de substance in den
Mem. de l'acad. de Chirurgie Vol. IV. S. 74.
und 106.

tiefen Grube ausgeeitert. Es besserte sich nach-
her, aber so wie die Lücke im Fleisch nach und
nach wieder mit Gallerte oder Narbe angefüllt
wurde, so senkte sich auch*) das benachbarte ge-
sunde Fleisch im gleichen Grade allgemach nie-
der, schien gleichsam zu schwinden, so daß end-
lich die Narbe in der Grube und das Fleisch am
Rande derselben einander fast gleich stunden, und
jene nur noch eine breite aber ziemlich flache
Delle machten. Also mutatis mutandis der gleiche
Fall wie bey meinen grünen Polypen aus dem
Mühlgraben.

§. 2.
Schlußfolge dieser Untersuchung.

Ich habe seit den paar Jahren einen grossen
Theil meiner Muse auf die weitere Untersuchung

*) Eine ebenfalls schon anderwärts bemerkte Er-
scheinung. Man s. die Abh. der Hrn. Fabre und
Louis, des playes avec perte de substance in den
Mem. de l'acad. de Chirurgie Vol. IV. S. 74.
und 106.
<TEI>
  <text xml:id="blume_hbnatur_000053">
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0017" xml:id="pb011_0001" n="11"/>
tiefen Grube ausgeeitert. Es besserte sich nach-<lb/>
her, aber so wie die Lücke im Fleisch nach und<lb/>
nach wieder mit Gallerte oder Narbe angefüllt<lb/>
wurde, so senkte sich auch<note anchored="true" place="foot" n="*)"><p>Eine ebenfalls schon anderwärts bemerkte Er-<lb/>
scheinung. Man s. die Abh. der Hrn. Fabre und<lb/>
Louis, <hi rendition="#aq">des playes avec perte de substance</hi> in den<lb/><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Mem. de l'acad. de Chirurgie</hi></hi> <hi rendition="#aq">Vol</hi>. IV. S. 74.<lb/>
und 106.</p></note> das benachbarte ge-<lb/>
sunde Fleisch im gleichen Grade allgemach nie-<lb/>
der, schien gleichsam zu schwinden, so daß end-<lb/>
lich die Narbe in der Grube und das Fleisch am<lb/>
Rande derselben einander fast gleich stunden, und<lb/>
jene nur noch eine breite aber ziemlich flache<lb/>
Delle machten. Also <hi rendition="#aq">mutatis mutandis</hi> der gleiche<lb/>
Fall wie bey meinen grünen Polypen aus dem<lb/>
Mühlgraben.</p>
      </div>
      <div n="1">
        <head rendition="#c">§. 2.<lb/>
Schlußfolge dieser Untersuchung.</head><lb/>
        <p>Ich habe seit den paar Jahren einen grossen<lb/>
Theil meiner Muse auf die weitere Untersuchung<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[11/0017] tiefen Grube ausgeeitert. Es besserte sich nach- her, aber so wie die Lücke im Fleisch nach und nach wieder mit Gallerte oder Narbe angefüllt wurde, so senkte sich auch *) das benachbarte ge- sunde Fleisch im gleichen Grade allgemach nie- der, schien gleichsam zu schwinden, so daß end- lich die Narbe in der Grube und das Fleisch am Rande derselben einander fast gleich stunden, und jene nur noch eine breite aber ziemlich flache Delle machten. Also mutatis mutandis der gleiche Fall wie bey meinen grünen Polypen aus dem Mühlgraben. §. 2. Schlußfolge dieser Untersuchung. Ich habe seit den paar Jahren einen grossen Theil meiner Muse auf die weitere Untersuchung *) Eine ebenfalls schon anderwärts bemerkte Er- scheinung. Man s. die Abh. der Hrn. Fabre und Louis, des playes avec perte de substance in den Mem. de l'acad. de Chirurgie Vol. IV. S. 74. und 106.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781/17
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb und das Zeugungsgeschäfte. Göttingen, 1781, S. 11. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781/17>, abgerufen am 26.05.2020.