Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb und das Zeugungsgeschäfte. Göttingen, 1781.

Bild:
<< vorherige Seite

auch nie oder nur wunderselten sich fortpflan-
zende Abweichung des Bildungstriebes voraus.
Anders ist es hingegen mit der Entstehung der
Spielarten und Varietäten unter den organisir-
ten Körpern beschaffen, als wobey die ebenfalls
veränderte Richtung dieses Triebes auf eine ge-
lindere, minder gewaltsame, aber dafür desto
tiefer wurzelschlagende, dauerhaftere und auf die
Nachkommen fortwürkende Weise veranlaßt wird.

§. 35.
Bastarde.

Zu den Ursachen die den Bildungstrieb auf
diese erbliche Weise verändern können, gehört
vorzüglich die Mischung eines ungleichen Zeugungs-
saftes; die unter verschiednen Gattungen eigent-
liche Bastarde, unter blossen Varietäten aber,
wie unter Negern und Weissen, Mulatten und
Blendlinge hervorbringt. Die Erscheinungen der

auch nie oder nur wunderselten sich fortpflan-
zende Abweichung des Bildungstriebes voraus.
Anders ist es hingegen mit der Entstehung der
Spielarten und Varietäten unter den organisir-
ten Körpern beschaffen, als wobey die ebenfalls
veränderte Richtung dieses Triebes auf eine ge-
lindere, minder gewaltsame, aber dafür desto
tiefer wurzelschlagende, dauerhaftere und auf die
Nachkommen fortwürkende Weise veranlaßt wird.

§. 35.
Bastarde.

Zu den Ursachen die den Bildungstrieb auf
diese erbliche Weise verändern können, gehört
vorzüglich die Mischung eines ungleichen Zeugungs-
saftes; die unter verschiednen Gattungen eigent-
liche Bastarde, unter blossen Varietäten aber,
wie unter Negern und Weissen, Mulatten und
Blendlinge hervorbringt. Die Erscheinungen der

<TEI>
  <text xml:id="blume_hbnatur_000053">
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0066" xml:id="pb060_0001" n="60"/>
auch nie oder nur wunderselten sich fortpflan-<lb/>
zende Abweichung des Bildungstriebes voraus.<lb/>
Anders ist es hingegen mit der Entstehung der<lb/>
Spielarten und Varietäten unter den organisir-<lb/>
ten Körpern beschaffen, als wobey die ebenfalls<lb/>
veränderte Richtung dieses Triebes auf eine ge-<lb/>
lindere, minder gewaltsame, aber dafür desto<lb/>
tiefer wurzelschlagende, dauerhaftere und auf die<lb/>
Nachkommen fortwürkende Weise veranlaßt wird.</p>
      </div>
      <div n="1">
        <head rendition="#c">§. 35.<lb/><hi rendition="#g">Bastarde</hi>.</head><lb/>
        <p>Zu den Ursachen die den Bildungstrieb auf<lb/>
diese erbliche Weise verändern können, gehört<lb/>
vorzüglich die Mischung eines ungleichen Zeugungs-<lb/>
saftes; die unter verschiednen Gattungen eigent-<lb/>
liche Bastarde, unter blossen Varietäten aber,<lb/>
wie unter Negern und Weissen, Mulatten und<lb/>
Blendlinge hervorbringt. Die Erscheinungen der<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[60/0066] auch nie oder nur wunderselten sich fortpflan- zende Abweichung des Bildungstriebes voraus. Anders ist es hingegen mit der Entstehung der Spielarten und Varietäten unter den organisir- ten Körpern beschaffen, als wobey die ebenfalls veränderte Richtung dieses Triebes auf eine ge- lindere, minder gewaltsame, aber dafür desto tiefer wurzelschlagende, dauerhaftere und auf die Nachkommen fortwürkende Weise veranlaßt wird. §. 35. Bastarde. Zu den Ursachen die den Bildungstrieb auf diese erbliche Weise verändern können, gehört vorzüglich die Mischung eines ungleichen Zeugungs- saftes; die unter verschiednen Gattungen eigent- liche Bastarde, unter blossen Varietäten aber, wie unter Negern und Weissen, Mulatten und Blendlinge hervorbringt. Die Erscheinungen der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781/66
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Über den Bildungstrieb und das Zeugungsgeschäfte. Göttingen, 1781, S. 60. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_bildungstrieb_1781/66>, abgerufen am 26.05.2020.