Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Geschichte und Beschreibung der Knochen des menschlichen Körpers. 2. Aufl. Göttingen, 1807.

Bild:
<< vorherige Seite
Acht und dreyßigster Abschnitt.
Von den übrigen ächten Rippen.
§. 288.

Von den übrigen sechs ächten Rippen
(§. 283.) gilt im ganzen genommen alles das
was im vorletzten Abschnitt von den Rippen
überhaupt gesagt worden.

Was ihnen eigen ist, kommt nur etwa
auf folgendes hinaus:

§. 289.

Sie nehmen nach der Ordnung ihrer Lage
von oben herunter immer an Länge zu.

Ihre Lage ist nicht ganz parallel mit ein-
ander, sondern die hintern Ende stehen merk-
lich näher an einander als die vordern, von
welchen nachher die knorplichten Anhänge wie-
der zu einander convergirend nach dem Brust-
bein hinlaufen.

§. 290.

In Rücksicht ihrer Bildung kommt die
zweyte Rippe noch der obersten am nächsten,
ist fast so wie diese stark gekrümmt: und die
Richtung ihres Körpers hält das Mittel
zwischen dieser und der folgenden ihrer; sie ist

Acht und dreyßigster Abschnitt.
Von den übrigen ächten Rippen.
§. 288.

Von den übrigen sechs ächten Rippen
(§. 283.) gilt im ganzen genommen alles das
was im vorletzten Abschnitt von den Rippen
überhaupt gesagt worden.

Was ihnen eigen ist, kommt nur etwa
auf folgendes hinaus:

§. 289.

Sie nehmen nach der Ordnung ihrer Lage
von oben herunter immer an Länge zu.

Ihre Lage ist nicht ganz parallel mit ein-
ander, sondern die hintern Ende stehen merk-
lich näher an einander als die vordern, von
welchen nachher die knorplichten Anhänge wie-
der zu einander convergirend nach dem Brust-
bein hinlaufen.

§. 290.

In Rücksicht ihrer Bildung kommt die
zweyte Rippe noch der obersten am nächsten,
ist fast so wie diese stark gekrümmt: und die
Richtung ihres Körpers hält das Mittel
zwischen dieser und der folgenden ihrer; sie ist

<TEI xml:lang="de-DE">
  <text xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xml:id="blume_hbnatur_000063">
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0383" xml:id="pb357_0001" n="357"/>
          <head rendition="#c">Acht und dreyßigster Abschnitt.<lb/><hi rendition="#g">Von den übrigen ächten Rippen</hi>.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head rendition="#c">§. 288.</head><lb/>
            <p>Von den übrigen sechs ächten Rippen<lb/>
(§. 283.) gilt im ganzen genommen alles das<lb/>
was im vorletzten Abschnitt von den Rippen<lb/>
überhaupt gesagt worden.</p>
            <p>Was ihnen eigen ist, kommt nur etwa<lb/>
auf folgendes hinaus:</p>
          </div>
          <div n="3">
            <head rendition="#c">§. 289.</head><lb/>
            <p>Sie nehmen nach der Ordnung ihrer Lage<lb/>
von oben herunter immer an Länge zu.</p>
            <p>Ihre Lage ist nicht ganz parallel mit ein-<lb/>
ander, sondern die hintern Ende stehen merk-<lb/>
lich näher an einander als die vordern, von<lb/>
welchen nachher die knorplichten Anhänge wie-<lb/>
der zu einander convergirend nach dem Brust-<lb/>
bein hinlaufen.</p>
          </div>
          <div n="3">
            <head rendition="#c">§. 290.</head><lb/>
            <p>In Rücksicht ihrer Bildung kommt die<lb/>
zweyte Rippe noch der obersten am nächsten,<lb/>
ist fast so wie diese stark gekrümmt: und die<lb/>
Richtung ihres Körpers hält das Mittel<lb/>
zwischen dieser und der folgenden ihrer; sie ist<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[357/0383] Acht und dreyßigster Abschnitt. Von den übrigen ächten Rippen. §. 288. Von den übrigen sechs ächten Rippen (§. 283.) gilt im ganzen genommen alles das was im vorletzten Abschnitt von den Rippen überhaupt gesagt worden. Was ihnen eigen ist, kommt nur etwa auf folgendes hinaus: §. 289. Sie nehmen nach der Ordnung ihrer Lage von oben herunter immer an Länge zu. Ihre Lage ist nicht ganz parallel mit ein- ander, sondern die hintern Ende stehen merk- lich näher an einander als die vordern, von welchen nachher die knorplichten Anhänge wie- der zu einander convergirend nach dem Brust- bein hinlaufen. §. 290. In Rücksicht ihrer Bildung kommt die zweyte Rippe noch der obersten am nächsten, ist fast so wie diese stark gekrümmt: und die Richtung ihres Körpers hält das Mittel zwischen dieser und der folgenden ihrer; sie ist

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_knochen_1807
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_knochen_1807/383
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Geschichte und Beschreibung der Knochen des menschlichen Körpers. 2. Aufl. Göttingen, 1807, S. 357. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_knochen_1807/383>, abgerufen am 23.07.2019.