Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der Naturgeschichte. 3. Aufl. Göttingen, 1788.

Bild:
<< vorherige Seite
b) Incognita.
1) Landthiere.

1. Der sogenannte fleischfressende Elephant.

Hin und wieder in Deutschland, Oberita-
lien*), am Ohio in Nordamerica etc.**)

2) Seethiere.

2. Wallfisch-Knochen und Zähne.

Im Petersberge bey Mastricht etc.***)



II. Von Vögeln.
a) Bekannte.

So habe ich z. B. den Fuß eines Sumpfvogels
in Oeninger Stinkschiefer bey Hrn. D. Amman in
Schafhausen gesehen.

b) Incognita.

Ich besitze einen Osteolithen im festen Kalkstein
von unserm Heinberg, den kein Kenner der ihn noch
gesehen für etwas anders als für den sogenannten
Daumen am Flügel eines sehr großen Vogels hat
halten können.

*) Atti di Siena T. III. tab. VI. VII.
**) Philos. Transact. T. LVIII. tab. IV.
***) s. Hrn. Prof. Camper in den philos. Transact.
Vol
. LXXVI.
b) Incognita.
1) Landthiere.

1. Der sogenannte fleischfressende Elephant.

Hin und wieder in Deutschland, Oberita-
lien*), am Ohio in Nordamerica ꝛc.**)

2) Seethiere.

2. Wallfisch-Knochen und Zähne.

Im Petersberge bey Mastricht ꝛc.***)



II. Von Vögeln.
a) Bekannte.

So habe ich z. B. den Fuß eines Sumpfvogels
in Oeninger Stinkschiefer bey Hrn. D. Amman in
Schafhausen gesehen.

b) Incognita.

Ich besitze einen Osteolithen im festen Kalkstein
von unserm Heinberg, den kein Kenner der ihn noch
gesehen für etwas anders als für den sogenannten
Daumen am Flügel eines sehr großen Vogels hat
halten können.

*) Atti di Siena T. III. tab. VI. VII.
**) Philos. Transact. T. LVIII. tab. IV.
***) s. Hrn. Prof. Camper in den philos. Transact.
Vol
. LXXVI.
<TEI xml:lang="de-DE">
  <text xml:id="blume_hbnatur_000024">
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0688" xml:id="pb668_0001" n="668"/>
              <head rendition="#c"><hi rendition="#aq">b) <hi rendition="#i">Incognita</hi></hi>.</head><lb/>
              <div n="5">
                <head rendition="#c">1) <hi rendition="#g">Landthiere</hi>.</head><lb/>
                <p rendition="#indent-1">1. Der sogenannte fleischfressende                                     Elephant.</p>
                <p rendition="#l1em">Hin und wieder in Deutschland, Oberita-<lb type="inWord"/>
lien<note anchored="true" place="foot" n="*)"><p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Atti di Siena</hi> T.</hi> III. <hi rendition="#aq">tab</hi>. VI. VII.</p></note>, am Ohio                                     in Nordamerica &#xA75B;c.<note anchored="true" place="foot" n="**)"><p><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Philos. Transact.</hi> T</hi>.                                     LVIII. <hi rendition="#aq">tab</hi>. IV.</p></note></p>
              </div>
              <div n="5">
                <head rendition="#c">2) <hi rendition="#g">Seethiere</hi>.</head><lb/>
                <p rendition="#indent-1">2. Wallfisch-Knochen und Zähne.</p>
                <p rendition="#l1em">Im Petersberge bey Mastricht &#xA75B;c.<note anchored="true" place="foot" n="***)"><p>s. Hrn. Prof.                                     Camper in den <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">philos.                                     Transact.</hi><lb/>
Vol</hi>. LXXVI.</p></note></p>
                <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
              </div>
            </div>
          </div>
          <div n="3">
            <head rendition="#c">II. Von Vögeln.</head><lb/>
            <div n="4">
              <head rendition="#c"><hi rendition="#aq">a</hi>) Bekannte.</head><lb/>
              <p rendition="#l1em">So habe ich z. B. den Fuß eines Sumpfvogels<lb/>
in                                 Oeninger Stinkschiefer bey Hrn. <hi rendition="#aq">D</hi>. Amman                                 in<lb/>
Schafhausen gesehen.</p>
            </div>
            <div n="4">
              <head rendition="#c"><hi rendition="#aq">b) <hi rendition="#i">Incognita</hi></hi>.</head><lb/>
              <p rendition="#l1em">Ich besitze einen Osteolithen im festen                                 Kalkstein<lb/>
von unserm Heinberg, den kein Kenner der ihn                                 noch<lb/>
gesehen für etwas anders als für den sogenannten<lb/>
Daumen                                 am Flügel eines sehr großen Vogels hat<lb/>
halten können.</p>
            </div>
          </div>
          <div n="3">
</div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[668/0688] b) Incognita. 1) Landthiere. 1. Der sogenannte fleischfressende Elephant. Hin und wieder in Deutschland, Oberita- lien *), am Ohio in Nordamerica ꝛc. **) 2) Seethiere. 2. Wallfisch-Knochen und Zähne. Im Petersberge bey Mastricht ꝛc. ***) II. Von Vögeln. a) Bekannte. So habe ich z. B. den Fuß eines Sumpfvogels in Oeninger Stinkschiefer bey Hrn. D. Amman in Schafhausen gesehen. b) Incognita. Ich besitze einen Osteolithen im festen Kalkstein von unserm Heinberg, den kein Kenner der ihn noch gesehen für etwas anders als für den sogenannten Daumen am Flügel eines sehr großen Vogels hat halten können. *) Atti di Siena T. III. tab. VI. VII. **) Philos. Transact. T. LVIII. tab. IV. ***) s. Hrn. Prof. Camper in den philos. Transact. Vol. LXXVI.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Editura GmbH & Co.KG, Berlin: Volltexterstellung und Basis-TEI-Auszeichung
Johann Friedrich Blumenbach – online: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-08-26T09:00:15Z)
Frank Wiegand: Konvertierung nach DTA-Basisformat (2013-08-26T09:00:15Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Nicht erfasst: Bogensignaturen und Kustoden, Kolumnentitel.
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterschiede zugunsten der Identifizierung von <titlePart>s verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.
  • Langes ſ: als s transkribiert.
  • Hochgestellte e über Vokalen: in moderner Schreibweise erfasst.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1788
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1788/688
Zitationshilfe: Blumenbach, Johann Friedrich: Handbuch der Naturgeschichte. 3. Aufl. Göttingen, 1788, S. 668. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/blumenbach_naturgeschichte_1788/688>, abgerufen am 17.02.2019.