Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Bodmer, Johann Jacob]: Sammlung Critischer, Poetischer, und anderer geistvollen Schriften. Bd. 4. Zürich, 1742.

Bild:
<< vorherige Seite
Echo des deutschen Witzes.
Absonderliche Nachricht.

MEinem geheimen Correspondenten, der mich mit
so getreuen Nachrichten und so geschikten Erinne-
rungen bedienet, wird die Versicherung gethan, daß
ich mich derselben allemal auf eine so behutsame Art
gebrauchen werde, damit ihm daher von dem mäch-
tigen Arm der gestraften Poeten und Kunstrichter kein
Verdruß begegnen möge. Jch wünsche, daß er nur
großmüthig fortfahre, mir zur Beschämung des übeln
Geschmackes die Hand zu bieten. Jnsbesondere wäre
mir lieb, daß es ihm gefiele, mir in Nürnberg, Ulm,
Tübingen, oder sonst an einem bequemen Orte eine
Person zu benennen, an welche ich dasjenige zur Be-
stellung überschicken könnte, was ich je zu Zeiten mit
ihm absonderlich und im Vertrauen zu sprechen habe.

Erlenbach Conrect.
Druck-
Echo des deutſchen Witzes.
Abſonderliche Nachricht.

MEinem geheimen Correſpondenten, der mich mit
ſo getreuen Nachrichten und ſo geſchikten Erinne-
rungen bedienet, wird die Verſicherung gethan, daß
ich mich derſelben allemal auf eine ſo behutſame Art
gebrauchen werde, damit ihm daher von dem maͤch-
tigen Arm der geſtraften Poeten und Kunſtrichter kein
Verdruß begegnen moͤge. Jch wuͤnſche, daß er nur
großmuͤthig fortfahre, mir zur Beſchaͤmung des uͤbeln
Geſchmackes die Hand zu bieten. Jnsbeſondere waͤre
mir lieb, daß es ihm gefiele, mir in Nuͤrnberg, Ulm,
Tuͤbingen, oder ſonſt an einem bequemen Orte eine
Perſon zu benennen, an welche ich dasjenige zur Be-
ſtellung uͤberſchicken koͤnnte, was ich je zu Zeiten mit
ihm abſonderlich und im Vertrauen zu ſprechen habe.

Erlenbach Conrect.
Druck-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0086" n="84"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Echo des deut&#x017F;chen Witzes.</hi> </fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Ab&#x017F;onderliche Nachricht.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">M</hi>Einem geheimen Corre&#x017F;pondenten, der mich mit<lb/>
&#x017F;o getreuen Nachrichten und &#x017F;o ge&#x017F;chikten Erinne-<lb/>
rungen bedienet, wird die Ver&#x017F;icherung gethan, daß<lb/>
ich mich der&#x017F;elben allemal auf eine &#x017F;o behut&#x017F;ame Art<lb/>
gebrauchen werde, damit ihm daher von dem ma&#x0364;ch-<lb/>
tigen Arm der ge&#x017F;traften Poeten und Kun&#x017F;trichter kein<lb/>
Verdruß begegnen mo&#x0364;ge. Jch wu&#x0364;n&#x017F;che, daß er nur<lb/>
großmu&#x0364;thig fortfahre, mir zur Be&#x017F;cha&#x0364;mung des u&#x0364;beln<lb/>
Ge&#x017F;chmackes die Hand zu bieten. Jnsbe&#x017F;ondere wa&#x0364;re<lb/>
mir lieb, daß es ihm gefiele, mir in Nu&#x0364;rnberg, Ulm,<lb/>
Tu&#x0364;bingen, oder &#x017F;on&#x017F;t an einem bequemen Orte eine<lb/>
Per&#x017F;on zu benennen, an welche ich dasjenige zur Be-<lb/>
&#x017F;tellung u&#x0364;ber&#x017F;chicken ko&#x0364;nnte, was ich je zu Zeiten mit<lb/>
ihm ab&#x017F;onderlich und im Vertrauen zu &#x017F;prechen habe.</p><lb/>
          <closer>
            <salute> <hi rendition="#et">Erlenbach Conrect.</hi> </salute>
          </closer>
        </div>
      </div><lb/>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Druck-</hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[84/0086] Echo des deutſchen Witzes. Abſonderliche Nachricht. MEinem geheimen Correſpondenten, der mich mit ſo getreuen Nachrichten und ſo geſchikten Erinne- rungen bedienet, wird die Verſicherung gethan, daß ich mich derſelben allemal auf eine ſo behutſame Art gebrauchen werde, damit ihm daher von dem maͤch- tigen Arm der geſtraften Poeten und Kunſtrichter kein Verdruß begegnen moͤge. Jch wuͤnſche, daß er nur großmuͤthig fortfahre, mir zur Beſchaͤmung des uͤbeln Geſchmackes die Hand zu bieten. Jnsbeſondere waͤre mir lieb, daß es ihm gefiele, mir in Nuͤrnberg, Ulm, Tuͤbingen, oder ſonſt an einem bequemen Orte eine Perſon zu benennen, an welche ich dasjenige zur Be- ſtellung uͤberſchicken koͤnnte, was ich je zu Zeiten mit ihm abſonderlich und im Vertrauen zu ſprechen habe. Erlenbach Conrect. Druck-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bodmer_sammlung04_1742
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bodmer_sammlung04_1742/86
Zitationshilfe: [Bodmer, Johann Jacob]: Sammlung Critischer, Poetischer, und anderer geistvollen Schriften. Bd. 4. Zürich, 1742, S. 84. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bodmer_sammlung04_1742/86>, abgerufen am 15.06.2019.