Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bölsche, Wilhelm: Das Liebesleben in der Natur. Bd. 2. Leipzig, 1900.

Bild:
<< vorherige Seite
Verlag von Eugen Diederichs in Leipzig
Möchten doch literarisch-artistische Unternehmungen dieser Art
durch Alle, welche Kraft, Vermögen und Einfluß haben, gebührend
befördert werden, damit uns die große und riesenmächtige
Gesinnung unserer Vorfahren zur Anschauung ge¬
lange
, und wir uns einen Begriff machen können von dem, was
sie wollen durften. Die hieraus entspringende Einsicht wird nicht
unfruchtbar bleiben.

Goethe, Dichtung und Wahrheit.

Monographien zur deutschen
Kulturgeschichte

Herausgegeben von Dr. G. Steinhausen.

In reich illustrierten, vornehm ausgestatteten 8--10 Bogen starken
Bänden. Preis broschiert M. 4.--, geb. M. 5.50.

Dem deutschen Volke die Kenntnis seiner früheren Kultur¬
verhältnisse durch Wort und Bild zu vermitteln und dadurch deutsches
Volkstum und nationale Eigenart zu stärken und zu neuer Blüte zu
erwecken
, ist der Grundgedanke des weitangelegten Unternehmens.
Dasselbe ist auf ca. 30 Bände berechnet und umfaßt die Entwicklung der Stände,
Berufe und Volksgruppen sowie auch Sitten- und Zeitbilder. Die entwicklungs¬
geschichtliche Darstellung eines jeden Standes setzt mit dem Beginn der Kultur ein
und endet mit dem Anfang des 19. Jahrhunderts. Fern aller weitschweifigen Ge¬
lehrsamkeit wird in anregender, leicht verständlicher Darstellung ein anschauliches
Bild unserer vergangenen Kultur gegeben, das durch systematisch ausgewählte Original¬
faksimiles der Holzschnitte und Kupferstiche unserer alten Meister wie Baldung,
Beham, Burgtmair, Dürer, Holbein, Schäuffelein, Schongauer etc.
ergänzt wird. Dadurch sind die Monographien in hervorragender Weise geeignet,
den Nibelungenschatz der alten deutschen Kunst zu heben und bei billigem
Preis Jedermann zu ermöglichen, sich an der Gefühlswelt, der Phantasie und der
Naivität unserer Vorfahren zu erfreuen.

Bisher erschienen:

I. Georg Liebe, Der Soldat. Mit 183 Kupfern und Holzschnitten.
II. G. Steinhausen, Der Kaufmann. Mit 150 Kupfern und Holz¬
schnitten.
III. H. Peters, Der Arzt und die Heilkunst. Mit 153 Kupfern und
Holzschnitten.
IV. F. Heinemann, Der Richter und die Rechtspflege. Mit 159 Kupfern
und Holzschnitten.
V. H. Boesch, Das Kinderleben. Mit 149 Kupfern und Holz¬
schnitten.
VI. A. Bartels, Der Bauer. Mit 168 Kupfern und Holzschnitten.
VII. E. Reicke, Der Gelehrte. (Erscheint im Oktober.)

Preis je brosch. Mk. 4.--, geb. Mk. 5.50.

Ausgabe A altertümlich. Ausgabe B modern.

Verlag von Eugen Diederichs in Leipzig
Möchten doch literariſch-artiſtiſche Unternehmungen dieſer Art
durch Alle, welche Kraft, Vermögen und Einfluß haben, gebührend
befördert werden, damit uns die große und rieſenmächtige
Geſinnung unſerer Vorfahren zur Anſchauung ge¬
lange
, und wir uns einen Begriff machen können von dem, was
ſie wollen durften. Die hieraus entſpringende Einſicht wird nicht
unfruchtbar bleiben.

Goethe, Dichtung und Wahrheit.

Monographien zur deutschen
Kulturgeschichte

Herausgegeben von Dr. G. Steinhauſen.

In reich illuſtrierten, vornehm ausgeſtatteten 8—10 Bogen ſtarken
Bänden. Preis broſchiert M. 4.—, geb. M. 5.50.

Dem deutſchen Volke die Kenntnis ſeiner früheren Kultur¬
verhältniſſe durch Wort und Bild zu vermitteln und dadurch deutſches
Volkstum und nationale Eigenart zu ſtärken und zu neuer Blüte zu
erwecken
, iſt der Grundgedanke des weitangelegten Unternehmens.
Dasſelbe iſt auf ca. 30 Bände berechnet und umfaßt die Entwicklung der Stände,
Berufe und Volksgruppen ſowie auch Sitten- und Zeitbilder. Die entwicklungs¬
geſchichtliche Darſtellung eines jeden Standes ſetzt mit dem Beginn der Kultur ein
und endet mit dem Anfang des 19. Jahrhunderts. Fern aller weitſchweifigen Ge¬
lehrſamkeit wird in anregender, leicht verſtändlicher Darſtellung ein anſchauliches
Bild unſerer vergangenen Kultur gegeben, das durch ſyſtematiſch ausgewählte Original¬
fakſimiles der Holzſchnitte und Kupferſtiche unſerer alten Meiſter wie Baldung,
Beham, Burgtmair, Dürer, Holbein, Schäuffelein, Schongauer ꝛc.
ergänzt wird. Dadurch ſind die Monographien in hervorragender Weiſe geeignet,
den Nibelungenſchatz der alten deutſchen Kunſt zu heben und bei billigem
Preis Jedermann zu ermöglichen, ſich an der Gefühlswelt, der Phantaſie und der
Naivität unſerer Vorfahren zu erfreuen.

Bisher erſchienen:

I. Georg Liebe, Der Soldat. Mit 183 Kupfern und Holzſchnitten.
II. G. Steinhausen, Der Kaufmann. Mit 150 Kupfern und Holz¬
ſchnitten.
III. H. Peters, Der Arzt und die Heilkunſt. Mit 153 Kupfern und
Holzſchnitten.
IV. F. Heinemann, Der Richter und die Rechtspflege. Mit 159 Kupfern
und Holzſchnitten.
V. H. Boesch, Das Kinderleben. Mit 149 Kupfern und Holz¬
ſchnitten.
VI. A. Bartels, Der Bauer. Mit 168 Kupfern und Holzſchnitten.
VII. E. Reicke, Der Gelehrte. (Erſcheint im Oktober.)

Preis je broſch. Mk. 4.—, geb. Mk. 5.50.

Ausgabe A altertümlich. Ausgabe B modern.

<TEI>
  <text>
    <back>
      <pb facs="#f0414"/>
      <div type="advertisement">
        <head> <hi rendition="#b">Verlag von Eugen Diederichs in Leipzig</hi> </head><lb/>
        <cit>
          <quote rendition="#et">Möchten doch literari&#x017F;ch-arti&#x017F;ti&#x017F;che Unternehmungen die&#x017F;er Art<lb/>
durch Alle, welche Kraft, Vermögen und Einfluß haben, gebührend<lb/>
befördert werden, <hi rendition="#g">damit uns die große und rie&#x017F;enmächtige<lb/>
Ge&#x017F;innung un&#x017F;erer Vorfahren zur An&#x017F;chauung ge¬<lb/>
lange</hi>, und wir uns einen Begriff machen können von dem, was<lb/>
&#x017F;ie wollen durften. Die hieraus ent&#x017F;pringende Ein&#x017F;icht wird nicht<lb/>
unfruchtbar bleiben.</quote><lb/>
          <bibl rendition="#right">Goethe, Dichtung und Wahrheit.</bibl><lb/>
        </cit>
        <p rendition="#c"> <hi rendition="#b">Monographien zur deutschen<lb/>
Kulturgeschichte</hi> </p><lb/>
        <p rendition="#c">Herausgegeben von <hi rendition="#aq">Dr.</hi> G. <hi rendition="#g">Steinhau&#x017F;en</hi>.</p><lb/>
        <p rendition="#c">In reich illu&#x017F;trierten, vornehm ausge&#x017F;tatteten 8&#x2014;10 Bogen &#x017F;tarken<lb/>
Bänden. Preis bro&#x017F;chiert M. 4.&#x2014;, geb. M. 5.50.</p><lb/>
        <p><hi rendition="#g">Dem deut&#x017F;chen Volke die Kenntnis &#x017F;einer früheren Kultur¬<lb/>
verhältni&#x017F;&#x017F;e durch Wort und Bild zu vermitteln und dadurch deut&#x017F;ches<lb/>
Volkstum und nationale Eigenart zu &#x017F;tärken und zu neuer Blüte zu<lb/>
erwecken</hi>, <hi rendition="#g">i&#x017F;t der Grundgedanke des weitangelegten Unternehmens</hi>.<lb/>
Das&#x017F;elbe i&#x017F;t auf ca. 30 Bände berechnet und umfaßt die Entwicklung der Stände,<lb/>
Berufe und Volksgruppen &#x017F;owie auch Sitten- und Zeitbilder. Die entwicklungs¬<lb/>
ge&#x017F;chichtliche Dar&#x017F;tellung eines jeden Standes &#x017F;etzt mit dem Beginn der Kultur ein<lb/>
und endet mit dem Anfang des 19. Jahrhunderts. Fern aller weit&#x017F;chweifigen Ge¬<lb/>
lehr&#x017F;amkeit wird in anregender, leicht ver&#x017F;tändlicher Dar&#x017F;tellung ein an&#x017F;chauliches<lb/>
Bild un&#x017F;erer vergangenen Kultur gegeben, das durch &#x017F;y&#x017F;temati&#x017F;ch ausgewählte Original¬<lb/>
fak&#x017F;imiles der Holz&#x017F;chnitte und Kupfer&#x017F;tiche un&#x017F;erer alten Mei&#x017F;ter wie <hi rendition="#g">Baldung</hi>,<lb/><hi rendition="#g">Beham</hi>, <hi rendition="#g">Burgtmair</hi>, <hi rendition="#g">Dürer</hi>, <hi rendition="#g">Holbein</hi>, <hi rendition="#g">Schäuffelein</hi>, <hi rendition="#g">Schongauer</hi> &#xA75B;c.<lb/>
ergänzt wird. Dadurch &#x017F;ind die Monographien in hervorragender Wei&#x017F;e geeignet,<lb/><hi rendition="#g">den Nibelungen&#x017F;chatz der alten deut&#x017F;chen Kun&#x017F;t zu heben</hi> und bei billigem<lb/>
Preis Jedermann zu ermöglichen, &#x017F;ich an der Gefühlswelt, der Phanta&#x017F;ie und der<lb/>
Naivität un&#x017F;erer Vorfahren zu erfreuen.</p><lb/>
        <p rendition="#c">Bisher er&#x017F;chienen:</p><lb/>
        <list>
          <item><hi rendition="#aq">I</hi>. <hi rendition="#b #fr">Georg Liebe</hi><hi rendition="#b">,</hi> Der Soldat. Mit 183 Kupfern und Holz&#x017F;chnitten.<lb/></item>
          <item><hi rendition="#aq">II</hi>. <hi rendition="#b #fr">G. Steinhausen,</hi> Der Kaufmann. Mit 150 Kupfern und Holz¬<lb/>
&#x017F;chnitten.<lb/></item>
          <item><hi rendition="#aq">III</hi>. <hi rendition="#b #fr">H. Peters,</hi> Der Arzt und die Heilkun&#x017F;t. Mit 153 Kupfern und<lb/>
Holz&#x017F;chnitten.<lb/></item>
          <item><hi rendition="#aq">IV</hi>. <hi rendition="#b #fr">F. Heinemann,</hi> Der Richter und die Rechtspflege. Mit 159 Kupfern<lb/>
und Holz&#x017F;chnitten.<lb/></item>
          <item><hi rendition="#aq">V</hi>. <hi rendition="#b #fr">H. Boesch,</hi> Das Kinderleben. Mit 149 Kupfern und Holz¬<lb/>
&#x017F;chnitten.<lb/></item>
          <item><hi rendition="#aq">VI</hi>. <hi rendition="#b #fr">A. Bartels,</hi> Der Bauer. Mit 168 Kupfern und Holz&#x017F;chnitten.<lb/></item>
          <item><hi rendition="#aq">VII</hi>. <hi rendition="#b #fr">E. Reicke,</hi> Der Gelehrte. (Er&#x017F;cheint im Oktober.)<lb/></item>
        </list>
        <p rendition="#c">Preis je bro&#x017F;ch. Mk. 4.&#x2014;, geb. Mk. 5.50.<lb/></p>
        <p rendition="#c"> <hi rendition="#b #fr">Ausgabe A altertümlich. Ausgabe B modern.</hi> </p>
      </div><lb/>
    </back>
  </text>
</TEI>
[0414] Verlag von Eugen Diederichs in Leipzig Möchten doch literariſch-artiſtiſche Unternehmungen dieſer Art durch Alle, welche Kraft, Vermögen und Einfluß haben, gebührend befördert werden, damit uns die große und rieſenmächtige Geſinnung unſerer Vorfahren zur Anſchauung ge¬ lange, und wir uns einen Begriff machen können von dem, was ſie wollen durften. Die hieraus entſpringende Einſicht wird nicht unfruchtbar bleiben. Goethe, Dichtung und Wahrheit. Monographien zur deutschen Kulturgeschichte Herausgegeben von Dr. G. Steinhauſen. In reich illuſtrierten, vornehm ausgeſtatteten 8—10 Bogen ſtarken Bänden. Preis broſchiert M. 4.—, geb. M. 5.50. Dem deutſchen Volke die Kenntnis ſeiner früheren Kultur¬ verhältniſſe durch Wort und Bild zu vermitteln und dadurch deutſches Volkstum und nationale Eigenart zu ſtärken und zu neuer Blüte zu erwecken, iſt der Grundgedanke des weitangelegten Unternehmens. Dasſelbe iſt auf ca. 30 Bände berechnet und umfaßt die Entwicklung der Stände, Berufe und Volksgruppen ſowie auch Sitten- und Zeitbilder. Die entwicklungs¬ geſchichtliche Darſtellung eines jeden Standes ſetzt mit dem Beginn der Kultur ein und endet mit dem Anfang des 19. Jahrhunderts. Fern aller weitſchweifigen Ge¬ lehrſamkeit wird in anregender, leicht verſtändlicher Darſtellung ein anſchauliches Bild unſerer vergangenen Kultur gegeben, das durch ſyſtematiſch ausgewählte Original¬ fakſimiles der Holzſchnitte und Kupferſtiche unſerer alten Meiſter wie Baldung, Beham, Burgtmair, Dürer, Holbein, Schäuffelein, Schongauer ꝛc. ergänzt wird. Dadurch ſind die Monographien in hervorragender Weiſe geeignet, den Nibelungenſchatz der alten deutſchen Kunſt zu heben und bei billigem Preis Jedermann zu ermöglichen, ſich an der Gefühlswelt, der Phantaſie und der Naivität unſerer Vorfahren zu erfreuen. Bisher erſchienen: I. Georg Liebe, Der Soldat. Mit 183 Kupfern und Holzſchnitten. II. G. Steinhausen, Der Kaufmann. Mit 150 Kupfern und Holz¬ ſchnitten. III. H. Peters, Der Arzt und die Heilkunſt. Mit 153 Kupfern und Holzſchnitten. IV. F. Heinemann, Der Richter und die Rechtspflege. Mit 159 Kupfern und Holzſchnitten. V. H. Boesch, Das Kinderleben. Mit 149 Kupfern und Holz¬ ſchnitten. VI. A. Bartels, Der Bauer. Mit 168 Kupfern und Holzſchnitten. VII. E. Reicke, Der Gelehrte. (Erſcheint im Oktober.) Preis je broſch. Mk. 4.—, geb. Mk. 5.50. Ausgabe A altertümlich. Ausgabe B modern.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/boelsche_liebesleben02_1900
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/boelsche_liebesleben02_1900/414
Zitationshilfe: Bölsche, Wilhelm: Das Liebesleben in der Natur. Bd. 2. Leipzig, 1900, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/boelsche_liebesleben02_1900/414>, abgerufen am 22.03.2019.