Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 3. Paris, 1833.

Bild:
<< vorherige Seite
Siebenter Brief.

Ich bin ein rechter Unglücksvogel, daß ich
die Frankfurter Revolution nicht mit angesehen.
Vor einigen Tagen schrieb mir Dr. D ... ein
kurzes Billet: "In Frankfurt haben die Bürger
mit der Linie einen Kampf gehabt." Was!
rief ich voll Erstaunen aus, die Frankfurter ha¬
ben die Linie passirt, sie, die seit Jahrhunderten
nicht über die Wartthürme hinausgekommen?
Komet!

Verflossenen Sonntag war ein Konzert im
italienischen Theater, dem ich aber selbst nicht

Siebenter Brief.

Ich bin ein rechter Ungluͤcksvogel, daß ich
die Frankfurter Revolution nicht mit angeſehen.
Vor einigen Tagen ſchrieb mir Dr. D ... ein
kurzes Billet: „In Frankfurt haben die Buͤrger
mit der Linie einen Kampf gehabt.“ Was!
rief ich voll Erſtaunen aus, die Frankfurter ha¬
ben die Linie paſſirt, ſie, die ſeit Jahrhunderten
nicht uͤber die Wartthuͤrme hinausgekommen?
Komet!

Verfloſſenen Sonntag war ein Konzert im
italieniſchen Theater, dem ich aber ſelbſt nicht

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div>
          <pb facs="#f0116" n="102"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b #g">Siebenter Brief.</hi><lb/>
          </head>
          <dateline> <hi rendition="#right">Paris, Mittwoch den 2. November 1831.</hi> </dateline><lb/>
          <p><hi rendition="#in">I</hi>ch bin ein rechter Unglu&#x0364;cksvogel, daß ich<lb/>
die Frankfurter Revolution nicht mit ange&#x017F;ehen.<lb/>
Vor einigen Tagen &#x017F;chrieb mir Dr. D ... ein<lb/>
kurzes Billet: &#x201E;In Frankfurt haben die Bu&#x0364;rger<lb/>
mit der Linie einen Kampf gehabt.&#x201C; Was!<lb/>
rief ich voll Er&#x017F;taunen aus, die Frankfurter ha¬<lb/>
ben die Linie pa&#x017F;&#x017F;irt, &#x017F;ie, die &#x017F;eit Jahrhunderten<lb/>
nicht u&#x0364;ber die Wartthu&#x0364;rme hinausgekommen?<lb/>
Komet!</p><lb/>
          <p>Verflo&#x017F;&#x017F;enen Sonntag war ein Konzert im<lb/>
italieni&#x017F;chen Theater, dem ich aber &#x017F;elb&#x017F;t nicht<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[102/0116] Siebenter Brief. Paris, Mittwoch den 2. November 1831. Ich bin ein rechter Ungluͤcksvogel, daß ich die Frankfurter Revolution nicht mit angeſehen. Vor einigen Tagen ſchrieb mir Dr. D ... ein kurzes Billet: „In Frankfurt haben die Buͤrger mit der Linie einen Kampf gehabt.“ Was! rief ich voll Erſtaunen aus, die Frankfurter ha¬ ben die Linie paſſirt, ſie, die ſeit Jahrhunderten nicht uͤber die Wartthuͤrme hinausgekommen? Komet! Verfloſſenen Sonntag war ein Konzert im italieniſchen Theater, dem ich aber ſelbſt nicht

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833/116
Zitationshilfe: Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 3. Paris, 1833, S. 102. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833/116>, abgerufen am 13.08.2020.