Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 3. Paris, 1833.

Bild:
<< vorherige Seite

Sie reden immer noch von der Bocken¬
heimer Zeitung, als wenn die lange dauern
würde! Lassen Sie nur erst die belgische An¬
gelegenheit in Ordnung gebracht seyn, und
die Gräfin Schaumburg Wurzel gefaßt haben,
und man wird die Bockenheimer Zeitung nur
noch im Kuchengarten finden. Für jetzt
ist alles verlohren. Nur der König von Hol¬
land kann noch retten, wann er so klug ist,
ein Narr zu seyn. Die Revolution, die sich
jetzt mit großen Schritten in England naht,
gereicht uns Deutschen gar zum Verderben.
Deutschland ist das ewig offene Fontanell,
wodurch alle aus dem übrigen Europa ver¬
jagte Despotie abfließt; und je reiner die
übrigen Länder werden, je schmutziger werden
wir. Sie glauben mir das noch nicht, aber


Sie reden immer noch von der Bocken¬
heimer Zeitung, als wenn die lange dauern
wuͤrde! Laſſen Sie nur erſt die belgiſche An¬
gelegenheit in Ordnung gebracht ſeyn, und
die Graͤfin Schaumburg Wurzel gefaßt haben,
und man wird die Bockenheimer Zeitung nur
noch im Kuchengarten finden. Fuͤr jetzt
iſt alles verlohren. Nur der Koͤnig von Hol¬
land kann noch retten, wann er ſo klug iſt,
ein Narr zu ſeyn. Die Revolution, die ſich
jetzt mit großen Schritten in England naht,
gereicht uns Deutſchen gar zum Verderben.
Deutſchland iſt das ewig offene Fontanell,
wodurch alle aus dem uͤbrigen Europa ver¬
jagte Despotie abfließt; und je reiner die
uͤbrigen Laͤnder werden, je ſchmutziger werden
wir. Sie glauben mir das noch nicht, aber

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0123" n="109"/>
        <div>
          <dateline> <hi rendition="#right">Freitag den 4. November.</hi> </dateline><lb/>
          <p>Sie reden immer noch von der Bocken¬<lb/>
heimer Zeitung, als wenn die lange dauern<lb/>
wu&#x0364;rde! La&#x017F;&#x017F;en Sie nur er&#x017F;t die belgi&#x017F;che An¬<lb/>
gelegenheit in Ordnung gebracht &#x017F;eyn, und<lb/>
die Gra&#x0364;fin Schaumburg Wurzel gefaßt haben,<lb/>
und man wird die Bockenheimer Zeitung nur<lb/>
noch im <hi rendition="#g">Kuchengarten</hi> finden. Fu&#x0364;r jetzt<lb/>
i&#x017F;t alles verlohren. Nur der Ko&#x0364;nig von Hol¬<lb/>
land kann noch retten, wann er &#x017F;o klug i&#x017F;t,<lb/>
ein Narr zu &#x017F;eyn. Die Revolution, die &#x017F;ich<lb/>
jetzt mit großen Schritten in England naht,<lb/>
gereicht uns Deut&#x017F;chen gar zum Verderben.<lb/>
Deut&#x017F;chland i&#x017F;t das ewig offene Fontanell,<lb/>
wodurch alle aus dem u&#x0364;brigen Europa ver¬<lb/>
jagte Despotie abfließt; und je reiner die<lb/>
u&#x0364;brigen La&#x0364;nder werden, je &#x017F;chmutziger werden<lb/>
wir. Sie glauben mir das noch nicht, aber<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[109/0123] Freitag den 4. November. Sie reden immer noch von der Bocken¬ heimer Zeitung, als wenn die lange dauern wuͤrde! Laſſen Sie nur erſt die belgiſche An¬ gelegenheit in Ordnung gebracht ſeyn, und die Graͤfin Schaumburg Wurzel gefaßt haben, und man wird die Bockenheimer Zeitung nur noch im Kuchengarten finden. Fuͤr jetzt iſt alles verlohren. Nur der Koͤnig von Hol¬ land kann noch retten, wann er ſo klug iſt, ein Narr zu ſeyn. Die Revolution, die ſich jetzt mit großen Schritten in England naht, gereicht uns Deutſchen gar zum Verderben. Deutſchland iſt das ewig offene Fontanell, wodurch alle aus dem uͤbrigen Europa ver¬ jagte Despotie abfließt; und je reiner die uͤbrigen Laͤnder werden, je ſchmutziger werden wir. Sie glauben mir das noch nicht, aber

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833/123
Zitationshilfe: Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 3. Paris, 1833, S. 109. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris03_1833/123>, abgerufen am 03.08.2020.