Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 5. Paris, 1834.

Bild:
<< vorherige Seite
Zwölfter Brief.

Gestern kam Victor Hugo's Klage gegen den
Minister bei dem Gerichte vor. Das Handelsgericht
dem diese Sache zufiel, hat im Börsengebäude seinen
Sitz, und da es gerade die Stunde war in der ich dort
täglich vorbeigehe, bekam ich Lust die Verhandlungen
mit anzuhören. Als ich die Treppe hinaufging --
mir pochte, wie immer, das Herz vor Zorn und
Scham. Es ist eines der herrlichsten Gebäude der
Welt; das Alterthum kannte kaum ein schöneres;
unter diesem Säulendache sollte Phidias Jupiter thro¬
nen und strahlen und seine Menschenkinder mit hohem
Stolz erfüllen auf solch einen Vater! Aber drinnen

9 *
Zwoͤlfter Brief.

Geſtern kam Victor Hugo's Klage gegen den
Miniſter bei dem Gerichte vor. Das Handelsgericht
dem dieſe Sache zufiel, hat im Börſengebäude ſeinen
Sitz, und da es gerade die Stunde war in der ich dort
täglich vorbeigehe, bekam ich Luſt die Verhandlungen
mit anzuhören. Als ich die Treppe hinaufging —
mir pochte, wie immer, das Herz vor Zorn und
Scham. Es iſt eines der herrlichſten Gebäude der
Welt; das Alterthum kannte kaum ein ſchöneres;
unter dieſem Säulendache ſollte Phidias Jupiter thro¬
nen und ſtrahlen und ſeine Menſchenkinder mit hohem
Stolz erfüllen auf ſolch einen Vater! Aber drinnen

9 *
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0143" n="[131]"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b #g">Zwo&#x0364;lfter Brief.</hi><lb/>
          </head>
          <dateline rendition="#right">Paris, Donner&#x017F;tag, den 20. Dezember 1832.</dateline><lb/>
          <p>Ge&#x017F;tern kam Victor Hugo's Klage gegen den<lb/>
Mini&#x017F;ter bei dem Gerichte vor. Das Handelsgericht<lb/>
dem die&#x017F;e Sache zufiel, hat im Bör&#x017F;engebäude &#x017F;einen<lb/>
Sitz, und da es gerade die Stunde war in der ich dort<lb/>
täglich vorbeigehe, bekam ich Lu&#x017F;t die Verhandlungen<lb/>
mit anzuhören. Als ich die Treppe hinaufging &#x2014;<lb/>
mir pochte, wie immer, das Herz vor Zorn und<lb/>
Scham. Es i&#x017F;t eines der herrlich&#x017F;ten Gebäude der<lb/>
Welt; das Alterthum kannte kaum ein &#x017F;chöneres;<lb/>
unter die&#x017F;em Säulendache &#x017F;ollte Phidias Jupiter thro¬<lb/>
nen und &#x017F;trahlen und &#x017F;eine Men&#x017F;chenkinder mit hohem<lb/>
Stolz erfüllen auf &#x017F;olch einen Vater! Aber drinnen<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">9 *<lb/></fw>
</p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[131]/0143] Zwoͤlfter Brief. Paris, Donnerſtag, den 20. Dezember 1832. Geſtern kam Victor Hugo's Klage gegen den Miniſter bei dem Gerichte vor. Das Handelsgericht dem dieſe Sache zufiel, hat im Börſengebäude ſeinen Sitz, und da es gerade die Stunde war in der ich dort täglich vorbeigehe, bekam ich Luſt die Verhandlungen mit anzuhören. Als ich die Treppe hinaufging — mir pochte, wie immer, das Herz vor Zorn und Scham. Es iſt eines der herrlichſten Gebäude der Welt; das Alterthum kannte kaum ein ſchöneres; unter dieſem Säulendache ſollte Phidias Jupiter thro¬ nen und ſtrahlen und ſeine Menſchenkinder mit hohem Stolz erfüllen auf ſolch einen Vater! Aber drinnen 9 *

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris05_1834
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris05_1834/143
Zitationshilfe: Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 5. Paris, 1834, S. [131]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris05_1834/143>, abgerufen am 22.02.2019.