Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 5. Paris, 1834.

Bild:
<< vorherige Seite

goldenen Thränen herab. Das ist Unnatur; denn
ein König ist früher König als Mensch. Victor
Hugo's Franz der Erste überläßt das Weinen seinen
Geliebten, er schmachtet nicht, sondern er lacht, er
liebt wie ein König -- le roi s'amuse. Das ist
Natur, aber es ist die häßliche Natur und was hä߬
lich, ist unsittlich. Bis jetzt die komische Unmorali¬
tät; jetzt kömmt die tragische, die tragische Häßlich¬
keit .... Jetzt kömmt aber auch der Zahnarzt
nach dem ich geschickt habe. Fortsetzung im nächsten
Briefe.


goldenen Thränen herab. Das iſt Unnatur; denn
ein König iſt früher König als Menſch. Victor
Hugo's Franz der Erſte überläßt das Weinen ſeinen
Geliebten, er ſchmachtet nicht, ſondern er lacht, er
liebt wie ein König — le roi s'amuse. Das iſt
Natur, aber es iſt die häßliche Natur und was hä߬
lich, iſt unſittlich. Bis jetzt die komiſche Unmorali¬
tät; jetzt kömmt die tragiſche, die tragiſche Häßlich¬
keit .... Jetzt kömmt aber auch der Zahnarzt
nach dem ich geſchickt habe. Fortſetzung im nächſten
Briefe.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div>
          <p><pb facs="#f0083" n="71"/>
goldenen Thränen herab. Das i&#x017F;t Unnatur; denn<lb/>
ein König i&#x017F;t früher König als Men&#x017F;ch. Victor<lb/>
Hugo's Franz der Er&#x017F;te überläßt das Weinen &#x017F;einen<lb/>
Geliebten, er &#x017F;chmachtet nicht, &#x017F;ondern er lacht, er<lb/>
liebt wie ein König &#x2014; <hi rendition="#aq">le roi s'amuse</hi>. Das i&#x017F;t<lb/>
Natur, aber es i&#x017F;t die häßliche Natur und was hä߬<lb/>
lich, i&#x017F;t un&#x017F;ittlich. Bis jetzt die komi&#x017F;che Unmorali¬<lb/>
tät; jetzt kömmt die tragi&#x017F;che, die tragi&#x017F;che Häßlich¬<lb/>
keit .... Jetzt kömmt aber auch der Zahnarzt<lb/>
nach dem ich ge&#x017F;chickt habe. Fort&#x017F;etzung im näch&#x017F;ten<lb/>
Briefe.</p><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[71/0083] goldenen Thränen herab. Das iſt Unnatur; denn ein König iſt früher König als Menſch. Victor Hugo's Franz der Erſte überläßt das Weinen ſeinen Geliebten, er ſchmachtet nicht, ſondern er lacht, er liebt wie ein König — le roi s'amuse. Das iſt Natur, aber es iſt die häßliche Natur und was hä߬ lich, iſt unſittlich. Bis jetzt die komiſche Unmorali¬ tät; jetzt kömmt die tragiſche, die tragiſche Häßlich¬ keit .... Jetzt kömmt aber auch der Zahnarzt nach dem ich geſchickt habe. Fortſetzung im nächſten Briefe.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris05_1834
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris05_1834/83
Zitationshilfe: Börne, Ludwig: Briefe aus Paris. Bd. 5. Paris, 1834, S. 71. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/boerne_paris05_1834/83>, abgerufen am 23.05.2019.