Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Brockes, Barthold Heinrich: Jrdisches Vergnügen in Gott, bestehend in Physicalisch- und Moralischen Gedichten. Bd. 8. Hamburg, 1746.

Bild:
<< vorherige Seite
Betrachtung der Wunder im Sichtbaren.
Der aller Körper Wunder-Pracht
Nicht nur allein hervorgebracht;
Nein, Der, mit neuen Wunder-Werken,
Um, im Genuß, Jhn Selbst zu merken,
So wunderbar ihm sichtbar macht?
Wie kann, wenn wir dieß nicht erkennen,
Nicht Dank und Ruhm dem Schöpfer gönnen;
Der Mensch sich doch vernünftig nennen?


Die
Betrachtung der Wunder im Sichtbaren.
Der aller Koͤrper Wunder-Pracht
Nicht nur allein hervorgebracht;
Nein, Der, mit neuen Wunder-Werken,
Um, im Genuß, Jhn Selbſt zu merken,
So wunderbar ihm ſichtbar macht?
Wie kann, wenn wir dieß nicht erkennen,
Nicht Dank und Ruhm dem Schoͤpfer goͤnnen;
Der Menſch ſich doch vernuͤnftig nennen?


Die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <lg type="poem">
              <pb facs="#f0170" n="156"/>
              <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Betrachtung der Wunder im Sichtbaren.</hi> </fw><lb/>
              <lg n="5">
                <l> <hi rendition="#fr">Der aller Ko&#x0364;rper Wunder-Pracht</hi> </l><lb/>
                <l> <hi rendition="#fr">Nicht nur allein hervorgebracht;</hi> </l><lb/>
                <l> <hi rendition="#fr">Nein, Der, mit neuen Wunder-Werken,</hi> </l><lb/>
                <l> <hi rendition="#fr">Um, im Genuß, Jhn Selb&#x017F;t zu merken,</hi> </l><lb/>
                <l> <hi rendition="#fr">So wunderbar ihm &#x017F;ichtbar macht?</hi> </l>
              </lg><lb/>
              <lg n="6">
                <l> <hi rendition="#fr">Wie kann, wenn wir dieß nicht erkennen,</hi> </l><lb/>
                <l> <hi rendition="#fr">Nicht Dank und Ruhm dem Scho&#x0364;pfer go&#x0364;nnen;</hi> </l><lb/>
                <l> <hi rendition="#fr">Der Men&#x017F;ch &#x017F;ich doch vernu&#x0364;nftig nennen?</hi> </l>
              </lg>
            </lg>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#b">Die</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[156/0170] Betrachtung der Wunder im Sichtbaren. Der aller Koͤrper Wunder-Pracht Nicht nur allein hervorgebracht; Nein, Der, mit neuen Wunder-Werken, Um, im Genuß, Jhn Selbſt zu merken, So wunderbar ihm ſichtbar macht? Wie kann, wenn wir dieß nicht erkennen, Nicht Dank und Ruhm dem Schoͤpfer goͤnnen; Der Menſch ſich doch vernuͤnftig nennen? Die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/brockes_vergnuegen08_1746
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/brockes_vergnuegen08_1746/170
Zitationshilfe: Brockes, Barthold Heinrich: Jrdisches Vergnügen in Gott, bestehend in Physicalisch- und Moralischen Gedichten. Bd. 8. Hamburg, 1746, S. 156. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/brockes_vergnuegen08_1746/170>, abgerufen am 23.01.2020.