Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bruce, Peter Henry: Des Herrn Peter Heinrich Bruce [...] Nachrichten von seinen Reisen in Deutschland, Rußland, die Tartarey, Türkey, Westindien u. s. f. Leipzig, 1784.

Bild:
<< vorherige Seite
Siebentes Buch.

Die Ursache zur Expedition wider Persien. -- Ein-
schiffung auf dem Flusse Moskau. -- Nisni-No-
vogorod. -- Einschiffung auf die Galeeren. --
Die Czeremissischen Tartarn. -- Casanische Tar-
tarn. -- Art, in der zu Wolga fischen. -- Arten
der Fische. -- Alabaster-Bruch. -- Bulgarische
Tartarn, und der Jungfernberg. -- Kalmukische
Tartarn. -- Astrakan. -- Nogayische Tartarn. --
Kurze Beschreibung der Tartarn überhaupt. --
Der Nogayischen Tartarn Lebensart. -- Wüste-
neyen nahe bey Astrakan, reich am Salze. --
Früchte in Astrakan. -- Eine Banyanische Frau
verbrennt sich bey ihres Mannes Tode selbst. --
Die Einwohner Jndiens. -- Die Banyaner.

Nachdem dieser Punkt war in Richtigkeit gebrachtUrsachen
zum Kriege
wider Per-
sien.

worden, machte der Kaiser Anstalt zu einem
Feldzuge, sich wegen der Beleidigungen zu rächen,
welche ihm die rebellischen Persianer, die am Caspi-
schen Meere wohnen, angethan hatten. Herr Wo-
linsky, welchen er als Gesandten an Myr Maghmut,
den, welcher sich zum Beherrscher aufgeworfen, abge-
schickt hatte, war eben mit einer sehr unbefriedigen-
den Antwort aus Persien zurück gekommen. Die
Einwohner um den Berg Caucasus, auf der westli-
chen Seite des Caspischen Meeres, hatten Schama-
chi, in der Provinz Schirvan, weggenommen, 300
Russische Kaufleute, die sich in Handelsgeschäften
daselbst befanden, niedergehauen, und sich ihrer Ef-
fecten, die sich gegen eine Million Rubel beliefen, be-

mächti-
Siebentes Buch.

Die Urſache zur Expedition wider Perſien. — Ein-
ſchiffung auf dem Fluſſe Moskau. — Nisni-No-
vogorod. — Einſchiffung auf die Galeeren. —
Die Czeremiſſiſchen Tartarn. — Caſaniſche Tar-
tarn. — Art, in der zu Wolga fiſchen. — Arten
der Fiſche. — Alabaſter-Bruch. — Bulgariſche
Tartarn, und der Jungfernberg. — Kalmukiſche
Tartarn. — Aſtrakan. — Nogayiſche Tartarn. —
Kurze Beſchreibung der Tartarn uͤberhaupt. —
Der Nogayiſchen Tartarn Lebensart. — Wuͤſte-
neyen nahe bey Aſtrakan, reich am Salze. —
Fruͤchte in Aſtrakan. — Eine Banyaniſche Frau
verbrennt ſich bey ihres Mannes Tode ſelbſt. —
Die Einwohner Jndiens. — Die Banyaner.

Nachdem dieſer Punkt war in Richtigkeit gebrachtUrſachen
zum Kriege
wider Per-
ſien.

worden, machte der Kaiſer Anſtalt zu einem
Feldzuge, ſich wegen der Beleidigungen zu raͤchen,
welche ihm die rebelliſchen Perſianer, die am Caspi-
ſchen Meere wohnen, angethan hatten. Herr Wo-
linsky, welchen er als Geſandten an Myr Maghmut,
den, welcher ſich zum Beherrſcher aufgeworfen, abge-
ſchickt hatte, war eben mit einer ſehr unbefriedigen-
den Antwort aus Perſien zuruͤck gekommen. Die
Einwohner um den Berg Caucaſus, auf der weſtli-
chen Seite des Caspiſchen Meeres, hatten Schama-
chi, in der Provinz Schirvan, weggenommen, 300
Ruſſiſche Kaufleute, die ſich in Handelsgeſchaͤften
daſelbſt befanden, niedergehauen, und ſich ihrer Ef-
fecten, die ſich gegen eine Million Rubel beliefen, be-

maͤchti-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0277" n="267"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">Siebentes Buch.</hi> </hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p>Die Ur&#x017F;ache zur Expedition wider Per&#x017F;ien. &#x2014; Ein-<lb/>
&#x017F;chiffung auf dem Flu&#x017F;&#x017F;e Moskau. &#x2014; Nisni-No-<lb/>
vogorod. &#x2014; Ein&#x017F;chiffung auf die Galeeren. &#x2014;<lb/>
Die Czeremi&#x017F;&#x017F;i&#x017F;chen Tartarn. &#x2014; Ca&#x017F;ani&#x017F;che Tar-<lb/>
tarn. &#x2014; Art, in der zu Wolga fi&#x017F;chen. &#x2014; Arten<lb/>
der Fi&#x017F;che. &#x2014; Alaba&#x017F;ter-Bruch. &#x2014; Bulgari&#x017F;che<lb/>
Tartarn, und der Jungfernberg. &#x2014; Kalmuki&#x017F;che<lb/>
Tartarn. &#x2014; A&#x017F;trakan. &#x2014; Nogayi&#x017F;che Tartarn. &#x2014;<lb/>
Kurze Be&#x017F;chreibung der Tartarn u&#x0364;berhaupt. &#x2014;<lb/>
Der Nogayi&#x017F;chen Tartarn Lebensart. &#x2014; Wu&#x0364;&#x017F;te-<lb/>
neyen nahe bey A&#x017F;trakan, reich am Salze. &#x2014;<lb/>
Fru&#x0364;chte in A&#x017F;trakan. &#x2014; Eine Banyani&#x017F;che Frau<lb/>
verbrennt &#x017F;ich bey ihres Mannes Tode &#x017F;elb&#x017F;t. &#x2014;<lb/>
Die Einwohner Jndiens. &#x2014; Die Banyaner.</p>
        </argument><lb/>
        <p><hi rendition="#in">N</hi>achdem die&#x017F;er Punkt war in Richtigkeit gebracht<note place="right">Ur&#x017F;achen<lb/>
zum Kriege<lb/>
wider Per-<lb/>
&#x017F;ien.</note><lb/>
worden, machte der Kai&#x017F;er An&#x017F;talt zu einem<lb/>
Feldzuge, &#x017F;ich wegen der Beleidigungen zu ra&#x0364;chen,<lb/>
welche ihm die rebelli&#x017F;chen Per&#x017F;ianer, die am Caspi-<lb/>
&#x017F;chen Meere wohnen, angethan hatten. Herr Wo-<lb/>
linsky, welchen er als Ge&#x017F;andten an Myr Maghmut,<lb/>
den, welcher &#x017F;ich zum Beherr&#x017F;cher aufgeworfen, abge-<lb/>
&#x017F;chickt hatte, war eben mit einer &#x017F;ehr unbefriedigen-<lb/>
den Antwort aus Per&#x017F;ien zuru&#x0364;ck gekommen. Die<lb/>
Einwohner um den Berg Cauca&#x017F;us, auf der we&#x017F;tli-<lb/>
chen Seite des Caspi&#x017F;chen Meeres, hatten Schama-<lb/>
chi, in der Provinz Schirvan, weggenommen, 300<lb/>
Ru&#x017F;&#x017F;i&#x017F;che Kaufleute, die &#x017F;ich in Handelsge&#x017F;cha&#x0364;ften<lb/>
da&#x017F;elb&#x017F;t befanden, niedergehauen, und &#x017F;ich ihrer Ef-<lb/>
fecten, die &#x017F;ich gegen eine Million Rubel beliefen, be-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ma&#x0364;chti-</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[267/0277] Siebentes Buch. Die Urſache zur Expedition wider Perſien. — Ein- ſchiffung auf dem Fluſſe Moskau. — Nisni-No- vogorod. — Einſchiffung auf die Galeeren. — Die Czeremiſſiſchen Tartarn. — Caſaniſche Tar- tarn. — Art, in der zu Wolga fiſchen. — Arten der Fiſche. — Alabaſter-Bruch. — Bulgariſche Tartarn, und der Jungfernberg. — Kalmukiſche Tartarn. — Aſtrakan. — Nogayiſche Tartarn. — Kurze Beſchreibung der Tartarn uͤberhaupt. — Der Nogayiſchen Tartarn Lebensart. — Wuͤſte- neyen nahe bey Aſtrakan, reich am Salze. — Fruͤchte in Aſtrakan. — Eine Banyaniſche Frau verbrennt ſich bey ihres Mannes Tode ſelbſt. — Die Einwohner Jndiens. — Die Banyaner. Nachdem dieſer Punkt war in Richtigkeit gebracht worden, machte der Kaiſer Anſtalt zu einem Feldzuge, ſich wegen der Beleidigungen zu raͤchen, welche ihm die rebelliſchen Perſianer, die am Caspi- ſchen Meere wohnen, angethan hatten. Herr Wo- linsky, welchen er als Geſandten an Myr Maghmut, den, welcher ſich zum Beherrſcher aufgeworfen, abge- ſchickt hatte, war eben mit einer ſehr unbefriedigen- den Antwort aus Perſien zuruͤck gekommen. Die Einwohner um den Berg Caucaſus, auf der weſtli- chen Seite des Caspiſchen Meeres, hatten Schama- chi, in der Provinz Schirvan, weggenommen, 300 Ruſſiſche Kaufleute, die ſich in Handelsgeſchaͤften daſelbſt befanden, niedergehauen, und ſich ihrer Ef- fecten, die ſich gegen eine Million Rubel beliefen, be- maͤchti- Urſachen zum Kriege wider Per- ſien.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bruce_reisen_1784
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bruce_reisen_1784/277
Zitationshilfe: Bruce, Peter Henry: Des Herrn Peter Heinrich Bruce [...] Nachrichten von seinen Reisen in Deutschland, Rußland, die Tartarey, Türkey, Westindien u. s. f. Leipzig, 1784, S. 267. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bruce_reisen_1784/277>, abgerufen am 16.02.2019.