Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Brümmer, Franz: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Bd. 5. 6. Aufl. Leipzig, 1913.

Bild:
<< vorherige Seite


[Spaltenumbruch]

Möl
york nach Berlin zurück, wo er bald
darauf vom König Friedrich Wil-
helm IV. zum Kustos der Biblio-
theken in den Schlössern in und bei
Potsdam ernannt wurde. Jn den
Jahren 1858-59 beteiligte sich M. an
der Expedition, die der Jngenieur-
Leutnant Jves zur Erforschung der
noch unbekannten Gegenden am mitt-
leren Kolorado leitete. Seit dieser
letzten Reise hatte M. seinen Wohn-
sitz wieder in Postdam, wo er drei
Viertel des Jahres schriftstellerisch
tätig war und die übrige Zeit des
Jahres der Ruhe pflegte, d. h. sich mit
Aquarell- und Ölmalerei beschäftigte,
wozu ihm seine wertvollen und reich-
haltigen Sammlungen einen uner-
schöpflichen Stoff lieferten. M. war
ein häufiger Gast in dem heiteren
Kreise, den der Prinz Friedrich Karl
von Preußen in seinem Schloß Drei-
Linden in der Nähe von Potsdam
um sich vereinigte, u. diesem Verkehr
entstammen die "Dreilinden-Lieder".
Jm Jahre 1886 verlegte M. seinen
Wohnsitz nach Berlin, wo er an sei-
nem 80. Geburtstage die vielseitigsten
Ehrungen entgegennehmen durfte u.
am 28. Mai 1905 starb.

S:

Tagebuch
einer Reise vom Mississippi nach den
Küsten der Südsee, 1858. 2. A. u. d.
T.: Wanderungen durch die Prärien
des westlichen Nordamerika, 1860. -
Reisen in das Felsengebirge Nord-
amerikas; II, 1861. - Der Halbindia-
ner (E. a. d. westlich. Nordamerika);
IV, 1861. - Der Flüchtling (E. aus
Neu-Mexiko; Fortsetzg. d. vorigen);
IV, 1862. - Der Mayordomo (E. a.
d. südl. Kalifornien und Neu-Mexiko;
im Anschluß an die beiden vorigen);
IV, 1863. - Palmblätter u. Schnee-
flocken (En.); II, 1863 (Jnhalt: I. Die
Muschelhändlerin. - Der Steppen-
brand. - Der Postläufer. - Das Ka-
nalboot. Szene a. d. Volksleben. -
Der Schneesturm. - II. Die Tochter
des Häuptlings. - Die Fata Mor-
gana in der Wüste. - Ein Duell in
[Spaltenumbruch]

Möl
Kalifornien. - Die Gräber in der
Steppe). - Das Mormonenmädchen
(E.), VI, 1864; III, 1871. - Die
Mandanenwaise (E.); IV, 1865. -
Reliquien (En. und Schilderungen);
III, 1865 (Jnhalt; I. Die Reliquien.
- Whip-poor-Will. - Der Hornfrosch.
- Die Kastagnetten. - II. Die Büf-
felhaut. - Die Meermuschel. - Die
Messerscheide. - Der Tabaksbeutel. -
Der Lasso. - III. Der Lederrock. -
Der Eichenzweig. - Die Mokassins. -
Das Schreibzeug). - Der Meerkönig
(E.); VI, 1867. - Nord u. Süd (En.
u. Schilderungen); II, 1867 (Jnhalt:
I. Alice Ludlow. - Der erste Baum
zur Blockhütte. - II. Der Feldmesser.
- Präriebilder). - Der Hochlandpfei-
fer (E.); VI, 1868. - Das Hundert-
guldenblatt (E.); VI, 1870. - Der
Piratenleutnant (R.); IV, 1870. 3. A.
1902. - Der Kesselflicker (R.); V,
1871. - Das Finkenhaus (R.); IV,
1872. - Westliche Fahrten (En. und
Schildergn.); II, 1873. - Die Ein-
siedlerinnen (R.); IV, 1873. - Das
Monogramm (R.); IV, 1874. - Die
Kinder des Sträflings (R.); II, 1876.
- Die Hyänen des Kapitals (R.); IV,
1876. - Die Reiher (R.); III, 1878.
- Vier Fragmente (R.); IV, 1880. -
Der Schatz von Quivira (R.); III,
1880. - Die Tochter des Konsuls
(R.); III, 1880. - Der Fanatiker
(R.); III, 1883. - Der Leuchtturm
am Michigan und andere Erzählgn.,
1883. - Der Trader (R.); III, 1884.
- Der Haushofmeister (R.); III,
1884. - Wildes Blut (E.); III, 1886.
- Das Loggbuch des Kapitäns Eisen-
fänger (R.); III, 1887. - Die Familie
Melville (R.); III, 1889. - Der Fähr-
mann am Kanadian (R.); III, 1890.
- Haus Montague (R.); III, 1891. -
Die beiden Yachten (R.); III, 1891.
- Die Söldlinge (R.); III, 1892. -
Kaptein Meerrose und ihre Kinder
(E.); III, 1893. - Der Spion (R.);
III, 1893. - Der Talismann (R.); II,
1894. - Die Dreilinden-Lieder, 1897.

*


[Spaltenumbruch]

Möl
york nach Berlin zurück, wo er bald
darauf vom König Friedrich Wil-
helm IV. zum Kuſtos der Biblio-
theken in den Schlöſſern in und bei
Potsdam ernannt wurde. Jn den
Jahren 1858-59 beteiligte ſich M. an
der Expedition, die der Jngenieur-
Leutnant Jves zur Erforſchung der
noch unbekannten Gegenden am mitt-
leren Kolorado leitete. Seit dieſer
letzten Reiſe hatte M. ſeinen Wohn-
ſitz wieder in Postdam, wo er drei
Viertel des Jahres ſchriftſtelleriſch
tätig war und die übrige Zeit des
Jahres der Ruhe pflegte, d. h. ſich mit
Aquarell- und Ölmalerei beſchäftigte,
wozu ihm ſeine wertvollen und reich-
haltigen Sammlungen einen uner-
ſchöpflichen Stoff lieferten. M. war
ein häufiger Gaſt in dem heiteren
Kreiſe, den der Prinz Friedrich Karl
von Preußen in ſeinem Schloß Drei-
Linden in der Nähe von Potsdam
um ſich vereinigte, u. dieſem Verkehr
entſtammen die „Dreilinden-Lieder“.
Jm Jahre 1886 verlegte M. ſeinen
Wohnſitz nach Berlin, wo er an ſei-
nem 80. Geburtstage die vielſeitigſten
Ehrungen entgegennehmen durfte u.
am 28. Mai 1905 ſtarb.

S:

Tagebuch
einer Reiſe vom Miſſiſſippi nach den
Küſten der Südſee, 1858. 2. A. u. d.
T.: Wanderungen durch die Prärien
des weſtlichen Nordamerika, 1860. ‒
Reiſen in das Felſengebirge Nord-
amerikas; II, 1861. ‒ Der Halbindia-
ner (E. a. d. weſtlich. Nordamerika);
IV, 1861. ‒ Der Flüchtling (E. aus
Neu-Mexiko; Fortſetzg. d. vorigen);
IV, 1862. ‒ Der Mayordomo (E. a.
d. ſüdl. Kalifornien und Neu-Mexiko;
im Anſchluß an die beiden vorigen);
IV, 1863. ‒ Palmblätter u. Schnee-
flocken (En.); II, 1863 (Jnhalt: I. Die
Muſchelhändlerin. ‒ Der Steppen-
brand. ‒ Der Poſtläufer. ‒ Das Ka-
nalboot. Szene a. d. Volksleben. ‒
Der Schneeſturm. ‒ II. Die Tochter
des Häuptlings. ‒ Die Fata Mor-
gana in der Wüſte. ‒ Ein Duell in
[Spaltenumbruch]

Möl
Kalifornien. ‒ Die Gräber in der
Steppe). ‒ Das Mormonenmädchen
(E.), VI, 1864; III, 1871. ‒ Die
Mandanenwaiſe (E.); IV, 1865. ‒
Reliquien (En. und Schilderungen);
III, 1865 (Jnhalt; I. Die Reliquien.
‒ Whip-poor-Will. ‒ Der Hornfroſch.
‒ Die Kaſtagnetten. ‒ II. Die Büf-
felhaut. ‒ Die Meermuſchel. ‒ Die
Meſſerſcheide. ‒ Der Tabaksbeutel. ‒
Der Laſſo. ‒ III. Der Lederrock. ‒
Der Eichenzweig. ‒ Die Mokaſſins. ‒
Das Schreibzeug). ‒ Der Meerkönig
(E.); VI, 1867. ‒ Nord u. Süd (En.
u. Schilderungen); II, 1867 (Jnhalt:
I. Alice Ludlow. ‒ Der erſte Baum
zur Blockhütte. ‒ II. Der Feldmeſſer.
‒ Präriebilder). ‒ Der Hochlandpfei-
fer (E.); VI, 1868. ‒ Das Hundert-
guldenblatt (E.); VI, 1870. ‒ Der
Piratenleutnant (R.); IV, 1870. 3. A.
1902. ‒ Der Keſſelflicker (R.); V,
1871. ‒ Das Finkenhaus (R.); IV,
1872. ‒ Weſtliche Fahrten (En. und
Schildergn.); II, 1873. ‒ Die Ein-
ſiedlerinnen (R.); IV, 1873. ‒ Das
Monogramm (R.); IV, 1874. ‒ Die
Kinder des Sträflings (R.); II, 1876.
‒ Die Hyänen des Kapitals (R.); IV,
1876. ‒ Die Reiher (R.); III, 1878.
‒ Vier Fragmente (R.); IV, 1880. ‒
Der Schatz von Quivira (R.); III,
1880. ‒ Die Tochter des Konſuls
(R.); III, 1880. ‒ Der Fanatiker
(R.); III, 1883. ‒ Der Leuchtturm
am Michigan und andere Erzählgn.,
1883. ‒ Der Trader (R.); III, 1884.
‒ Der Haushofmeiſter (R.); III,
1884. ‒ Wildes Blut (E.); III, 1886.
‒ Das Loggbuch des Kapitäns Eiſen-
fänger (R.); III, 1887. ‒ Die Familie
Melville (R.); III, 1889. ‒ Der Fähr-
mann am Kanadian (R.); III, 1890.
‒ Haus Montague (R.); III, 1891. ‒
Die beiden Yachten (R.); III, 1891.
‒ Die Söldlinge (R.); III, 1892. ‒
Kaptein Meerroſe und ihre Kinder
(E.); III, 1893. ‒ Der Spion (R.);
III, 1893. ‒ Der Talismann (R.); II,
1894. ‒ Die Dreilinden-Lieder, 1897.

*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="index" n="1">
        <p><pb facs="#f0024" n="20"/><lb/><cb/><lb/>
<fw type="header" place="top"><hi rendition="#g">Möl</hi></fw><lb/>
york nach Berlin zurück, wo er bald<lb/>
darauf vom König Friedrich Wil-<lb/>
helm <hi rendition="#aq">IV.</hi> zum Ku&#x017F;tos der Biblio-<lb/>
theken in den Schlö&#x017F;&#x017F;ern in und bei<lb/>
Potsdam ernannt wurde. Jn den<lb/>
Jahren 1858-59 beteiligte &#x017F;ich M. an<lb/>
der Expedition, die der Jngenieur-<lb/>
Leutnant Jves zur Erfor&#x017F;chung der<lb/>
noch unbekannten Gegenden am mitt-<lb/>
leren Kolorado leitete. Seit die&#x017F;er<lb/>
letzten Rei&#x017F;e hatte M. &#x017F;einen Wohn-<lb/>
&#x017F;itz wieder in Postdam, wo er drei<lb/>
Viertel des Jahres &#x017F;chrift&#x017F;telleri&#x017F;ch<lb/>
tätig war und die übrige Zeit des<lb/>
Jahres der Ruhe pflegte, d. h. &#x017F;ich mit<lb/>
Aquarell- und Ölmalerei be&#x017F;chäftigte,<lb/>
wozu ihm &#x017F;eine wertvollen und reich-<lb/>
haltigen Sammlungen einen uner-<lb/>
&#x017F;chöpflichen Stoff lieferten. M. war<lb/>
ein häufiger Ga&#x017F;t in dem heiteren<lb/>
Krei&#x017F;e, den der Prinz Friedrich Karl<lb/>
von Preußen in &#x017F;einem Schloß Drei-<lb/>
Linden in der Nähe von Potsdam<lb/>
um &#x017F;ich vereinigte, u. die&#x017F;em Verkehr<lb/>
ent&#x017F;tammen die &#x201E;Dreilinden-Lieder&#x201C;.<lb/>
Jm Jahre 1886 verlegte M. &#x017F;einen<lb/>
Wohn&#x017F;itz nach Berlin, wo er an &#x017F;ei-<lb/>
nem 80. Geburtstage die viel&#x017F;eitig&#x017F;ten<lb/>
Ehrungen entgegennehmen durfte u.<lb/>
am 28. Mai 1905 &#x017F;tarb. </p><lb/>
        <div type="bibliography" n="2">
          <head> <hi rendition="#i">S:</hi> </head>
          <p>Tagebuch<lb/>
einer Rei&#x017F;e vom Mi&#x017F;&#x017F;i&#x017F;&#x017F;ippi nach den<lb/>&#x017F;ten der Süd&#x017F;ee, 1858. 2. A. u. d.<lb/>
T.: Wanderungen durch die Prärien<lb/>
des we&#x017F;tlichen Nordamerika, 1860. &#x2012;<lb/>
Rei&#x017F;en in das Fel&#x017F;engebirge Nord-<lb/>
amerikas; <hi rendition="#aq">II,</hi> 1861. &#x2012; Der Halbindia-<lb/>
ner (E. a. d. we&#x017F;tlich. Nordamerika);<lb/><hi rendition="#aq">IV,</hi> 1861. &#x2012; Der Flüchtling (E. aus<lb/>
Neu-Mexiko; Fort&#x017F;etzg. d. vorigen);<lb/><hi rendition="#aq">IV,</hi> 1862. &#x2012; Der Mayordomo (E. a.<lb/>
d. &#x017F;üdl. Kalifornien und Neu-Mexiko;<lb/>
im An&#x017F;chluß an die beiden vorigen);<lb/><hi rendition="#aq">IV,</hi> 1863. &#x2012; Palmblätter u. Schnee-<lb/>
flocken (En.); <hi rendition="#aq">II,</hi> 1863 (Jnhalt: <hi rendition="#aq">I.</hi> Die<lb/>
Mu&#x017F;chelhändlerin. &#x2012; Der Steppen-<lb/>
brand. &#x2012; Der Po&#x017F;tläufer. &#x2012; Das Ka-<lb/>
nalboot. Szene a. d. Volksleben. &#x2012;<lb/>
Der Schnee&#x017F;turm. &#x2012; <hi rendition="#aq">II.</hi> Die Tochter<lb/>
des Häuptlings. &#x2012; Die Fata Mor-<lb/>
gana in der Wü&#x017F;te. &#x2012; Ein Duell in<lb/><cb/><lb/>
<fw type="header" place="top"><hi rendition="#g">Möl</hi></fw><lb/>
Kalifornien. &#x2012; Die Gräber in der<lb/>
Steppe). &#x2012; Das Mormonenmädchen<lb/>
(E.), <hi rendition="#aq">VI,</hi> 1864; <hi rendition="#aq">III,</hi> 1871. &#x2012; Die<lb/>
Mandanenwai&#x017F;e (E.); <hi rendition="#aq">IV,</hi> 1865. &#x2012;<lb/>
Reliquien (En. und Schilderungen);<lb/><hi rendition="#aq">III,</hi> 1865 (Jnhalt; <hi rendition="#aq">I.</hi> Die Reliquien.<lb/>
&#x2012; Whip-poor-Will. &#x2012; Der Hornfro&#x017F;ch.<lb/>
&#x2012; Die Ka&#x017F;tagnetten. &#x2012; <hi rendition="#aq">II.</hi> Die Büf-<lb/>
felhaut. &#x2012; Die Meermu&#x017F;chel. &#x2012; Die<lb/>
Me&#x017F;&#x017F;er&#x017F;cheide. &#x2012; Der Tabaksbeutel. &#x2012;<lb/>
Der La&#x017F;&#x017F;o. &#x2012; <hi rendition="#aq">III.</hi> Der Lederrock. &#x2012;<lb/>
Der Eichenzweig. &#x2012; Die Moka&#x017F;&#x017F;ins. &#x2012;<lb/>
Das Schreibzeug). &#x2012; Der Meerkönig<lb/>
(E.); <hi rendition="#aq">VI,</hi> 1867. &#x2012; Nord u. Süd (En.<lb/>
u. Schilderungen); <hi rendition="#aq">II,</hi> 1867 (Jnhalt:<lb/><hi rendition="#aq">I.</hi> Alice Ludlow. &#x2012; Der er&#x017F;te Baum<lb/>
zur Blockhütte. &#x2012; <hi rendition="#aq">II.</hi> Der Feldme&#x017F;&#x017F;er.<lb/>
&#x2012; Präriebilder). &#x2012; Der Hochlandpfei-<lb/>
fer (E.); <hi rendition="#aq">VI,</hi> 1868. &#x2012; Das Hundert-<lb/>
guldenblatt (E.); <hi rendition="#aq">VI,</hi> 1870. &#x2012; Der<lb/>
Piratenleutnant (R.); <hi rendition="#aq">IV,</hi> 1870. 3. A.<lb/>
1902. &#x2012; Der Ke&#x017F;&#x017F;elflicker (R.); <hi rendition="#aq">V,</hi><lb/>
1871. &#x2012; Das Finkenhaus (R.); <hi rendition="#aq">IV,</hi><lb/>
1872. &#x2012; We&#x017F;tliche Fahrten (En. und<lb/>
Schildergn.); <hi rendition="#aq">II,</hi> 1873. &#x2012; Die Ein-<lb/>
&#x017F;iedlerinnen (R.); <hi rendition="#aq">IV,</hi> 1873. &#x2012; Das<lb/>
Monogramm (R.); <hi rendition="#aq">IV,</hi> 1874. &#x2012; Die<lb/>
Kinder des Sträflings (R.); <hi rendition="#aq">II,</hi> 1876.<lb/>
&#x2012; Die Hyänen des Kapitals (R.); <hi rendition="#aq">IV,</hi><lb/>
1876. &#x2012; Die Reiher (R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1878.<lb/>
&#x2012; Vier Fragmente (R.); <hi rendition="#aq">IV,</hi> 1880. &#x2012;<lb/>
Der Schatz von Quivira (R.); <hi rendition="#aq">III,</hi><lb/>
1880. &#x2012; Die Tochter des Kon&#x017F;uls<lb/>
(R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1880. &#x2012; Der Fanatiker<lb/>
(R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1883. &#x2012; Der Leuchtturm<lb/>
am Michigan und andere Erzählgn.,<lb/>
1883. &#x2012; Der Trader (R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1884.<lb/>
&#x2012; Der Haushofmei&#x017F;ter (R.); <hi rendition="#aq">III,</hi><lb/>
1884. &#x2012; Wildes Blut (E.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1886.<lb/>
&#x2012; Das Loggbuch des Kapitäns Ei&#x017F;en-<lb/>
fänger (R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1887. &#x2012; Die Familie<lb/>
Melville (R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1889. &#x2012; Der Fähr-<lb/>
mann am Kanadian (R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1890.<lb/>
&#x2012; Haus Montague (R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1891. &#x2012;<lb/>
Die beiden Yachten (R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1891.<lb/>
&#x2012; Die Söldlinge (R.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1892. &#x2012;<lb/>
Kaptein Meerro&#x017F;e und ihre Kinder<lb/>
(E.); <hi rendition="#aq">III,</hi> 1893. &#x2012; Der Spion (R.);<lb/><hi rendition="#aq">III,</hi> 1893. &#x2012; Der Talismann (R.); <hi rendition="#aq">II,</hi><lb/>
1894. &#x2012; Die Dreilinden-Lieder, 1897.<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">*</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[20/0024] Möl Möl york nach Berlin zurück, wo er bald darauf vom König Friedrich Wil- helm IV. zum Kuſtos der Biblio- theken in den Schlöſſern in und bei Potsdam ernannt wurde. Jn den Jahren 1858-59 beteiligte ſich M. an der Expedition, die der Jngenieur- Leutnant Jves zur Erforſchung der noch unbekannten Gegenden am mitt- leren Kolorado leitete. Seit dieſer letzten Reiſe hatte M. ſeinen Wohn- ſitz wieder in Postdam, wo er drei Viertel des Jahres ſchriftſtelleriſch tätig war und die übrige Zeit des Jahres der Ruhe pflegte, d. h. ſich mit Aquarell- und Ölmalerei beſchäftigte, wozu ihm ſeine wertvollen und reich- haltigen Sammlungen einen uner- ſchöpflichen Stoff lieferten. M. war ein häufiger Gaſt in dem heiteren Kreiſe, den der Prinz Friedrich Karl von Preußen in ſeinem Schloß Drei- Linden in der Nähe von Potsdam um ſich vereinigte, u. dieſem Verkehr entſtammen die „Dreilinden-Lieder“. Jm Jahre 1886 verlegte M. ſeinen Wohnſitz nach Berlin, wo er an ſei- nem 80. Geburtstage die vielſeitigſten Ehrungen entgegennehmen durfte u. am 28. Mai 1905 ſtarb. S: Tagebuch einer Reiſe vom Miſſiſſippi nach den Küſten der Südſee, 1858. 2. A. u. d. T.: Wanderungen durch die Prärien des weſtlichen Nordamerika, 1860. ‒ Reiſen in das Felſengebirge Nord- amerikas; II, 1861. ‒ Der Halbindia- ner (E. a. d. weſtlich. Nordamerika); IV, 1861. ‒ Der Flüchtling (E. aus Neu-Mexiko; Fortſetzg. d. vorigen); IV, 1862. ‒ Der Mayordomo (E. a. d. ſüdl. Kalifornien und Neu-Mexiko; im Anſchluß an die beiden vorigen); IV, 1863. ‒ Palmblätter u. Schnee- flocken (En.); II, 1863 (Jnhalt: I. Die Muſchelhändlerin. ‒ Der Steppen- brand. ‒ Der Poſtläufer. ‒ Das Ka- nalboot. Szene a. d. Volksleben. ‒ Der Schneeſturm. ‒ II. Die Tochter des Häuptlings. ‒ Die Fata Mor- gana in der Wüſte. ‒ Ein Duell in Kalifornien. ‒ Die Gräber in der Steppe). ‒ Das Mormonenmädchen (E.), VI, 1864; III, 1871. ‒ Die Mandanenwaiſe (E.); IV, 1865. ‒ Reliquien (En. und Schilderungen); III, 1865 (Jnhalt; I. Die Reliquien. ‒ Whip-poor-Will. ‒ Der Hornfroſch. ‒ Die Kaſtagnetten. ‒ II. Die Büf- felhaut. ‒ Die Meermuſchel. ‒ Die Meſſerſcheide. ‒ Der Tabaksbeutel. ‒ Der Laſſo. ‒ III. Der Lederrock. ‒ Der Eichenzweig. ‒ Die Mokaſſins. ‒ Das Schreibzeug). ‒ Der Meerkönig (E.); VI, 1867. ‒ Nord u. Süd (En. u. Schilderungen); II, 1867 (Jnhalt: I. Alice Ludlow. ‒ Der erſte Baum zur Blockhütte. ‒ II. Der Feldmeſſer. ‒ Präriebilder). ‒ Der Hochlandpfei- fer (E.); VI, 1868. ‒ Das Hundert- guldenblatt (E.); VI, 1870. ‒ Der Piratenleutnant (R.); IV, 1870. 3. A. 1902. ‒ Der Keſſelflicker (R.); V, 1871. ‒ Das Finkenhaus (R.); IV, 1872. ‒ Weſtliche Fahrten (En. und Schildergn.); II, 1873. ‒ Die Ein- ſiedlerinnen (R.); IV, 1873. ‒ Das Monogramm (R.); IV, 1874. ‒ Die Kinder des Sträflings (R.); II, 1876. ‒ Die Hyänen des Kapitals (R.); IV, 1876. ‒ Die Reiher (R.); III, 1878. ‒ Vier Fragmente (R.); IV, 1880. ‒ Der Schatz von Quivira (R.); III, 1880. ‒ Die Tochter des Konſuls (R.); III, 1880. ‒ Der Fanatiker (R.); III, 1883. ‒ Der Leuchtturm am Michigan und andere Erzählgn., 1883. ‒ Der Trader (R.); III, 1884. ‒ Der Haushofmeiſter (R.); III, 1884. ‒ Wildes Blut (E.); III, 1886. ‒ Das Loggbuch des Kapitäns Eiſen- fänger (R.); III, 1887. ‒ Die Familie Melville (R.); III, 1889. ‒ Der Fähr- mann am Kanadian (R.); III, 1890. ‒ Haus Montague (R.); III, 1891. ‒ Die beiden Yachten (R.); III, 1891. ‒ Die Söldlinge (R.); III, 1892. ‒ Kaptein Meerroſe und ihre Kinder (E.); III, 1893. ‒ Der Spion (R.); III, 1893. ‒ Der Talismann (R.); II, 1894. ‒ Die Dreilinden-Lieder, 1897. *

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/bruemmer_lexikon05_1913
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/bruemmer_lexikon05_1913/24
Zitationshilfe: Brümmer, Franz: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Bd. 5. 6. Aufl. Leipzig, 1913, S. 20. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/bruemmer_lexikon05_1913/24>, abgerufen am 16.02.2019.