Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Buchner, Johann Siegmund: Theoria Et Praxis Artilleriæ. Bd. 2. Nürnberg, 1683.

Bild:
<< vorherige Seite



meldtem Herrn Generaln so wol gefallen/ daß er ihme 100 Ducaten nebst einem
schönen Pferde/ und die Charge eines Haubtmanns um die Erlernung angebot-
ten. Weil aber gedachter Tömsen/ wegen gethanen Eydschwures/ sich mög-
lichst entschuldiget/ hat er/ Herr General/ auf eine andere Manier/ solches dem-
nach von ihme/ und zwar ohn Thömsen Gewissens-Verletzung/ zu erler-
nen gesonnen. Derowegen er solches Sr. Czarischen Majest. ungefährlichen
Jnhalts hinterbracht/ vermeldende/ wie sich ein Mann/ der Artillerie zuge-
than/ von ungemeinen Wissenschafften angegeben/ welcher etliche Fuder Steine/
oder etliche 50. oder mehr Centner Granaten auf einmal aus der Erde/ und
zwar über 1000. Schritt hinaus werffen wollte/ welches er einen Erdwurff
nennete/ und nach deren practicirung accommodiret zu seyn verlangte. Hierauf
haben Se. Czarische Majestäten alsbald anbefohlen/ daß man Jhme Thömsen die
Bchörung darzu anschaffen/ und nach Befindung seines Vorgebens accommodi-
ren solte. So bald nun der Erdwurff in Abwesenheit/ gedachten Herrn Generals/
fertig worden/ hat er Ordre erhalten/ solchen wieder aus der Erden zu graben/
und guten Theils weiter hinaus ins Feld zu bringen/ weil die Bojaren oder gros-
se Herren besorgten/ daß solcher der Stadt zu nahe angeleget/ und groß Unglück
zu beförchten wäre. Hat also geschehen müssen/ wessen sich Thömsen niemals
eingebildet. Bey Ausnehmung des Erdwurffs hat offt-wohlermeldter Herr
General/ welcher/ wie erwähnt/ es also zu seinem Vortheil angestellet/ sich selbst
befunden/ vorgebende/ Se. Czarische Majest. begehrten/ daß er/ biß alles rich-
tig aus der Erden genommen/ darbey seyn und bleiben sollte.

Gedachter Herr Tömsen hat nun einwenden mögen/ was er gewolt/ so hat
er doch nicht vor Gewalt gekönnt/ und also das jenige/ was er so heimlich oder
verborgen gehalten/ dennoch wider seinen Willen bekannt machen müssen.
Welches gleichwol der Herr General/ nachdem der Erdwurff glücklich ab-
gangen/ die Granaten und Steine über 1000. Schritte hinaus geworffen
worden/ mit einem stattlichen Recompens verschuldet/ ihme Herrn Thömsen
auch zu einer Haubtmanns Charge/ seinem gethanen Versprechen nach/
verholffen.

Dieses/ was ich allhier von Herrn Thömsen berichtet/ ist von offt gedach-
ten Herrn General Baumannen/ als wir beyde von der Arrillerie in Discurs
gelanget/ mir selbst erzehlet/ und darbey referiret worden/ wie er/ der Herr Ge-
neral/ bey 40 Fuder Steine/ ingleichen allerhand andere Sachen und materien/
auf einmal aus der Erde/ und zwar über 1000 Schritte (welches mich höch-
lich/ bloß wegen Einsetzen der Cammer verwundert) hinaus werffen wolte.

Dieses wäre nun ein gantz anderer Erdwurff/ als wir von Theils Feuer-
werckern/ welche an statt der Cammer einen starcken Metallenen Feuermörser
in die Erde einsetzen/ und etwan bey 10. biß 15. Centner schwere Last hinaus
werffen wollen/ auch allbereit/ wiewol gar wenig/ practiciret worden. Was
aber zu dem vorig-gedachten grossen Erdwurff vor eine Cammer nötig/ von
was Materia/ und wie solche zusammen in die Erde gesetzet wird/ lasse ich jeden
verständigen Feuerwercker nachdencken. Es ist unschwer abzunehmen/ daß wenn
es möglich wäre/ ohne Einsetzung einer/ nach dem Erdfasse proportionirten
Metallenen Cammer/ solche grosse Lasten auf einmal aus der Erden/ und zwar
über 1000. Schritte hinaus zu werffen/ man würde die heutiges Tages grosse
Feuermörser/ so Granaten zu 5. 6. bis 800. Lb. schwer/ werffen/ nicht in Brauch
kommen lassen: welche/ wie allbereit oben angeführet/ nur nach Gelegenheit zu
gebrauchen seynd. Was vor Zerschleiderungen der Ernstkugel/ aus einem Erd-
Mortirer in Auswerffen solcher zu besorgen/ und sonsten vor vielfältige incom-
modit
äten darbey vorfallen/ solches wird ein jeder verständiger Feuerwercker
wohl zu überlegen wissen/ ich meines Orts will nicht mehr sagen als dieses:

Wann



meldtem Herrn Generaln ſo wol gefallen/ daß er ihme 100 Ducaten nebſt einem
ſchoͤnen Pferde/ und die Charge eines Haubtmanns um die Erlernung angebot-
ten. Weil aber gedachter Toͤmſen/ wegen gethanen Eydſchwures/ ſich moͤg-
lichſt entſchuldiget/ hat er/ Herꝛ General/ auf eine andere Manier/ ſolches dem-
nach von ihme/ und zwar ohn Thoͤmſen Gewiſſens-Verletzung/ zu erler-
nen geſonnen. Derowegen er ſolches Sr. Czariſchen Majeſt. ungefaͤhrlichen
Jnhalts hinterbracht/ vermeldende/ wie ſich ein Mann/ der Artillerie zuge-
than/ von ungemeinen Wiſſenſchafften angegeben/ welcher etliche Fuder Steine/
oder etliche 50. oder mehr Centner Granaten auf einmal aus der Erde/ und
zwar uͤber 1000. Schritt hinaus werffen wollte/ welches er einen Erdwurff
nennete/ und nach deren practicirung accommodiret zu ſeyn verlangte. Hierauf
haben Se. Czariſche Majeſtaͤten alsbald anbefohlẽ/ daß man Jhme Thoͤmſen die
Bchoͤrung darzu anſchaffen/ uñ nach Befindung ſeines Vorgebens accommodi-
ren ſolte. So bald nun der Erdwurff in Abweſenheit/ gedachten Herrn Generals/
fertig worden/ hat er Ordre erhalten/ ſolchen wieder aus der Erden zu graben/
und guten Theils weiter hinaus ins Feld zu bringen/ weil die Bojaren oder groſ-
ſe Herren beſorgten/ daß ſolcher der Stadt zu nahe angeleget/ und groß Ungluͤck
zu befoͤrchten waͤre. Hat alſo geſchehen muͤſſen/ weſſen ſich Thoͤmſen niemals
eingebildet. Bey Ausnehmung des Erdwurffs hat offt-wohlermeldter Herꝛ
General/ welcher/ wie erwaͤhnt/ es alſo zu ſeinem Vortheil angeſtellet/ ſich ſelbſt
befunden/ vorgebende/ Se. Czariſche Majeſt. begehrten/ daß er/ biß alles rich-
tig aus der Erden genommen/ darbey ſeyn und bleiben ſollte.

Gedachter Herꝛ Toͤmſen hat nun einwenden moͤgen/ was er gewolt/ ſo hat
er doch nicht vor Gewalt gekoͤnnt/ und alſo das jenige/ was er ſo heimlich oder
verborgen gehalten/ dennoch wider ſeinen Willen bekannt machen muͤſſen.
Welches gleichwol der Herꝛ General/ nachdem der Erdwurff gluͤcklich ab-
gangen/ die Granaten und Steine uͤber 1000. Schritte hinaus geworffen
worden/ mit einem ſtattlichen Recompens verſchuldet/ ihme Herꝛn Thoͤmſen
auch zu einer Haubtmanns Charge/ ſeinem gethanen Verſprechen nach/
verholffen.

Dieſes/ was ich allhier von Herꝛn Thoͤmſen berichtet/ iſt von offt gedach-
ten Herꝛn General Baumannen/ als wir beyde von der Arrillerie in Discurs
gelanget/ mir ſelbſt erzehlet/ und darbey referiret worden/ wie er/ der Herꝛ Ge-
neral/ bey 40 Fuder Steine/ ingleichen allerhand andere Sachen und materien/
auf einmal aus der Erde/ und zwar uͤber 1000 Schritte (welches mich hoͤch-
lich/ bloß wegen Einſetzen der Cammer verwundert) hinaus werffen wolte.

Dieſes waͤre nun ein gantz anderer Erdwurff/ als wir von Theils Feuer-
werckern/ welche an ſtatt der Cammer einen ſtarcken Metallenen Feuermoͤrſer
in die Erde einſetzen/ und etwan bey 10. biß 15. Centner ſchwere Laſt hinaus
werffen wollen/ auch allbereit/ wiewol gar wenig/ practiciret worden. Was
aber zu dem vorig-gedachten groſſen Erdwurff vor eine Cammer noͤtig/ von
was Materia/ und wie ſolche zuſammen in die Erde geſetzet wird/ laſſe ich jeden
verſtaͤndigen Feuerwercker nachdencken. Es iſt unſchwer abzunehmen/ daß wenn
es moͤglich waͤre/ ohne Einſetzung einer/ nach dem Erdfaſſe proportionirten
Metallenen Cammer/ ſolche groſſe Laſten auf einmal aus der Erden/ und zwar
uͤber 1000. Schritte hinaus zu werffen/ man wuͤrde die heutiges Tages groſſe
Feuermoͤrſer/ ſo Granaten zu 5. 6. bis 800. ℔. ſchwer/ werffen/ nicht in Brauch
kommen laſſen: welche/ wie allbereit oben angefuͤhret/ nur nach Gelegenheit zu
gebrauchen ſeynd. Was vor Zerſchleiderungen der Ernſtkugel/ aus einem Erd-
Mortirer in Auswerffen ſolcher zu beſorgen/ und ſonſten vor vielfaͤltige incom-
modit
aͤten darbey vorfallen/ ſolches wird ein jeder verſtaͤndiger Feuerwercker
wohl zu uͤberlegen wiſſen/ ich meines Orts will nicht mehr ſagen als dieſes:

Wann
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0096" n="56"/><milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
meldtem Herrn Generaln &#x017F;o wol gefallen/ daß er ihme 100 Ducaten neb&#x017F;t einem<lb/>
&#x017F;cho&#x0364;nen Pferde/ und die Charge eines Haubtmanns um die Erlernung angebot-<lb/>
ten. Weil aber gedachter To&#x0364;m&#x017F;en/ wegen gethanen Eyd&#x017F;chwures/ &#x017F;ich mo&#x0364;g-<lb/>
lich&#x017F;t ent&#x017F;chuldiget/ hat er/ Her&#xA75B; General/ auf eine andere Manier/ &#x017F;olches dem-<lb/>
nach von ihme/ und zwar ohn Tho&#x0364;m&#x017F;en Gewi&#x017F;&#x017F;ens-Verletzung/ zu erler-<lb/>
nen ge&#x017F;onnen. Derowegen er &#x017F;olches Sr. Czari&#x017F;chen Maje&#x017F;t. ungefa&#x0364;hrlichen<lb/>
Jnhalts hinterbracht/ vermeldende/ wie &#x017F;ich ein Mann/ der <hi rendition="#aq">Artillerie</hi> zuge-<lb/>
than/ von ungemeinen Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chafften angegeben/ welcher etliche Fuder Steine/<lb/>
oder etliche 50. oder mehr Centner Granaten auf einmal aus der Erde/ und<lb/>
zwar u&#x0364;ber 1000. Schritt hinaus werffen wollte/ welches er einen Erdwurff<lb/>
nennete/ und nach deren <hi rendition="#aq">practicir</hi>ung <hi rendition="#aq">accommodi</hi>ret zu &#x017F;eyn verlangte. Hierauf<lb/>
haben Se. Czari&#x017F;che Maje&#x017F;ta&#x0364;ten alsbald anbefohl&#x1EBD;/ daß man Jhme Tho&#x0364;m&#x017F;en die<lb/>
Bcho&#x0364;rung darzu an&#x017F;chaffen/ uñ nach Befindung &#x017F;eines Vorgebens <hi rendition="#aq">accommodi-</hi><lb/>
ren &#x017F;olte. So bald nun der Erdwurff in Abwe&#x017F;enheit/ gedachten Herrn Generals/<lb/>
fertig worden/ hat er Ordre erhalten/ &#x017F;olchen wieder aus der Erden zu graben/<lb/>
und guten Theils weiter hinaus ins Feld zu bringen/ weil die Bojaren oder gro&#x017F;-<lb/>
&#x017F;e Herren be&#x017F;orgten/ daß &#x017F;olcher der Stadt zu nahe angeleget/ und groß Unglu&#x0364;ck<lb/>
zu befo&#x0364;rchten wa&#x0364;re. Hat al&#x017F;o ge&#x017F;chehen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ we&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ich Tho&#x0364;m&#x017F;en niemals<lb/>
eingebildet. Bey Ausnehmung des Erdwurffs hat offt-wohlermeldter Her&#xA75B;<lb/>
General/ welcher/ wie erwa&#x0364;hnt/ es al&#x017F;o zu &#x017F;einem Vortheil ange&#x017F;tellet/ &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t<lb/>
befunden/ vorgebende/ Se. Czari&#x017F;che Maje&#x017F;t. begehrten/ daß er/ biß alles rich-<lb/>
tig aus der Erden genommen/ darbey &#x017F;eyn und bleiben &#x017F;ollte.</p><lb/>
        <p>Gedachter Her&#xA75B; To&#x0364;m&#x017F;en hat nun einwenden mo&#x0364;gen/ was er gewolt/ &#x017F;o hat<lb/>
er doch nicht vor Gewalt geko&#x0364;nnt/ und al&#x017F;o das jenige/ was er &#x017F;o heimlich oder<lb/>
verborgen gehalten/ dennoch wider &#x017F;einen Willen bekannt machen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en.<lb/>
Welches gleichwol der Her&#xA75B; General/ nachdem der Erdwurff glu&#x0364;cklich ab-<lb/>
gangen/ die Granaten und Steine u&#x0364;ber 1000. Schritte hinaus geworffen<lb/>
worden/ mit einem &#x017F;tattlichen <hi rendition="#aq">Recompens</hi> ver&#x017F;chuldet/ ihme Her&#xA75B;n Tho&#x0364;m&#x017F;en<lb/>
auch zu einer Haubtmanns Charge/ &#x017F;einem gethanen Ver&#x017F;prechen nach/<lb/>
verholffen.</p><lb/>
        <p>Die&#x017F;es/ was ich allhier von Her&#xA75B;n Tho&#x0364;m&#x017F;en berichtet/ i&#x017F;t von offt gedach-<lb/>
ten Her&#xA75B;n General Baumannen/ als wir beyde von der <hi rendition="#aq">Arrillerie</hi> in <hi rendition="#aq">Discurs</hi><lb/>
gelanget/ mir &#x017F;elb&#x017F;t erzehlet/ und darbey <hi rendition="#aq">referi</hi>ret worden/ wie er/ der Her&#xA75B; Ge-<lb/>
neral/ bey 40 Fuder Steine/ ingleichen allerhand andere Sachen und <hi rendition="#aq">materi</hi>en/<lb/>
auf einmal aus der Erde/ und zwar u&#x0364;ber 1000 Schritte (welches mich ho&#x0364;ch-<lb/>
lich/ bloß wegen Ein&#x017F;etzen der Cammer verwundert) hinaus werffen wolte.</p><lb/>
        <p>Die&#x017F;es wa&#x0364;re nun ein gantz anderer Erdwurff/ als wir von Theils Feuer-<lb/>
werckern/ welche an &#x017F;tatt der Cammer einen &#x017F;tarcken Metallenen Feuermo&#x0364;r&#x017F;er<lb/>
in die Erde ein&#x017F;etzen/ und etwan bey 10. biß 15. Centner &#x017F;chwere La&#x017F;t hinaus<lb/>
werffen wollen/ auch allbereit/ wiewol gar wenig/ <hi rendition="#aq">practici</hi>ret worden. Was<lb/>
aber zu dem vorig-gedachten gro&#x017F;&#x017F;en Erdwurff vor eine Cammer no&#x0364;tig/ von<lb/>
was Materia/ und wie &#x017F;olche zu&#x017F;ammen in die Erde ge&#x017F;etzet wird/ la&#x017F;&#x017F;e ich jeden<lb/>
ver&#x017F;ta&#x0364;ndigen Feuerwercker nachdencken. Es i&#x017F;t un&#x017F;chwer abzunehmen/ daß wenn<lb/>
es mo&#x0364;glich wa&#x0364;re/ ohne Ein&#x017F;etzung einer/ nach dem Erdfa&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#aq">proportioni</hi>rten<lb/>
Metallenen Cammer/ &#x017F;olche gro&#x017F;&#x017F;e La&#x017F;ten auf einmal aus der Erden/ und zwar<lb/>
u&#x0364;ber 1000. Schritte hinaus zu werffen/ man wu&#x0364;rde die heutiges Tages gro&#x017F;&#x017F;e<lb/>
Feuermo&#x0364;r&#x017F;er/ &#x017F;o Granaten zu 5. 6. bis 800. &#x2114;. &#x017F;chwer/ werffen/ nicht in Brauch<lb/>
kommen la&#x017F;&#x017F;en: welche/ wie allbereit oben angefu&#x0364;hret/ nur nach Gelegenheit zu<lb/>
gebrauchen &#x017F;eynd. Was vor Zer&#x017F;chleiderungen der Ern&#x017F;tkugel/ aus einem Erd-<lb/>
Mortirer in Auswerffen &#x017F;olcher zu be&#x017F;orgen/ und &#x017F;on&#x017F;ten vor vielfa&#x0364;ltige <hi rendition="#aq">incom-<lb/>
modit</hi>a&#x0364;ten darbey vorfallen/ &#x017F;olches wird ein jeder ver&#x017F;ta&#x0364;ndiger Feuerwercker<lb/>
wohl zu u&#x0364;berlegen wi&#x017F;&#x017F;en/ ich meines Orts will nicht mehr &#x017F;agen als die&#x017F;es:<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Wann</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[56/0096] meldtem Herrn Generaln ſo wol gefallen/ daß er ihme 100 Ducaten nebſt einem ſchoͤnen Pferde/ und die Charge eines Haubtmanns um die Erlernung angebot- ten. Weil aber gedachter Toͤmſen/ wegen gethanen Eydſchwures/ ſich moͤg- lichſt entſchuldiget/ hat er/ Herꝛ General/ auf eine andere Manier/ ſolches dem- nach von ihme/ und zwar ohn Thoͤmſen Gewiſſens-Verletzung/ zu erler- nen geſonnen. Derowegen er ſolches Sr. Czariſchen Majeſt. ungefaͤhrlichen Jnhalts hinterbracht/ vermeldende/ wie ſich ein Mann/ der Artillerie zuge- than/ von ungemeinen Wiſſenſchafften angegeben/ welcher etliche Fuder Steine/ oder etliche 50. oder mehr Centner Granaten auf einmal aus der Erde/ und zwar uͤber 1000. Schritt hinaus werffen wollte/ welches er einen Erdwurff nennete/ und nach deren practicirung accommodiret zu ſeyn verlangte. Hierauf haben Se. Czariſche Majeſtaͤten alsbald anbefohlẽ/ daß man Jhme Thoͤmſen die Bchoͤrung darzu anſchaffen/ uñ nach Befindung ſeines Vorgebens accommodi- ren ſolte. So bald nun der Erdwurff in Abweſenheit/ gedachten Herrn Generals/ fertig worden/ hat er Ordre erhalten/ ſolchen wieder aus der Erden zu graben/ und guten Theils weiter hinaus ins Feld zu bringen/ weil die Bojaren oder groſ- ſe Herren beſorgten/ daß ſolcher der Stadt zu nahe angeleget/ und groß Ungluͤck zu befoͤrchten waͤre. Hat alſo geſchehen muͤſſen/ weſſen ſich Thoͤmſen niemals eingebildet. Bey Ausnehmung des Erdwurffs hat offt-wohlermeldter Herꝛ General/ welcher/ wie erwaͤhnt/ es alſo zu ſeinem Vortheil angeſtellet/ ſich ſelbſt befunden/ vorgebende/ Se. Czariſche Majeſt. begehrten/ daß er/ biß alles rich- tig aus der Erden genommen/ darbey ſeyn und bleiben ſollte. Gedachter Herꝛ Toͤmſen hat nun einwenden moͤgen/ was er gewolt/ ſo hat er doch nicht vor Gewalt gekoͤnnt/ und alſo das jenige/ was er ſo heimlich oder verborgen gehalten/ dennoch wider ſeinen Willen bekannt machen muͤſſen. Welches gleichwol der Herꝛ General/ nachdem der Erdwurff gluͤcklich ab- gangen/ die Granaten und Steine uͤber 1000. Schritte hinaus geworffen worden/ mit einem ſtattlichen Recompens verſchuldet/ ihme Herꝛn Thoͤmſen auch zu einer Haubtmanns Charge/ ſeinem gethanen Verſprechen nach/ verholffen. Dieſes/ was ich allhier von Herꝛn Thoͤmſen berichtet/ iſt von offt gedach- ten Herꝛn General Baumannen/ als wir beyde von der Arrillerie in Discurs gelanget/ mir ſelbſt erzehlet/ und darbey referiret worden/ wie er/ der Herꝛ Ge- neral/ bey 40 Fuder Steine/ ingleichen allerhand andere Sachen und materien/ auf einmal aus der Erde/ und zwar uͤber 1000 Schritte (welches mich hoͤch- lich/ bloß wegen Einſetzen der Cammer verwundert) hinaus werffen wolte. Dieſes waͤre nun ein gantz anderer Erdwurff/ als wir von Theils Feuer- werckern/ welche an ſtatt der Cammer einen ſtarcken Metallenen Feuermoͤrſer in die Erde einſetzen/ und etwan bey 10. biß 15. Centner ſchwere Laſt hinaus werffen wollen/ auch allbereit/ wiewol gar wenig/ practiciret worden. Was aber zu dem vorig-gedachten groſſen Erdwurff vor eine Cammer noͤtig/ von was Materia/ und wie ſolche zuſammen in die Erde geſetzet wird/ laſſe ich jeden verſtaͤndigen Feuerwercker nachdencken. Es iſt unſchwer abzunehmen/ daß wenn es moͤglich waͤre/ ohne Einſetzung einer/ nach dem Erdfaſſe proportionirten Metallenen Cammer/ ſolche groſſe Laſten auf einmal aus der Erden/ und zwar uͤber 1000. Schritte hinaus zu werffen/ man wuͤrde die heutiges Tages groſſe Feuermoͤrſer/ ſo Granaten zu 5. 6. bis 800. ℔. ſchwer/ werffen/ nicht in Brauch kommen laſſen: welche/ wie allbereit oben angefuͤhret/ nur nach Gelegenheit zu gebrauchen ſeynd. Was vor Zerſchleiderungen der Ernſtkugel/ aus einem Erd- Mortirer in Auswerffen ſolcher zu beſorgen/ und ſonſten vor vielfaͤltige incom- moditaͤten darbey vorfallen/ ſolches wird ein jeder verſtaͤndiger Feuerwercker wohl zu uͤberlegen wiſſen/ ich meines Orts will nicht mehr ſagen als dieſes: Wann

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/buchner_theoria02_1683
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/buchner_theoria02_1683/96
Zitationshilfe: Buchner, Johann Siegmund: Theoria Et Praxis Artilleriæ. Bd. 2. Nürnberg, 1683, S. 56. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/buchner_theoria02_1683/96>, abgerufen am 21.05.2019.