Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Büchner, Georg: Danton's Tod. Frankfurt (Main), 1835.

Bild:
<< vorherige Seite
Der Revolutions-Platz.
(Die Wagen kommen angefahren und halten vor der
Guillotine. Männer und Weiber singen und tanzen die
Carmagnole. Die Gefangenen stimmen die Mar-
seillaise an.)
Ein Weib mit Kindern.
Platz! Platz! Die Kinder schreien, sie haben
Hunger. Ich muß sie zusehen machen, daß sie
still sind. Platz!
Ein Weib.
Höre, Danton, du kannst jetzt die Würmer
heirathen.
Eine Andere.
Herault, aus deinen hübschen Haaren laß ich
mir eine Perücke machen.
Herault.
Ich habe nicht Waldung genug für einen so
abgeholzten Berg.
Camille.
Verfluchte Hexen! Ihr werdet noch schreien: ihr
Berge fallet auf uns!
10*
Der Revolutions-Platz.
(Die Wagen kommen angefahren und halten vor der
Guillotine. Männer und Weiber ſingen und tanzen die
Carmagnole. Die Gefangenen ſtimmen die Mar-
ſeillaiſe an.)
Ein Weib mit Kindern.
Platz! Platz! Die Kinder ſchreien, ſie haben
Hunger. Ich muß ſie zuſehen machen, daß ſie
ſtill ſind. Platz!
Ein Weib.
Höre, Danton, du kannſt jetzt die Würmer
heirathen.
Eine Andere.
Hérault, aus deinen hübſchen Haaren laß ich
mir eine Perücke machen.
Hérault.
Ich habe nicht Waldung genug für einen ſo
abgeholzten Berg.
Camille.
Verfluchte Hexen! Ihr werdet noch ſchreien: ihr
Berge fallet auf uns!
10*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0151" n="147"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Der Revolutions-Platz</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage>(Die Wagen kommen angefahren und halten vor der<lb/>
Guillotine. Männer und Weiber &#x017F;ingen und tanzen die<lb/>
Carmagnole. Die Gefangenen &#x017F;timmen die Mar-<lb/>
&#x017F;eillai&#x017F;e an.)</stage><lb/>
          <sp who="#WEIBKI">
            <speaker><hi rendition="#g">Ein Weib mit Kindern</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Platz! Platz! Die Kinder &#x017F;chreien, &#x017F;ie haben<lb/>
Hunger. Ich muß &#x017F;ie zu&#x017F;ehen machen, daß &#x017F;ie<lb/>
&#x017F;till &#x017F;ind. Platz!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#WEIB">
            <speaker><hi rendition="#g">Ein Weib</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Höre, Danton, du kann&#x017F;t jetzt die Würmer<lb/>
heirathen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#AND">
            <speaker><hi rendition="#g">Eine Andere</hi>.</speaker><lb/>
            <p>H<hi rendition="#aq">é</hi>rault, aus deinen hüb&#x017F;chen Haaren laß ich<lb/>
mir eine Perücke machen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#HERA">
            <speaker><hi rendition="#g">H<hi rendition="#aq">é</hi>rault</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ich habe nicht Waldung genug für einen &#x017F;o<lb/>
abgeholzten Berg.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#CAM">
            <speaker><hi rendition="#g">Camille</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Verfluchte Hexen! Ihr werdet noch &#x017F;chreien: ihr<lb/>
Berge fallet auf uns!</p>
          </sp><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">10*</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[147/0151] Der Revolutions-Platz. (Die Wagen kommen angefahren und halten vor der Guillotine. Männer und Weiber ſingen und tanzen die Carmagnole. Die Gefangenen ſtimmen die Mar- ſeillaiſe an.) Ein Weib mit Kindern. Platz! Platz! Die Kinder ſchreien, ſie haben Hunger. Ich muß ſie zuſehen machen, daß ſie ſtill ſind. Platz! Ein Weib. Höre, Danton, du kannſt jetzt die Würmer heirathen. Eine Andere. Hérault, aus deinen hübſchen Haaren laß ich mir eine Perücke machen. Hérault. Ich habe nicht Waldung genug für einen ſo abgeholzten Berg. Camille. Verfluchte Hexen! Ihr werdet noch ſchreien: ihr Berge fallet auf uns! 10*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/buechner_danton_1835
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/buechner_danton_1835/151
Zitationshilfe: Büchner, Georg: Danton's Tod. Frankfurt (Main), 1835, S. 147. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/buechner_danton_1835/151>, abgerufen am 09.12.2018.