Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Büchner, Georg: Sämmtliche Werke und handschriftlicher Nachlaß. Frankfurt (Main), 1879.

Bild:
<< vorherige Seite
nützliches Ungeziefer, und doch sind sie wieder nicht so nütz-
lich, als wenn sie gar keinen Schaden thäten. Nichtsdesto-
weniger, werthestes Ungeziefer, kann ich mir nicht das Ver-
gnügen versagen, einigen von ihnen mit der Ferse auf den
Hintern zu schlagen, die Nasen zu putzen und die Nägel zu
schneiden ....


Zweite Scene.
Die Vorigen. Zwei Polizeidiener.
Erster Polizeidiener. Halt, wer ist der Kerl?
Zweiter Polizeidiener. Da sind zwei.
Erster P. Sieh einmal, ob Keiner davonläuft.
Zweiter P. Ich glaube, es läuft Keiner.
Erster P. So müssen wir sie beide inquiriren. --
Meine Herren! Wir suchen Jemand, ein Subject, ein In-
dividuum, eine Person, einen Delinquenten, einen Inquisiten,
einen Kerl! (nach einer Pause zu dem Zweiten:) sieh einmal,
wird Keiner roth?
Zweiter P. Es ist Keiner roth geworden.
Erster P. So müssen wir es anders probiren. Wo
ist der Steckbrief, das Signalement, das Certificat? (Zwei-
ter P. zieht ein Papier aus der Tasche und überreicht es ihm.)

Visire die Subjecte -- ich werde lesen: "Ein Mensch --"
Zweiter P. Paßt nicht, es sind zwei --
Erster P. Dummkopf! -- "geht auf zwei Füßen, hat
zwei Arme, ferner einen Mund, eine Nase, zwei Augen,
zwei Ohren. Besondere Kennzeichen: ist ein höchst gefähr-
liches Individuum.

nützliches Ungeziefer, und doch ſind ſie wieder nicht ſo nütz-
lich, als wenn ſie gar keinen Schaden thäten. Nichtsdeſto-
weniger, wertheſtes Ungeziefer, kann ich mir nicht das Ver-
gnügen verſagen, einigen von ihnen mit der Ferſe auf den
Hintern zu ſchlagen, die Naſen zu putzen und die Nägel zu
ſchneiden ....


Zweite Scene.
Die Vorigen. Zwei Polizeidiener.
Erſter Polizeidiener. Halt, wer iſt der Kerl?
Zweiter Polizeidiener. Da ſind zwei.
Erſter P. Sieh einmal, ob Keiner davonläuft.
Zweiter P. Ich glaube, es läuft Keiner.
Erſter P. So müſſen wir ſie beide inquiriren. —
Meine Herren! Wir ſuchen Jemand, ein Subject, ein In-
dividuum, eine Perſon, einen Delinquenten, einen Inquiſiten,
einen Kerl! (nach einer Pauſe zu dem Zweiten:) ſieh einmal,
wird Keiner roth?
Zweiter P. Es iſt Keiner roth geworden.
Erſter P. So müſſen wir es anders probiren. Wo
iſt der Steckbrief, das Signalement, das Certificat? (Zwei-
ter P. zieht ein Papier aus der Taſche und überreicht es ihm.)

Viſire die Subjecte — ich werde leſen: "Ein Menſch —"
Zweiter P. Paßt nicht, es ſind zwei —
Erſter P. Dummkopf! — "geht auf zwei Füßen, hat
zwei Arme, ferner einen Mund, eine Naſe, zwei Augen,
zwei Ohren. Beſondere Kennzeichen: iſt ein höchſt gefähr-
liches Individuum.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div type="act" n="3">
            <div type="scene" n="4">
              <sp who="#VAL">
                <p><pb facs="#f0313" n="117"/>
nützliches Ungeziefer, und doch &#x017F;ind &#x017F;ie wieder nicht &#x017F;o nütz-<lb/>
lich, als wenn &#x017F;ie gar keinen Schaden thäten. Nichtsde&#x017F;to-<lb/>
weniger, werthe&#x017F;tes Ungeziefer, kann ich mir nicht das Ver-<lb/>
gnügen ver&#x017F;agen, einigen von ihnen mit der Fer&#x017F;e auf den<lb/>
Hintern zu &#x017F;chlagen, die Na&#x017F;en zu putzen und die Nägel zu<lb/>
&#x017F;chneiden ....</p>
              </sp>
            </div><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <div type="scene" n="4">
              <head> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Zweite Scene.</hi> </hi> </hi> </head><lb/>
              <stage> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Die Vorigen. Zwei Polizeidiener.</hi> </hi> </hi> </stage><lb/>
              <sp who="#ERP">
                <speaker> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Er&#x017F;ter Polizeidiener.</hi> </hi> </speaker>
                <p>Halt, wer i&#x017F;t der Kerl?</p>
              </sp><lb/>
              <sp who="#ZWEP">
                <speaker> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Zweiter Polizeidiener.</hi> </hi> </speaker>
                <p>Da &#x017F;ind zwei.</p>
              </sp><lb/>
              <sp who="#ERP">
                <speaker> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Er&#x017F;ter P.</hi> </hi> </speaker>
                <p>Sieh einmal, ob Keiner davonläuft.</p>
              </sp><lb/>
              <sp who="#ZWEP">
                <speaker> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Zweiter P.</hi> </hi> </speaker>
                <p>Ich glaube, es läuft Keiner.</p>
              </sp><lb/>
              <sp who="#ERP">
                <speaker> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Er&#x017F;ter P.</hi> </hi> </speaker>
                <p>So mü&#x017F;&#x017F;en wir &#x017F;ie beide inquiriren. &#x2014;<lb/>
Meine Herren! Wir &#x017F;uchen Jemand, ein Subject, ein In-<lb/>
dividuum, eine Per&#x017F;on, einen Delinquenten, einen Inqui&#x017F;iten,<lb/>
einen Kerl! <stage>(nach einer Pau&#x017F;e zu dem Zweiten:)</stage> &#x017F;ieh einmal,<lb/>
wird Keiner roth?</p>
              </sp><lb/>
              <sp who="#ZWEP">
                <speaker> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Zweiter P.</hi> </hi> </speaker>
                <p>Es i&#x017F;t Keiner roth geworden.</p>
              </sp><lb/>
              <sp who="#ERP">
                <speaker> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Er&#x017F;ter P.</hi> </hi> </speaker>
                <p>So mü&#x017F;&#x017F;en wir es anders probiren. Wo<lb/>
i&#x017F;t der Steckbrief, das Signalement, das Certificat? <stage>(Zwei-<lb/>
ter P. zieht ein Papier aus der Ta&#x017F;che und überreicht es ihm.)</stage><lb/>
Vi&#x017F;ire die Subjecte &#x2014; ich werde le&#x017F;en: "Ein Men&#x017F;ch &#x2014;"</p>
              </sp><lb/>
              <sp who="#ZWEP">
                <speaker> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Zweiter P.</hi> </hi> </speaker>
                <p>Paßt nicht, es &#x017F;ind zwei &#x2014;</p>
              </sp><lb/>
              <sp who="#ERP">
                <speaker> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Er&#x017F;ter P.</hi> </hi> </speaker>
                <p>Dummkopf! &#x2014; "geht auf zwei Füßen, hat<lb/>
zwei Arme, ferner einen Mund, eine Na&#x017F;e, zwei Augen,<lb/>
zwei Ohren. Be&#x017F;ondere Kennzeichen: i&#x017F;t ein höch&#x017F;t gefähr-<lb/>
liches Individuum.</p>
              </sp><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[117/0313] nützliches Ungeziefer, und doch ſind ſie wieder nicht ſo nütz- lich, als wenn ſie gar keinen Schaden thäten. Nichtsdeſto- weniger, wertheſtes Ungeziefer, kann ich mir nicht das Ver- gnügen verſagen, einigen von ihnen mit der Ferſe auf den Hintern zu ſchlagen, die Naſen zu putzen und die Nägel zu ſchneiden .... Zweite Scene. Die Vorigen. Zwei Polizeidiener. Erſter Polizeidiener. Halt, wer iſt der Kerl? Zweiter Polizeidiener. Da ſind zwei. Erſter P. Sieh einmal, ob Keiner davonläuft. Zweiter P. Ich glaube, es läuft Keiner. Erſter P. So müſſen wir ſie beide inquiriren. — Meine Herren! Wir ſuchen Jemand, ein Subject, ein In- dividuum, eine Perſon, einen Delinquenten, einen Inquiſiten, einen Kerl! (nach einer Pauſe zu dem Zweiten:) ſieh einmal, wird Keiner roth? Zweiter P. Es iſt Keiner roth geworden. Erſter P. So müſſen wir es anders probiren. Wo iſt der Steckbrief, das Signalement, das Certificat? (Zwei- ter P. zieht ein Papier aus der Taſche und überreicht es ihm.) Viſire die Subjecte — ich werde leſen: "Ein Menſch —" Zweiter P. Paßt nicht, es ſind zwei — Erſter P. Dummkopf! — "geht auf zwei Füßen, hat zwei Arme, ferner einen Mund, eine Naſe, zwei Augen, zwei Ohren. Beſondere Kennzeichen: iſt ein höchſt gefähr- liches Individuum.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/buechner_werke_1879
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/buechner_werke_1879/313
Zitationshilfe: Büchner, Georg: Sämmtliche Werke und handschriftlicher Nachlaß. Frankfurt (Main), 1879, S. 117. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/buechner_werke_1879/313>, abgerufen am 10.08.2020.