Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bürger, Gottfried August: Gedichte. Göttingen, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
An die Hofnung.

Im August 1770.

Wolthätigste der Feen!
Du, mit dem weichen Sin,
Vom Himmel ausersehen,
Zur Menschentrösterin!
Schön, wie die Morgenstunde,
Mit rosigem Gesicht,
Und mit dem Purpurmunde,
Der Honigrede spricht!
Du, die mich oft erheitert,
Vernim, o Hofnung, mich!
Mein freies Herz erweitert
Zu Lobgesängen sich.
Sie lodern mit dem Feuer
Des frommen Danks empor.
O neig auf meine Leier
Dein algefällig Ohr!

Als,
An die Hofnung.

Im Auguſt 1770.

Wolthaͤtigſte der Feen!
Du, mit dem weichen Sin,
Vom Himmel auserſehen,
Zur Menſchentroͤſterin!
Schoͤn, wie die Morgenſtunde,
Mit roſigem Geſicht,
Und mit dem Purpurmunde,
Der Honigrede ſpricht!
Du, die mich oft erheitert,
Vernim, o Hofnung, mich!
Mein freies Herz erweitert
Zu Lobgeſaͤngen ſich.
Sie lodern mit dem Feuer
Des frommen Danks empor.
O neig auf meine Leier
Dein algefaͤllig Ohr!

Als,
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0110" n="43"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">An die Hofnung</hi>.</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Im Augu&#x017F;t 1770</hi>.</hi> </p><lb/>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l><hi rendition="#in">W</hi>oltha&#x0364;tig&#x017F;te der Feen!</l><lb/>
              <l>Du, mit dem weichen Sin,</l><lb/>
              <l>Vom Himmel auser&#x017F;ehen,</l><lb/>
              <l>Zur Men&#x017F;chentro&#x0364;&#x017F;terin!</l><lb/>
              <l>Scho&#x0364;n, wie die Morgen&#x017F;tunde,</l><lb/>
              <l>Mit ro&#x017F;igem Ge&#x017F;icht,</l><lb/>
              <l>Und mit dem Purpurmunde,</l><lb/>
              <l>Der Honigrede &#x017F;pricht!</l>
            </lg><lb/>
            <lg n="2">
              <l>Du, die mich oft erheitert,</l><lb/>
              <l>Vernim, o Hofnung, mich!</l><lb/>
              <l>Mein freies Herz erweitert</l><lb/>
              <l>Zu Lobge&#x017F;a&#x0364;ngen &#x017F;ich.</l><lb/>
              <l>Sie lodern mit dem Feuer</l><lb/>
              <l>Des frommen Danks empor.</l><lb/>
              <l>O neig auf meine Leier</l><lb/>
              <l>Dein algefa&#x0364;llig Ohr!</l>
            </lg><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Als,</fw><lb/>
            <l>
</l>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[43/0110] An die Hofnung. Im Auguſt 1770. Wolthaͤtigſte der Feen! Du, mit dem weichen Sin, Vom Himmel auserſehen, Zur Menſchentroͤſterin! Schoͤn, wie die Morgenſtunde, Mit roſigem Geſicht, Und mit dem Purpurmunde, Der Honigrede ſpricht! Du, die mich oft erheitert, Vernim, o Hofnung, mich! Mein freies Herz erweitert Zu Lobgeſaͤngen ſich. Sie lodern mit dem Feuer Des frommen Danks empor. O neig auf meine Leier Dein algefaͤllig Ohr! Als,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/buerger_gedichte_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/buerger_gedichte_1778/110
Zitationshilfe: Bürger, Gottfried August: Gedichte. Göttingen, 1778, S. 43. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/buerger_gedichte_1778/110>, abgerufen am 25.05.2020.