Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bürger, Gottfried August: Gedichte. Göttingen, 1778.

Bild:
<< vorherige Seite
An
Friedrich
Leopold Grafen zu Stollberg.

Im Oktober 1776.

Daimonie!

Friz! Friz! Bei den Unsterblichen, die hold
Auch meinem Leben sind! -- Sie zeugen mir! --
Sieh, Angesichts der Ritter unsres Volks
Und ihrer losen Knappen, schreitest du
Zu Truz, mit Wehr und Waffen, in mein Feld,
Und wirfft den Fehdehandschuh vor mich hin.
Ha! Schauerte nun auch die Menschlichkeit,
Wie Hektorn vor dem Ajax und Achil,
Vor dir mich an; hüb' ich ihn doch empor.
Bei Gott! Bei Gott! Du Troziger, ich mus! --
So gelt' es dann! Sieg gelt' es, oder Tod! --
Denn
R 2
An
Friedrich
Leopold Grafen zu Stollberg.

Im Oktober 1776.

Δαιμονιε!

Friz! Friz! Bei den Unſterblichen, die hold
Auch meinem Leben ſind! — Sie zeugen mir! —
Sieh, Angeſichts der Ritter unſres Volks
Und ihrer loſen Knappen, ſchreiteſt du
Zu Truz, mit Wehr und Waffen, in mein Feld,
Und wirfft den Fehdehandſchuh vor mich hin.
Ha! Schauerte nun auch die Menſchlichkeit,
Wie Hektorn vor dem Ajax und Achil,
Vor dir mich an; huͤb’ ich ihn doch empor.
Bei Gott! Bei Gott! Du Troziger, ich mus! —
So gelt’ es dann! Sieg gelt’ es, oder Tod! —
Denn
R 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0334" n="259"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#g">An<lb/><hi rendition="#b">Friedrich<lb/>
Leopold Grafen zu Stollberg.</hi></hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#g">Im Oktober 1776</hi>.</hi> </p><lb/>
          <p><hi rendition="#g">&#x0394;&#x03B1;&#x03B9;&#x03BC;&#x03BF;&#x03BD;&#x03B9;&#x03B5;</hi>!</p><lb/>
          <lg type="poem">
            <l><hi rendition="#in">F</hi>riz! Friz! Bei den Un&#x017F;terblichen, die hold</l><lb/>
            <l>Auch meinem Leben &#x017F;ind! &#x2014; Sie zeugen mir! &#x2014;</l><lb/>
            <l>Sieh, Ange&#x017F;ichts der Ritter un&#x017F;res Volks</l><lb/>
            <l>Und ihrer lo&#x017F;en Knappen, &#x017F;chreite&#x017F;t du</l><lb/>
            <l>Zu Truz, mit Wehr und Waffen, in mein Feld,</l><lb/>
            <l>Und wirfft den Fehdehand&#x017F;chuh vor mich hin.</l><lb/>
            <l>Ha! Schauerte nun auch die Men&#x017F;chlichkeit,</l><lb/>
            <l>Wie Hektorn vor dem Ajax und Achil,</l><lb/>
            <l>Vor dir mich an; hu&#x0364;b&#x2019; ich ihn doch empor.</l><lb/>
            <l>Bei Gott! Bei Gott! Du Troziger, ich mus! &#x2014;</l><lb/>
            <l>So gelt&#x2019; es dann! Sieg gelt&#x2019; es, oder Tod! &#x2014;</l><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">R 2</fw>
            <fw place="bottom" type="catch">Denn</fw><lb/>
            <l>
</l>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[259/0334] An Friedrich Leopold Grafen zu Stollberg. Im Oktober 1776. Δαιμονιε! Friz! Friz! Bei den Unſterblichen, die hold Auch meinem Leben ſind! — Sie zeugen mir! — Sieh, Angeſichts der Ritter unſres Volks Und ihrer loſen Knappen, ſchreiteſt du Zu Truz, mit Wehr und Waffen, in mein Feld, Und wirfft den Fehdehandſchuh vor mich hin. Ha! Schauerte nun auch die Menſchlichkeit, Wie Hektorn vor dem Ajax und Achil, Vor dir mich an; huͤb’ ich ihn doch empor. Bei Gott! Bei Gott! Du Troziger, ich mus! — So gelt’ es dann! Sieg gelt’ es, oder Tod! — Denn R 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/buerger_gedichte_1778
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/buerger_gedichte_1778/334
Zitationshilfe: Bürger, Gottfried August: Gedichte. Göttingen, 1778, S. 259. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/buerger_gedichte_1778/334>, abgerufen am 22.10.2018.