Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Burdach, Karl Friedrich: Propädeutik zum Studium der gesammten Heilkunst. Leipzig, 1800.

Bild:
<< vorherige Seite
Dritter Theil.
Zergliederungsmethode, und ihrer krankhaften
Veränderung für praktische Aerzte und Wund-
ärzte. Aus dem Englischen übers. Mit Kupf.
Leipz. 1800. II. Bde. gr. 8. 3 thl. 12 gr.


Sechstes Halbjahr.

1. Allgemeine Therapie (vierlägig). 2. Semiotik (zweytägig).
3. Materia Medica (sechstägig). 4. Pathologische
Anatomie (viertägig).



§ 697.

Dies Halbjahr ist zum Studium der Heilkräfte und ih-
rer Anwendung im Allgemeinen bestimmt, verbunden mit
Erkenntniß der krankhaft veränderten Structur des mensch-
lichen Körpers.

§ 698.

1. Die allgemeine Therapie macht jetzt das
Hauptstudium aus, und sobald ihre Gränzen richtig bestimmt
und genau beobachtet werden, sobald sie in den gehörigen
Zusammenhang mit den übrigen Wissenschaften gesetzt wird,
so ist sie sowohl weniger schwierig, als auch weniger weit-
läufig.

§ 699.

Literatur.

Handbuch der allgemeinen medicinischen Therapie:

Heckers therapia generalis, oder Handbuch der
allgemeinen Heilkunde. Berlin, 789. 1 thl.
8 gr.

Handbuch der allgemeinen chirurgischen Therapie:

Heckers therapia generalis chirurgica, oder
Handbuch der allgemeinen chirurgischen Heil-
kunde. Erfurt, 791. gr. 8. 20 gr.

§ 700.
Dritter Theil.
Zergliederungsmethode, und ihrer krankhaften
Veraͤnderung fuͤr praktiſche Aerzte und Wund-
aͤrzte. Aus dem Engliſchen uͤberſ. Mit Kupf.
Leipz. 1800. II. Bde. gr. 8. 3 thl. 12 gr.


Sechſtes Halbjahr.

1. Allgemeine Therapie (vierlaͤgig). 2. Semiotik (zweytaͤgig).
3. Materia Medica (ſechstaͤgig). 4. Pathologiſche
Anatomie (viertaͤgig).



§ 697.

Dies Halbjahr iſt zum Studium der Heilkraͤfte und ih-
rer Anwendung im Allgemeinen beſtimmt, verbunden mit
Erkenntniß der krankhaft veraͤnderten Structur des menſch-
lichen Koͤrpers.

§ 698.

1. Die allgemeine Therapie macht jetzt das
Hauptſtudium aus, und ſobald ihre Graͤnzen richtig beſtimmt
und genau beobachtet werden, ſobald ſie in den gehoͤrigen
Zuſammenhang mit den uͤbrigen Wiſſenſchaften geſetzt wird,
ſo iſt ſie ſowohl weniger ſchwierig, als auch weniger weit-
laͤufig.

§ 699.

Literatur.

Handbuch der allgemeinen mediciniſchen Therapie:

Heckers therapia generalis, oder Handbuch der
allgemeinen Heilkunde. Berlin, 789. 1 thl.
8 gr.

Handbuch der allgemeinen chirurgiſchen Therapie:

Heckers therapia generalis chirurgica, oder
Handbuch der allgemeinen chirurgiſchen Heil-
kunde. Erfurt, 791. gr. 8. 20 gr.

§ 700.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="2">
        <div n="3">
          <div n="4">
            <div n="5">
              <div n="6">
                <div n="7">
                  <div n="8">
                    <list>
                      <item><pb facs="#f0238" n="220"/><fw place="top" type="header">Dritter Theil.</fw><lb/>
Zergliederungsmethode, und ihrer krankhaften<lb/>
Vera&#x0364;nderung fu&#x0364;r prakti&#x017F;che Aerzte und Wund-<lb/>
a&#x0364;rzte. Aus dem Engli&#x017F;chen u&#x0364;ber&#x017F;. Mit Kupf.<lb/>
Leipz. 1800. <hi rendition="#aq">II.</hi> Bde. gr. 8. 3 thl. 12 gr.</item>
                    </list>
                  </div>
                </div><lb/>
                <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
                <div n="7">
                  <head><hi rendition="#g">Sech&#x017F;tes Halbjahr</hi>.</head><lb/>
                  <p> <hi rendition="#c">1. Allgemeine Therapie (vierla&#x0364;gig). 2. Semiotik (zweyta&#x0364;gig).<lb/>
3. Materia Medica (&#x017F;echsta&#x0364;gig). 4. Pathologi&#x017F;che<lb/>
Anatomie (vierta&#x0364;gig).</hi> </p><lb/>
                  <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
                  <div n="8">
                    <head>§ 697.</head><lb/>
                    <p>Dies Halbjahr i&#x017F;t zum Studium der Heilkra&#x0364;fte und ih-<lb/>
rer Anwendung im Allgemeinen be&#x017F;timmt, verbunden mit<lb/>
Erkenntniß der krankhaft vera&#x0364;nderten Structur des men&#x017F;ch-<lb/>
lichen Ko&#x0364;rpers.</p>
                  </div><lb/>
                  <div n="8">
                    <head>§ 698.</head><lb/>
                    <p>1. Die <hi rendition="#g">allgemeine Therapie</hi> macht jetzt das<lb/>
Haupt&#x017F;tudium aus, und &#x017F;obald ihre Gra&#x0364;nzen richtig be&#x017F;timmt<lb/>
und genau beobachtet werden, &#x017F;obald &#x017F;ie in den geho&#x0364;rigen<lb/>
Zu&#x017F;ammenhang mit den u&#x0364;brigen Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaften ge&#x017F;etzt wird,<lb/>
&#x017F;o i&#x017F;t &#x017F;ie &#x017F;owohl weniger &#x017F;chwierig, als auch weniger weit-<lb/>
la&#x0364;ufig.</p>
                  </div><lb/>
                  <div n="8">
                    <head>§ 699.</head><lb/>
                    <p>Literatur.</p><lb/>
                    <p>Handbuch der allgemeinen medicini&#x017F;chen Therapie:</p><lb/>
                    <list>
                      <item><hi rendition="#g">Heckers</hi><hi rendition="#aq">therapia generalis,</hi> oder Handbuch der<lb/>
allgemeinen Heilkunde. Berlin, 789. 1 thl.<lb/>
8 gr.</item>
                    </list><lb/>
                    <p>Handbuch der allgemeinen chirurgi&#x017F;chen Therapie:</p><lb/>
                    <list>
                      <item><hi rendition="#g">Heckers</hi><hi rendition="#aq">therapia generalis chirurgica,</hi> oder<lb/>
Handbuch der allgemeinen chirurgi&#x017F;chen Heil-<lb/>
kunde. Erfurt, 791. gr. 8. 20 gr.</item>
                    </list>
                  </div><lb/>
                  <fw place="bottom" type="catch">§ 700.</fw><lb/>
                </div>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[220/0238] Dritter Theil. Zergliederungsmethode, und ihrer krankhaften Veraͤnderung fuͤr praktiſche Aerzte und Wund- aͤrzte. Aus dem Engliſchen uͤberſ. Mit Kupf. Leipz. 1800. II. Bde. gr. 8. 3 thl. 12 gr. Sechſtes Halbjahr. 1. Allgemeine Therapie (vierlaͤgig). 2. Semiotik (zweytaͤgig). 3. Materia Medica (ſechstaͤgig). 4. Pathologiſche Anatomie (viertaͤgig). § 697. Dies Halbjahr iſt zum Studium der Heilkraͤfte und ih- rer Anwendung im Allgemeinen beſtimmt, verbunden mit Erkenntniß der krankhaft veraͤnderten Structur des menſch- lichen Koͤrpers. § 698. 1. Die allgemeine Therapie macht jetzt das Hauptſtudium aus, und ſobald ihre Graͤnzen richtig beſtimmt und genau beobachtet werden, ſobald ſie in den gehoͤrigen Zuſammenhang mit den uͤbrigen Wiſſenſchaften geſetzt wird, ſo iſt ſie ſowohl weniger ſchwierig, als auch weniger weit- laͤufig. § 699. Literatur. Handbuch der allgemeinen mediciniſchen Therapie: Heckers therapia generalis, oder Handbuch der allgemeinen Heilkunde. Berlin, 789. 1 thl. 8 gr. Handbuch der allgemeinen chirurgiſchen Therapie: Heckers therapia generalis chirurgica, oder Handbuch der allgemeinen chirurgiſchen Heil- kunde. Erfurt, 791. gr. 8. 20 gr. § 700.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/burdach_propaedeutik_1800
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/burdach_propaedeutik_1800/238
Zitationshilfe: Burdach, Karl Friedrich: Propädeutik zum Studium der gesammten Heilkunst. Leipzig, 1800, S. 220. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/burdach_propaedeutik_1800/238>, abgerufen am 24.03.2019.