Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 1. Hamburg, 1779.

Bild:
<< vorherige Seite

und werde nur nicht krank. Wie befindest
du dich? Lebe wohl, lieber Robinson! Ohne
daß ich dich kenne, so liebe ich dich doch sehr
und bin

Dein

Hamburg d. 7ten Febr.
1779.

getreuer Freund
Gotlieb.

Nikolas. Hier ist meiner! Ich habe
ihm aber nur kurz geschrieben.

Vater liest:

Lieber Robinson,

Ich bin traurig, daß du so unglüklich bist!
Wenn du bei deinen Eltern geblieben wärest:
so hätte sich das Unglük nicht zugetragen. Le-
be wohl! Kom bald wieder zu deinen lieben
Eltern. Lebe noch einmahl wohl! Ich bin

Dein

Hamburg d. 7ten Febr.
1779.

getreuer Freund
Nikolas.

Jo-
M 4

und werde nur nicht krank. Wie befindeſt
du dich? Lebe wohl, lieber Robinſon! Ohne
daß ich dich kenne, ſo liebe ich dich doch ſehr
und bin

Dein

Hamburg d. 7ten Febr.
1779.

getreuer Freund
Gotlieb.

Nikolas. Hier iſt meiner! Ich habe
ihm aber nur kurz geſchrieben.

Vater liest:

Lieber Robinſon,

Ich bin traurig, daß du ſo ungluͤklich biſt!
Wenn du bei deinen Eltern geblieben waͤreſt:
ſo haͤtte ſich das Ungluͤk nicht zugetragen. Le-
be wohl! Kom bald wieder zu deinen lieben
Eltern. Lebe noch einmahl wohl! Ich bin

Dein

Hamburg d. 7ten Febr.
1779.

getreuer Freund
Nikolas.

Jo-
M 4
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="2">
            <p><pb facs="#f0223" n="183"/>
und werde nur nicht krank. Wie befinde&#x017F;t<lb/>
du dich? Lebe wohl, lieber Robin&#x017F;on! Ohne<lb/>
daß ich dich kenne, &#x017F;o liebe ich dich doch &#x017F;ehr<lb/>
und bin</p><lb/>
            <p>Dein</p><lb/>
            <p>Hamburg d. 7ten Febr.<lb/>
1779.</p>
            <p>getreuer Freund<lb/><hi rendition="#fr">Gotlieb.</hi></p><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Nikolas.</hi> Hier i&#x017F;t meiner! Ich habe<lb/>
ihm aber nur kurz ge&#x017F;chrieben.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Vater</hi> liest:</p>
          </div><lb/>
          <div n="2">
            <head>Lieber Robin&#x017F;on,</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">I</hi>ch bin traurig, daß du &#x017F;o unglu&#x0364;klich bi&#x017F;t!<lb/>
Wenn du bei deinen Eltern geblieben wa&#x0364;re&#x017F;t:<lb/>
&#x017F;o ha&#x0364;tte &#x017F;ich das Unglu&#x0364;k nicht zugetragen. Le-<lb/>
be wohl! Kom bald wieder zu deinen lieben<lb/>
Eltern. Lebe noch einmahl wohl! Ich bin</p><lb/>
            <p>Dein</p><lb/>
            <p>Hamburg d. 7ten Febr.<lb/>
1779.</p>
            <p>getreuer Freund<lb/><hi rendition="#fr">Nikolas.</hi></p><lb/>
            <fw place="bottom" type="sig">M 4</fw><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Jo-</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[183/0223] und werde nur nicht krank. Wie befindeſt du dich? Lebe wohl, lieber Robinſon! Ohne daß ich dich kenne, ſo liebe ich dich doch ſehr und bin Dein Hamburg d. 7ten Febr. 1779. getreuer Freund Gotlieb. Nikolas. Hier iſt meiner! Ich habe ihm aber nur kurz geſchrieben. Vater liest: Lieber Robinſon, Ich bin traurig, daß du ſo ungluͤklich biſt! Wenn du bei deinen Eltern geblieben waͤreſt: ſo haͤtte ſich das Ungluͤk nicht zugetragen. Le- be wohl! Kom bald wieder zu deinen lieben Eltern. Lebe noch einmahl wohl! Ich bin Dein Hamburg d. 7ten Febr. 1779. getreuer Freund Nikolas. Jo- M 4

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779/223
Zitationshilfe: Campe, Joachim Heinrich: Robinson der Jüngere. Bd. 1. Hamburg, 1779, S. 183. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/campe_robinson01_1779/223>, abgerufen am 21.10.2019.