Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Cancrin, Franz Ludwig von: Beschreibung der vorzüglichsten Bergwerke. Frankfurt (Main), 1767.

Bild:
<< vorherige Seite
Das siebenzehnte Stük von denen Kupfer-Kobolts-
C. Schwarze Farbe;
D. Schwarze Kreide; und
E. Weiser Bolus:
5. Taube Bergarten, wozu die §. 8. gedachte Gebirge, als Spaht, Quarz und
dergleichen gehören.
Die dritte Abhandlung
von dem Grubenbau.
Das erste Kapittel
von demselben an und vor sich.
§. 14.

Ehe ich von diesem Bau selbst handele: So will ich erst die Gruben mit ihren Nah-
men hierher sezzen. Man zählet aber in diesen Gebirgen folgende:

1. Das Haussachsen über Bilwiz und den Rautenkranz;
2. Die Maienblume;
3. Das Wachserz;
4. Jeremiasglük, eine Vitriolgrube über Garnsdorf;
5. Das Alaunwerk, ein Stok bei Oberniz an dem Wechselstein;
6. Den Johannes zur Ehre und Hülfe Gottes bei Weischwiz;
7. Die fröliche Hofnung, Fundgrube;
8. Das lorenzische Glük, welches gemeiniglich der Diebskasten genennet wird;
9. Den Prinz Ernst Friedrich;
10. Die fröliche Zusammenkunft;
11. Jeremiasglük, Fundgrube;
12. Den Pelican;
13. Das Glükauf;
14. Die Fleischerzeche;
15. Die Silberkrause;
16. Die
Das ſiebenzehnte Stuͤk von denen Kupfer-Kobolts-
C. Schwarze Farbe;
D. Schwarze Kreide; und
E. Weiſer Bolus:
5. Taube Bergarten, wozu die §. 8. gedachte Gebirge, als Spaht, Quarz und
dergleichen gehoͤren.
Die dritte Abhandlung
von dem Grubenbau.
Das erſte Kapittel
von demſelben an und vor ſich.
§. 14.

Ehe ich von dieſem Bau ſelbſt handele: So will ich erſt die Gruben mit ihren Nah-
men hierher ſezzen. Man zaͤhlet aber in dieſen Gebirgen folgende:

1. Das Hausſachſen uͤber Bilwiz und den Rautenkranz;
2. Die Maienblume;
3. Das Wachserz;
4. Jeremiasgluͤk, eine Vitriolgrube uͤber Garnsdorf;
5. Das Alaunwerk, ein Stok bei Oberniz an dem Wechſelſtein;
6. Den Johannes zur Ehre und Huͤlfe Gottes bei Weiſchwiz;
7. Die froͤliche Hofnung, Fundgrube;
8. Das lorenziſche Gluͤk, welches gemeiniglich der Diebskaſten genennet wird;
9. Den Prinz Ernſt Friedrich;
10. Die froͤliche Zuſammenkunft;
11. Jeremiasgluͤk, Fundgrube;
12. Den Pelican;
13. Das Gluͤkauf;
14. Die Fleiſcherzeche;
15. Die Silberkrauſe;
16. Die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <list>
              <item>
                <list>
                  <pb facs="#f0416" n="396"/>
                  <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Das &#x017F;iebenzehnte Stu&#x0364;k von denen Kupfer-Kobolts-</hi> </fw><lb/>
                  <item> <hi rendition="#aq">C.</hi> <hi rendition="#fr">Schwarze Farbe;</hi> </item><lb/>
                  <item><hi rendition="#aq">D.</hi><hi rendition="#fr">Schwarze Kreide;</hi> und</item><lb/>
                  <item> <hi rendition="#aq">E.</hi> <hi rendition="#fr">Wei&#x017F;er Bolus:</hi> </item>
                </list>
              </item><lb/>
              <item>5. Taube Bergarten, wozu die §. 8. gedachte Gebirge, als <hi rendition="#fr">Spaht, Quarz</hi> und<lb/>
dergleichen geho&#x0364;ren.</item>
            </list>
          </div>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Die dritte Abhandlung<lb/><hi rendition="#g">von dem Grubenbau.</hi></hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#fr">Das er&#x017F;te Kapittel</hi><lb/> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#g">von dem&#x017F;elben an und vor &#x017F;ich.</hi> </hi> </head><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 14.</head><lb/>
              <p><hi rendition="#in">E</hi>he ich von die&#x017F;em Bau &#x017F;elb&#x017F;t handele: So will ich er&#x017F;t die Gruben mit ihren Nah-<lb/>
men hierher &#x017F;ezzen. Man za&#x0364;hlet aber in die&#x017F;en Gebirgen folgende:</p><lb/>
              <list>
                <item>1. Das <hi rendition="#fr">Haus&#x017F;ach&#x017F;en</hi> u&#x0364;ber Bilwiz und den <hi rendition="#fr">Rautenkranz;</hi></item><lb/>
                <item>2. Die <hi rendition="#fr">Maienblume;</hi></item><lb/>
                <item>3. Das <hi rendition="#fr">Wachserz;</hi></item><lb/>
                <item>4. <hi rendition="#fr">Jeremiasglu&#x0364;k,</hi> eine Vitriolgrube u&#x0364;ber Garnsdorf;</item><lb/>
                <item>5. Das <hi rendition="#fr">Alaunwerk,</hi> ein Stok bei Oberniz an dem Wech&#x017F;el&#x017F;tein;</item><lb/>
                <item>6. Den <hi rendition="#fr">Johannes zur Ehre und Hu&#x0364;lfe Gottes</hi> bei Wei&#x017F;chwiz;</item><lb/>
                <item>7. Die <hi rendition="#fr">fro&#x0364;liche Hofnung,</hi> Fundgrube;</item><lb/>
                <item>8. Das <hi rendition="#fr">lorenzi&#x017F;che Glu&#x0364;k,</hi> welches gemeiniglich der <hi rendition="#fr">Diebska&#x017F;ten</hi> genennet wird;</item><lb/>
                <item>9. Den <hi rendition="#fr">Prinz Ern&#x017F;t Friedrich;</hi></item><lb/>
                <item>10. Die <hi rendition="#fr">fro&#x0364;liche Zu&#x017F;ammenkunft;</hi></item><lb/>
                <item>11. <hi rendition="#fr">Jeremiasglu&#x0364;k,</hi> Fundgrube;</item><lb/>
                <item>12. Den <hi rendition="#fr">Pelican;</hi></item><lb/>
                <item>13. Das <hi rendition="#fr">Glu&#x0364;kauf;</hi></item><lb/>
                <item>14. Die <hi rendition="#fr">Flei&#x017F;cherzeche;</hi></item><lb/>
                <item>15. Die <hi rendition="#fr">Silberkrau&#x017F;e;</hi></item>
              </list><lb/>
              <fw place="bottom" type="catch">16. Die</fw><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[396/0416] Das ſiebenzehnte Stuͤk von denen Kupfer-Kobolts- C. Schwarze Farbe; D. Schwarze Kreide; und E. Weiſer Bolus: 5. Taube Bergarten, wozu die §. 8. gedachte Gebirge, als Spaht, Quarz und dergleichen gehoͤren. Die dritte Abhandlung von dem Grubenbau. Das erſte Kapittel von demſelben an und vor ſich. §. 14. Ehe ich von dieſem Bau ſelbſt handele: So will ich erſt die Gruben mit ihren Nah- men hierher ſezzen. Man zaͤhlet aber in dieſen Gebirgen folgende: 1. Das Hausſachſen uͤber Bilwiz und den Rautenkranz; 2. Die Maienblume; 3. Das Wachserz; 4. Jeremiasgluͤk, eine Vitriolgrube uͤber Garnsdorf; 5. Das Alaunwerk, ein Stok bei Oberniz an dem Wechſelſtein; 6. Den Johannes zur Ehre und Huͤlfe Gottes bei Weiſchwiz; 7. Die froͤliche Hofnung, Fundgrube; 8. Das lorenziſche Gluͤk, welches gemeiniglich der Diebskaſten genennet wird; 9. Den Prinz Ernſt Friedrich; 10. Die froͤliche Zuſammenkunft; 11. Jeremiasgluͤk, Fundgrube; 12. Den Pelican; 13. Das Gluͤkauf; 14. Die Fleiſcherzeche; 15. Die Silberkrauſe; 16. Die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/cancrin_beschreibung_1767
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/cancrin_beschreibung_1767/416
Zitationshilfe: Cancrin, Franz Ludwig von: Beschreibung der vorzüglichsten Bergwerke. Frankfurt (Main), 1767, S. 396. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/cancrin_beschreibung_1767/416>, abgerufen am 19.10.2019.