Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Carus, Julius Victor: Geschichte der Zoologie bis auf Johannes Müller und Charles Darwin. München, 1872.

Bild:
<< vorherige Seite
Periode der Systematik.

Den ersten Schritt zum Neubau der Zoologie als Wissenschaft in
der Form, in welcher sie bald zweihundert Jahre bestanden hat, that
der Engländer John Ray23). Als Sohn eines Hufschmiedes in
Black Notley in Essex am 29. Nov. 1628 geboren, erhielt er, da seine
Eltern wohl im Stande waren, ihm eine liberale Erziehung angedeihen
zu lassen, den ersten Unterricht in der lateinischen Schule zu Brain-
tree, einem Städtchen nahe seinem Geburtsort. Im Sommer 1644
kam er auf die Universität Cambridge und trat im Anfange des Jahres
1646 in das dortige Trinity-College ein. In dasselbe wurde nach we-
nig Jahren der nur etwas jüngere Francis Willughby auf-
genommen, welcher sich bald innig an Ray anschloß. Für das Stu-
dium der Theologie bestimmt, machte Ray die vorbereitenden Fächer
sich zu eigen; er wurde wegen seiner Kenntniß des Griechischen ge-
rühmt und ist noch jetzt durch das im Vergleich mit den Schriften vieler
seiner Zeitgenossen gute und elegante Latein ausgezeichnet. Mehrere
seiner geistlichen Reden, welche er dem Herkommen gemäß schon vor
seiner Ordination als Vorleser und Diakon des College hielt, wurden
später als besondere Abhandlungen gedruckt und erfreuten sich unge-
theilten Beifalls. Die Ordination selbst erfolgte am 23. December
1660. Als aber in Folge des Bürgerkriegs wider die Stuarts 1662
die sogenannte Uniformitätsacte vom Parlamente beschlossen wurde,
glaubte Ray den geforderten Eid (gegen den puritanischen Covenant)
nicht mit seinem Gewissen vereinigen zu können; in Folge seiner Wei-
gerung verlor er daher als Nonconformist, ebenso wie noch dreizehn
andere Universitätsangehörige, seine Stellung im College. Jetzt nahm
sich sein wohlhabender Freund Willughby in einer so liberalen Weise
seiner an, daß er vor Sorgen geschützt wurde. Schon seit längerer

23) Als Ray die Universität bezog, änderte er die Schreibart seines Namens
in Wray. In einem Briefe an Lister gesteht er, se "eam (litteram W) olim,
antiqua et patria scriptione immutata, citra idoneam rationem adscivisse"
.
s. The Correspondence of John Ray. Edited by Edwin Lankester. Lon-
don, Ray Society, 1848. p. 65.
Periode der Syſtematik.

Den erſten Schritt zum Neubau der Zoologie als Wiſſenſchaft in
der Form, in welcher ſie bald zweihundert Jahre beſtanden hat, that
der Engländer John Ray23). Als Sohn eines Hufſchmiedes in
Black Notley in Eſſex am 29. Nov. 1628 geboren, erhielt er, da ſeine
Eltern wohl im Stande waren, ihm eine liberale Erziehung angedeihen
zu laſſen, den erſten Unterricht in der lateiniſchen Schule zu Brain-
tree, einem Städtchen nahe ſeinem Geburtsort. Im Sommer 1644
kam er auf die Univerſität Cambridge und trat im Anfange des Jahres
1646 in das dortige Trinity-College ein. In daſſelbe wurde nach we-
nig Jahren der nur etwas jüngere Francis Willughby auf-
genommen, welcher ſich bald innig an Ray anſchloß. Für das Stu-
dium der Theologie beſtimmt, machte Ray die vorbereitenden Fächer
ſich zu eigen; er wurde wegen ſeiner Kenntniß des Griechiſchen ge-
rühmt und iſt noch jetzt durch das im Vergleich mit den Schriften vieler
ſeiner Zeitgenoſſen gute und elegante Latein ausgezeichnet. Mehrere
ſeiner geiſtlichen Reden, welche er dem Herkommen gemäß ſchon vor
ſeiner Ordination als Vorleſer und Diakon des College hielt, wurden
ſpäter als beſondere Abhandlungen gedruckt und erfreuten ſich unge-
theilten Beifalls. Die Ordination ſelbſt erfolgte am 23. December
1660. Als aber in Folge des Bürgerkriegs wider die Stuarts 1662
die ſogenannte Uniformitätsacte vom Parlamente beſchloſſen wurde,
glaubte Ray den geforderten Eid (gegen den puritaniſchen Covenant)
nicht mit ſeinem Gewiſſen vereinigen zu können; in Folge ſeiner Wei-
gerung verlor er daher als Nonconformiſt, ebenſo wie noch dreizehn
andere Univerſitätsangehörige, ſeine Stellung im College. Jetzt nahm
ſich ſein wohlhabender Freund Willughby in einer ſo liberalen Weiſe
ſeiner an, daß er vor Sorgen geſchützt wurde. Schon ſeit längerer

23) Als Ray die Univerſität bezog, änderte er die Schreibart ſeines Namens
in Wray. In einem Briefe an Liſter geſteht er, se »eam (litteram W) olim,
antiqua et patria scriptione immutata, citra idoneam rationem adscivisse«
.
ſ. The Correspondence of John Ray. Edited by Edwin Lankester. Lon-
don, Ray Society, 1848. p. 65.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0439" n="428"/>
        <fw place="top" type="header">Periode der Sy&#x017F;tematik.</fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><persName ref="http://d-nb.info/gnd/118788000">John Ray</persName>.</hi> </head><lb/>
          <p>Den er&#x017F;ten Schritt zum Neubau der Zoologie als Wi&#x017F;&#x017F;en&#x017F;chaft in<lb/>
der Form, in welcher &#x017F;ie bald zweihundert Jahre be&#x017F;tanden hat, that<lb/>
der Engländer <hi rendition="#g"><persName ref="http://d-nb.info/gnd/118788000">John Ray</persName></hi><note place="foot" n="23)">Als <hi rendition="#g"><persName ref="http://d-nb.info/gnd/118788000">Ray</persName></hi> die Univer&#x017F;ität bezog, änderte er die Schreibart &#x017F;eines Namens<lb/>
in <hi rendition="#g"><persName ref="http://d-nb.info/gnd/118788000">Wray</persName></hi>. In einem Briefe an <hi rendition="#g"><persName ref="http://d-nb.info/gnd/117676179">Li&#x017F;ter</persName></hi> ge&#x017F;teht er, <hi rendition="#aq">se »eam (litteram W) olim,<lb/>
antiqua et patria scriptione immutata, citra idoneam rationem adscivisse«</hi>.<lb/>
&#x017F;. <hi rendition="#aq">The Correspondence of <persName ref="http://d-nb.info/gnd/118788000">John Ray</persName>. Edited by <persName ref="http://d-nb.info/gnd/116729910">Edwin <hi rendition="#g">Lankester</hi></persName>. Lon-<lb/>
don, <persName ref="http://d-nb.info/gnd/118788000">Ray</persName> Society, 1848. p. 65.</hi></note>. Als Sohn eines Huf&#x017F;chmiedes in<lb/>
Black Notley in E&#x017F;&#x017F;ex am 29. Nov. 1628 geboren, erhielt er, da &#x017F;eine<lb/>
Eltern wohl im Stande waren, ihm eine liberale Erziehung angedeihen<lb/>
zu la&#x017F;&#x017F;en, den er&#x017F;ten Unterricht in der lateini&#x017F;chen Schule zu Brain-<lb/>
tree, einem Städtchen nahe &#x017F;einem Geburtsort. Im Sommer 1644<lb/>
kam er auf die Univer&#x017F;ität Cambridge und trat im Anfange des Jahres<lb/>
1646 in das dortige Trinity-College ein. In da&#x017F;&#x017F;elbe wurde nach we-<lb/>
nig Jahren der nur etwas jüngere <hi rendition="#g"><persName ref="http://d-nb.info/gnd/128978732">Francis Willughby</persName></hi> auf-<lb/>
genommen, welcher &#x017F;ich bald innig an <persName ref="http://d-nb.info/gnd/118788000">Ray</persName> an&#x017F;chloß. Für das Stu-<lb/>
dium der Theologie be&#x017F;timmt, machte <persName ref="http://d-nb.info/gnd/118788000">Ray</persName> die vorbereitenden Fächer<lb/>
&#x017F;ich zu eigen; er wurde wegen &#x017F;einer Kenntniß des Griechi&#x017F;chen ge-<lb/>
rühmt und i&#x017F;t noch jetzt durch das im Vergleich mit den Schriften vieler<lb/>
&#x017F;einer Zeitgeno&#x017F;&#x017F;en gute und elegante Latein ausgezeichnet. Mehrere<lb/>
&#x017F;einer gei&#x017F;tlichen Reden, welche er dem Herkommen gemäß &#x017F;chon vor<lb/>
&#x017F;einer Ordination als Vorle&#x017F;er und Diakon des College hielt, wurden<lb/>
&#x017F;päter als be&#x017F;ondere Abhandlungen gedruckt und erfreuten &#x017F;ich unge-<lb/>
theilten Beifalls. Die Ordination &#x017F;elb&#x017F;t erfolgte am 23. December<lb/>
1660. Als aber in Folge des Bürgerkriegs wider die Stuarts 1662<lb/>
die &#x017F;ogenannte Uniformitätsacte vom Parlamente be&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en wurde,<lb/>
glaubte <persName ref="http://d-nb.info/gnd/118788000">Ray</persName> den geforderten Eid (gegen den puritani&#x017F;chen Covenant)<lb/>
nicht mit &#x017F;einem Gewi&#x017F;&#x017F;en vereinigen zu können; in Folge &#x017F;einer Wei-<lb/>
gerung verlor er daher als Nonconformi&#x017F;t, eben&#x017F;o wie noch dreizehn<lb/>
andere Univer&#x017F;itätsangehörige, &#x017F;eine Stellung im College. Jetzt nahm<lb/>
&#x017F;ich &#x017F;ein wohlhabender Freund <persName ref="http://d-nb.info/gnd/128978732">Willughby</persName> in einer &#x017F;o liberalen Wei&#x017F;e<lb/>
&#x017F;einer an, daß er vor Sorgen ge&#x017F;chützt wurde. Schon &#x017F;eit längerer<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[428/0439] Periode der Syſtematik. John Ray. Den erſten Schritt zum Neubau der Zoologie als Wiſſenſchaft in der Form, in welcher ſie bald zweihundert Jahre beſtanden hat, that der Engländer John Ray 23). Als Sohn eines Hufſchmiedes in Black Notley in Eſſex am 29. Nov. 1628 geboren, erhielt er, da ſeine Eltern wohl im Stande waren, ihm eine liberale Erziehung angedeihen zu laſſen, den erſten Unterricht in der lateiniſchen Schule zu Brain- tree, einem Städtchen nahe ſeinem Geburtsort. Im Sommer 1644 kam er auf die Univerſität Cambridge und trat im Anfange des Jahres 1646 in das dortige Trinity-College ein. In daſſelbe wurde nach we- nig Jahren der nur etwas jüngere Francis Willughby auf- genommen, welcher ſich bald innig an Ray anſchloß. Für das Stu- dium der Theologie beſtimmt, machte Ray die vorbereitenden Fächer ſich zu eigen; er wurde wegen ſeiner Kenntniß des Griechiſchen ge- rühmt und iſt noch jetzt durch das im Vergleich mit den Schriften vieler ſeiner Zeitgenoſſen gute und elegante Latein ausgezeichnet. Mehrere ſeiner geiſtlichen Reden, welche er dem Herkommen gemäß ſchon vor ſeiner Ordination als Vorleſer und Diakon des College hielt, wurden ſpäter als beſondere Abhandlungen gedruckt und erfreuten ſich unge- theilten Beifalls. Die Ordination ſelbſt erfolgte am 23. December 1660. Als aber in Folge des Bürgerkriegs wider die Stuarts 1662 die ſogenannte Uniformitätsacte vom Parlamente beſchloſſen wurde, glaubte Ray den geforderten Eid (gegen den puritaniſchen Covenant) nicht mit ſeinem Gewiſſen vereinigen zu können; in Folge ſeiner Wei- gerung verlor er daher als Nonconformiſt, ebenſo wie noch dreizehn andere Univerſitätsangehörige, ſeine Stellung im College. Jetzt nahm ſich ſein wohlhabender Freund Willughby in einer ſo liberalen Weiſe ſeiner an, daß er vor Sorgen geſchützt wurde. Schon ſeit längerer 23) Als Ray die Univerſität bezog, änderte er die Schreibart ſeines Namens in Wray. In einem Briefe an Liſter geſteht er, se »eam (litteram W) olim, antiqua et patria scriptione immutata, citra idoneam rationem adscivisse«. ſ. The Correspondence of John Ray. Edited by Edwin Lankester. Lon- don, Ray Society, 1848. p. 65.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/carus_zoologie_1872
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/carus_zoologie_1872/439
Zitationshilfe: Carus, Julius Victor: Geschichte der Zoologie bis auf Johannes Müller und Charles Darwin. München, 1872, S. 428. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/carus_zoologie_1872/439>, abgerufen am 21.07.2019.