Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Chamisso, Adelbert von: Peter Schlemihl's wundersame Geschichte. Nürnberg, 1814.

Bild:
<< vorherige Seite

ges, das beinah noch schlimmer zu hüten
ist, als ein gesprochenes Wort. Da mach'
ich's denn wie ein Schwindelnder, der in
der Angst lieber gleich in den Abgrund
springt: ich lasse die ganze Geschichte
drucken.

Und doch, Eduard, es gibt ernstere
und bessere Gründe für mein Benehmen.
Es trügt mich Alles, oder in unserm lie¬
ben Deutschlande schlagen der Herzen viel,
die den armen Schlemihl zu verstehen
fähig sind und auch werth, und über manch
eines ächten Landsmannes Gesicht wird bei
dem herben Scherz, den das Leben mit
ihm, und bei dem arglosen, den er mit
sich selbst treibt, ein gerührtes Lächeln

ges, das beinah noch ſchlimmer zu huͤten
iſt, als ein geſprochenes Wort. Da mach'
ich's denn wie ein Schwindelnder, der in
der Angſt lieber gleich in den Abgrund
ſpringt: ich laſſe die ganze Geſchichte
drucken.

Und doch, Eduard, es gibt ernſtere
und beſſere Gruͤnde fuͤr mein Benehmen.
Es truͤgt mich Alles, oder in unſerm lie¬
ben Deutſchlande ſchlagen der Herzen viel,
die den armen Schlemihl zu verſtehen
faͤhig ſind und auch werth, und uͤber manch
eines aͤchten Landsmannes Geſicht wird bei
dem herben Scherz, den das Leben mit
ihm, und bei dem argloſen, den er mit
ſich ſelbſt treibt, ein geruͤhrtes Laͤcheln

<TEI>
  <text>
    <front>
      <div n="1">
        <div type="letter" n="2">
          <p><pb facs="#f0014" n="VI"/>
ges, das beinah noch &#x017F;chlimmer zu hu&#x0364;ten<lb/>
i&#x017F;t, als ein ge&#x017F;prochenes Wort. Da mach'<lb/>
ich's denn wie ein Schwindelnder, der in<lb/>
der Ang&#x017F;t lieber gleich in den Abgrund<lb/>
&#x017F;pringt: ich la&#x017F;&#x017F;e die ganze Ge&#x017F;chichte<lb/>
drucken.</p><lb/>
          <p>Und doch, <hi rendition="#g">Eduard</hi>, es gibt ern&#x017F;tere<lb/>
und be&#x017F;&#x017F;ere Gru&#x0364;nde fu&#x0364;r mein Benehmen.<lb/>
Es tru&#x0364;gt mich Alles, oder in un&#x017F;erm lie¬<lb/>
ben Deut&#x017F;chlande &#x017F;chlagen der Herzen viel,<lb/>
die den armen <hi rendition="#g">Schlemihl</hi> zu ver&#x017F;tehen<lb/>
fa&#x0364;hig &#x017F;ind und auch werth, und u&#x0364;ber manch<lb/>
eines a&#x0364;chten Landsmannes Ge&#x017F;icht wird bei<lb/>
dem herben Scherz, den das Leben mit<lb/>
ihm, und bei dem arglo&#x017F;en, den er mit<lb/>
&#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t treibt, ein geru&#x0364;hrtes La&#x0364;cheln<lb/></p>
        </div>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[VI/0014] ges, das beinah noch ſchlimmer zu huͤten iſt, als ein geſprochenes Wort. Da mach' ich's denn wie ein Schwindelnder, der in der Angſt lieber gleich in den Abgrund ſpringt: ich laſſe die ganze Geſchichte drucken. Und doch, Eduard, es gibt ernſtere und beſſere Gruͤnde fuͤr mein Benehmen. Es truͤgt mich Alles, oder in unſerm lie¬ ben Deutſchlande ſchlagen der Herzen viel, die den armen Schlemihl zu verſtehen faͤhig ſind und auch werth, und uͤber manch eines aͤchten Landsmannes Geſicht wird bei dem herben Scherz, den das Leben mit ihm, und bei dem argloſen, den er mit ſich ſelbſt treibt, ein geruͤhrtes Laͤcheln

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Beigebunden im Anhang des für das DTA gewählten E… [mehr]

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/chamisso_schlemihl_1814
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/chamisso_schlemihl_1814/14
Zitationshilfe: Chamisso, Adelbert von: Peter Schlemihl's wundersame Geschichte. Nürnberg, 1814. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/chamisso_schlemihl_1814/14>, S. VI, abgerufen am 21.09.2017.