Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Collin, Heinrich Joseph von: Coriolan. Berlin, 1804.

Bild:
<< vorherige Seite

Fünfter Aufzug.
Zelt des zweyten Aufzugs. Aussicht nach Rom.

Erster Auftritt.
Lucumo. Ein Tribun. Später Volturio.
Lucumo.
(zu dem Tribun.)
Den Tod für den, der sein Vexill verläßt --
So lautet der Befehl! Verkünd' ihn schnell!
Nur fort! Sey wachsam!
Ha, Volturio!
Warum erschienst du diesen Morgen nicht?
Volturio.
Man hat mich nicht berufen --
Lucumo.
Sieh! er weiß
Du fügst dich leicht -- so fand er's nicht für nöthig --
Doch Schade -- daß der Anblick dir entging,
Du hättest deinen Helden angestaunt.
Volturio.
Sprich deutlicher --

Fuͤnfter Aufzug.
Zelt des zweyten Aufzugs. Ausſicht nach Rom.

Erſter Auftritt.
Lucumo. Ein Tribun. Später Volturio.
Lucumo.
(zu dem Tribun.)
Den Tod für den, der ſein Vexill verläßt —
So lautet der Befehl! Verkünd’ ihn ſchnell!
Nur fort! Sey wachſam!
Ha, Volturio!
Warum erſchienſt du dieſen Morgen nicht?
Volturio.
Man hat mich nicht berufen —
Lucumo.
Sieh! er weiß
Du fügſt dich leicht — ſo fand er’s nicht für nöthig —
Doch Schade — daß der Anblick dir entging,
Du hätteſt deinen Helden angeſtaunt.
Volturio.
Sprich deutlicher —
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0131" n="[123]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Fu&#x0364;nfter Aufzug</hi>.</hi> </head><lb/>
        <stage><hi rendition="#g">Zelt des zweyten Aufzugs. Aus&#x017F;icht nach Rom</hi>.</stage><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage>Lucumo. Ein Tribun. Später Volturio.</stage><lb/>
          <sp who="#LUC">
            <speaker><hi rendition="#g">Lucumo</hi>.</speaker><lb/>
            <stage>(zu dem Tribun.)</stage><lb/>
            <p><hi rendition="#in">D</hi>en Tod für den, der &#x017F;ein Vexill verläßt &#x2014;<lb/>
So lautet der Befehl! Verkünd&#x2019; ihn &#x017F;chnell!<lb/>
Nur fort! Sey wach&#x017F;am!<lb/><hi rendition="#et">Ha, Volturio!</hi><lb/>
Warum er&#x017F;chien&#x017F;t du die&#x017F;en Morgen nicht?</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#VOLT">
            <speaker><hi rendition="#g">Volturio</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Man hat mich nicht berufen &#x2014;</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#LUC">
            <speaker><hi rendition="#g">Lucumo</hi>.</speaker><lb/>
            <p><hi rendition="#et">Sieh! er weiß</hi><lb/>
Du füg&#x017F;t dich leicht &#x2014; &#x017F;o fand er&#x2019;s nicht für nöthig &#x2014;<lb/>
Doch Schade &#x2014; daß der Anblick dir entging,<lb/>
Du hätte&#x017F;t deinen Helden ange&#x017F;taunt.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#VOLT">
            <speaker><hi rendition="#g">Volturio</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Sprich deutlicher &#x2014;</p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[123]/0131] Fuͤnfter Aufzug. Zelt des zweyten Aufzugs. Ausſicht nach Rom. Erſter Auftritt. Lucumo. Ein Tribun. Später Volturio. Lucumo. (zu dem Tribun.) Den Tod für den, der ſein Vexill verläßt — So lautet der Befehl! Verkünd’ ihn ſchnell! Nur fort! Sey wachſam! Ha, Volturio! Warum erſchienſt du dieſen Morgen nicht? Volturio. Man hat mich nicht berufen — Lucumo. Sieh! er weiß Du fügſt dich leicht — ſo fand er’s nicht für nöthig — Doch Schade — daß der Anblick dir entging, Du hätteſt deinen Helden angeſtaunt. Volturio. Sprich deutlicher —

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/collin_coriolan_1804
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/collin_coriolan_1804/131
Zitationshilfe: Collin, Heinrich Joseph von: Coriolan. Berlin, 1804, S. [123]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/collin_coriolan_1804/131>, abgerufen am 23.02.2019.