Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Collin, Heinrich Joseph von: Coriolan. Berlin, 1804.

Bild:
<< vorherige Seite
Marcus.
Es ist zu spät! Umfasse den Altar!
Coriolan.
Wenn ihr mich sterbend hinzulegen denkt.
Marcus.
Jetzt gilt es! Muth! Volturio, hierher!
Das Schwerdt gezogen!

(in die Scene rufend.)
Nun herbey, ihr Brüder!
Volturio.
Nur über meine Leiche geht der Weg
Zu deinem Leben.
Coriolan.
Ehr't nun den Befehl,
Den letzten! Fort! Zurück!
Volturio.
O Marcius!
Marcus.
Was soll ich? ..
Coriolan.
Lerne nun, wie Männer sterben.
Letzter Auftritt.
Attus Tullus. Lucumo. Drey Volskerfeldherren. Die
Vorigen. Krieger, die nachströmen und sich theils zum
Lucumo, theils zum Coriolan begeben.
Lucumo.
Ha seht! Dort steht er! Eilet!
Corio-
Marcus.
Es iſt zu ſpät! Umfaſſe den Altar!
Coriolan.
Wenn ihr mich ſterbend hinzulegen denkt.
Marcus.
Jetzt gilt es! Muth! Volturio, hierher!
Das Schwerdt gezogen!

(in die Scene rufend.)
Nun herbey, ihr Brüder!
Volturio.
Nur über meine Leiche geht der Weg
Zu deinem Leben.
Coriolan.
Ehr’t nun den Befehl,
Den letzten! Fort! Zurück!
Volturio.
O Marcius!
Marcus.
Was ſoll ich? ..
Coriolan.
Lerne nun, wie Männer ſterben.
Letzter Auftritt.
Attus Tullus. Lucumo. Drey Volskerfeldherren. Die
Vorigen. Krieger, die nachſtrömen und ſich theils zum
Lucumo, theils zum Coriolan begeben.
Lucumo.
Ha ſeht! Dort ſteht er! Eilet!
Corio-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0152" n="144"/>
          <sp who="#MAR">
            <speaker><hi rendition="#g">Marcus</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Es i&#x017F;t zu &#x017F;pät! Umfa&#x017F;&#x017F;e den Altar!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#COR">
            <speaker><hi rendition="#g">Coriolan</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Wenn ihr mich &#x017F;terbend hinzulegen denkt.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAR">
            <speaker><hi rendition="#g">Marcus</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Jetzt gilt es! Muth! Volturio, hierher!<lb/>
Das Schwerdt gezogen!</p><lb/>
            <stage>(in die Scene rufend.)</stage><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">Nun herbey, ihr Brüder!</hi> </p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#VOLT">
            <speaker><hi rendition="#g">Volturio</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Nur über meine Leiche geht der Weg<lb/>
Zu deinem Leben.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#COR">
            <speaker><hi rendition="#g">Coriolan</hi>.</speaker><lb/>
            <p><hi rendition="#c">Ehr&#x2019;t nun den Befehl,</hi><lb/>
Den letzten! Fort! Zurück!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#VOLT">
            <speaker><hi rendition="#g">Volturio</hi>.</speaker><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">O Marcius!</hi> </p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#MAR">
            <speaker><hi rendition="#g">Marcus</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Was &#x017F;oll ich? ..</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#COR">
            <speaker><hi rendition="#g">Coriolan</hi>.</speaker><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">Lerne nun, wie <hi rendition="#g">Männer</hi> &#x017F;terben.</hi> </p>
          </sp>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Letzter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage>Attus Tullus. Lucumo. Drey Volskerfeldherren. Die<lb/>
Vorigen. <hi rendition="#g">Krieger</hi>, die nach&#x017F;trömen und &#x017F;ich theils zum<lb/>
Lucumo, theils zum Coriolan begeben.</stage><lb/>
          <sp who="#LUC">
            <speaker><hi rendition="#g">Lucumo</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Ha &#x017F;eht! Dort &#x017F;teht er! Eilet!</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#g">Corio-</hi> </fw>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[144/0152] Marcus. Es iſt zu ſpät! Umfaſſe den Altar! Coriolan. Wenn ihr mich ſterbend hinzulegen denkt. Marcus. Jetzt gilt es! Muth! Volturio, hierher! Das Schwerdt gezogen! (in die Scene rufend.) Nun herbey, ihr Brüder! Volturio. Nur über meine Leiche geht der Weg Zu deinem Leben. Coriolan. Ehr’t nun den Befehl, Den letzten! Fort! Zurück! Volturio. O Marcius! Marcus. Was ſoll ich? .. Coriolan. Lerne nun, wie Männer ſterben. Letzter Auftritt. Attus Tullus. Lucumo. Drey Volskerfeldherren. Die Vorigen. Krieger, die nachſtrömen und ſich theils zum Lucumo, theils zum Coriolan begeben. Lucumo. Ha ſeht! Dort ſteht er! Eilet! Corio-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/collin_coriolan_1804
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/collin_coriolan_1804/152
Zitationshilfe: Collin, Heinrich Joseph von: Coriolan. Berlin, 1804, S. 144. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/collin_coriolan_1804/152>, abgerufen am 20.03.2019.