Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Crüger, Peter: Cupediæ Astrosophicæ. Breslau, 1631.

Bild:
<< vorherige Seite

sondern weit weit höher/ nemlich im hohen Himmel/ schweben. Denn wenn sie
in der lufft schwebten/ würden sie (weil jhre materi, wie dieselben Philosophi
vorgeben/ zäh/ schwefelicht vnd deicht gepackt/ vnd also lang nicht so hoch/ als die
materia Crepusculorum steigen kan) nicht 12 meil wegs von der Erden sein.
Welchs nicht allein eine vngereimte/ vnd dem allgemeinen augensch ein wieder-
strebende parallaxin geben würde/ sondern der Comet würde auch nimmermehr
deß nachts über 5 viertel einer stunden lang über dem Erdboden zu sehen sein/
sondern jedesmal wie ein Vogel von auffgang biß zumvntergang fürüber schies-
sen. Welcher Aristotelicus solchs nicht gleuben wil/ dem bin ichs augenschein-
lich zu demonstriren bereit.

VI.
Jsts war/ was etliche schreiben/ das der Sonnen Lauff so
schnell sey/ als einer auß Geschütz getriebener
Kugel?

DEr Sonnen/ wie auch aller andern Sternen/ lauff wird auff zweyerley
weise betrachtet. Denn erstlich ist für angen/ wie alle Sternen täglich auff
vnd vntergehen/ vnd also innerhalb 24 stunden wieder an den ort deß Himmels
kommen/ da jeglichs für 24 stunden gewese. Darnach spüret man/ wie mit langheit
der zeit jeglicher der Plaueten/ vnd dann auch die sämbtlichen Firmamentsster-
nen jhre besondere gänge durch die 12 Himmelische Zeichen haben: das zum Ex-
empel/ die Sonn jhren Lauff durch die 12 Zeichen verrichtet in einem Jahre/ der
Mond in 29 tagen/ Mars in 2 Jahren/ Jupiter in 12/ Saturnus in 30 Jahren
etc. Jch wil nun vor erst von der Sonnen Lauff durch die 12 Zeichen reden. Den
verrichtet sie in eim Jahr/ das trifft ohn gefehr auff jeglichen tag vnd nacht einen
grad: Vnd weil jhr Mittelstand von der Erden ist 1142 Semidiametros terrae
nach Tychonis Astronomia, so macht ein grad jhres Himmels 20 Semidiame
tros terrae,
das ist 17200 deutscher meilen: Dieselben/ sage ich/ leufft sie motu
proprio
in 24 stunden durch: trifft auff jegliche stund 716 meilen/ vff jeglich
minut 12 meilen/ vff jeglich minutum secundum (das ist das sechtzigste part
einer minuten) ein fünffteil einer meilen. Das were noch schneller als eine Ku-
gel auß grobem Geschütz geschossen. Denn man geb hie zu Dantzig achtung/ wenn
die Thorglock geleutet wird: Die zeit von einem pulß oder anschlag biß zum an-
dern ist allwege ein minutum secundum. Solchs hab ich mit einer Minuten
Sand Vhr etliche mal probiret, da mir dann auff alle minuten 61/ 611/2/ vnnd
vffs meiste 62 schlege gangen sind. Nun meine ich nicht/ das eine Kugel auß

grobem
D d

ſondern weit weit hoͤher/ nemlich im hohen Himmel/ ſchweben. Denn wenn ſie
in der lufft ſchwebten/ wuͤrden ſie (weil jhre materi, wie dieſelben Philoſophi
vorgeben/ zaͤh/ ſchwefelicht vnd deicht gepackt/ vnd alſo lang nicht ſo hoch/ als die
materia Crepuſculorum ſteigen kan) nicht 12 meil wegs von der Erden ſein.
Welchs nicht allein eine vngereimte/ vnd dem allgemeinen augenſch ein wieder-
ſtrebende parallaxin geben wuͤrde/ ſondern der Comet wuͤrde auch nimmermehr
deß nachts uͤber 5 viertel einer ſtunden lang uͤber dem Erdboden zu ſehen ſein/
ſondern jedesmal wie ein Vogel von auffgang biß zumvntergang fuͤruͤber ſchieſ-
ſen. Welcher Ariſtotelicus ſolchs nicht gleuben wil/ dem bin ichs augenſchein-
lich zu demonſtriren bereit.

VI.
Jſts war/ was etliche ſchreiben/ das der Sonnen Lauff ſo
ſchnell ſey/ als einer auß Geſchuͤtz getriebener
Kugel?

DEr Sonnen/ wie auch aller andern Sternen/ lauff wird auff zweyerley
weiſe betrachtet. Denn erſtlich iſt fuͤr angen/ wie alle Sternen taͤglich auff
vnd vntergehen/ vnd alſo innerhalb 24 ſtunden wieder an den ort deß Himmels
kom̃en/ da jeglichs fuͤr 24 ſtunden geweſe. Darnach ſpuͤret man/ wie mit langheit
der zeit jeglicher der Plaueten/ vnd dann auch die ſaͤmbtlichen Firmamentsſter-
nen jhre beſondere gaͤnge durch die 12 Himmeliſche Zeichen haben: das zum Ex-
empel/ die Sonn jhren Lauff durch die 12 Zeichen verrichtet in einem Jahre/ der
Mond in 29 tagen/ Mars in 2 Jahren/ Jupiter in 12/ Saturnus in 30 Jahren
etc. Jch wil nun vor erſt von der Sonnen Lauff durch die 12 Zeichen reden. Dẽ
verrichtet ſie in eim Jahr/ das trifft ohn gefehr auff jeglichen tag vnd nacht einẽ
grad: Vnd weil jhr Mittelſtand von der Erden iſt 1142 Semidiametros terræ
nach Tychonis Aſtronomia, ſo macht ein grad jhres Himmels 20 Semidiame
tros terræ,
das iſt 17200 deutſcher meilen: Dieſelben/ ſage ich/ leufft ſie motu
proprio
in 24 ſtunden durch: trifft auff jegliche ſtund 716 meilen/ vff jeglich
minut 12 meilen/ vff jeglich minutum ſecundum (das iſt das ſechtzigſte part
einer minuten) ein fuͤnffteil einer meilen. Das were noch ſchneller als eine Ku-
gel auß grobem Geſchuͤtz geſchoſſen. Denn man geb hie zu Dantzig achtung/ weñ
die Thorglock geleutet wird: Die zeit von einem pulß oder anſchlag biß zum an-
dern iſt allwege ein minutum ſecundum. Solchs hab ich mit einer Minuten
Sand Vhr etliche mal probiret, da mir dann auff alle minuten 61/ 61½/ vnnd
vffs meiſte 62 ſchlege gangen ſind. Nun meine ich nicht/ das eine Kugel auß

grobem
D d
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0227"/>
&#x017F;ondern weit weit ho&#x0364;her/ nemlich im hohen Himmel/ &#x017F;chweben. Denn wenn &#x017F;ie<lb/>
in der lufft &#x017F;chwebten/ wu&#x0364;rden &#x017F;ie (weil jhre <hi rendition="#aq">materi,</hi> wie die&#x017F;elben <hi rendition="#aq">Philo&#x017F;ophi</hi><lb/>
vorgeben/ za&#x0364;h/ &#x017F;chwefelicht vnd deicht gepackt/ vnd al&#x017F;o lang nicht &#x017F;o hoch/ als die<lb/><hi rendition="#aq">materia Crepu&#x017F;culorum</hi> &#x017F;teigen kan) nicht 12 meil wegs von der Erden &#x017F;ein.<lb/>
Welchs nicht allein eine vngereimte/ vnd dem allgemeinen augen&#x017F;ch ein wieder-<lb/>
&#x017F;trebende <hi rendition="#aq">parallaxin</hi> geben wu&#x0364;rde/ &#x017F;ondern der Comet wu&#x0364;rde auch nimmermehr<lb/>
deß nachts u&#x0364;ber 5 viertel einer &#x017F;tunden lang u&#x0364;ber dem Erdboden zu &#x017F;ehen &#x017F;ein/<lb/>
&#x017F;ondern jedesmal wie ein Vogel von auffgang biß zumvntergang fu&#x0364;ru&#x0364;ber &#x017F;chie&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en. Welcher <hi rendition="#aq">Ari&#x017F;totelicus</hi> &#x017F;olchs nicht gleuben wil/ dem bin ichs augen&#x017F;chein-<lb/>
lich zu <hi rendition="#aq">demon&#x017F;triren</hi> bereit.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">VI.</hi></hi><lb/><hi rendition="#fr">J&#x017F;ts war/ was etliche &#x017F;chreiben/ das der Sonnen Lauff &#x017F;o</hi><lb/><hi rendition="#b">&#x017F;chnell &#x017F;ey/ als einer auß Ge&#x017F;chu&#x0364;tz getriebener</hi><lb/>
Kugel?</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>Er Sonnen/ wie auch aller andern Sternen/ lauff wird auff zweyerley<lb/>
wei&#x017F;e betrachtet. Denn er&#x017F;tlich i&#x017F;t fu&#x0364;r angen/ wie alle Sternen ta&#x0364;glich auff<lb/>
vnd vntergehen/ vnd al&#x017F;o innerhalb 24 &#x017F;tunden wieder an den ort deß Himmels<lb/>
kom&#x0303;en/ da jeglichs fu&#x0364;r 24 &#x017F;tunden gewe&#x017F;e. Darnach &#x017F;pu&#x0364;ret man/ wie mit langheit<lb/>
der zeit jeglicher der Plaueten/ vnd dann auch die &#x017F;a&#x0364;mbtlichen Firmaments&#x017F;ter-<lb/>
nen jhre be&#x017F;ondere ga&#x0364;nge durch die 12 Himmeli&#x017F;che Zeichen haben: das zum Ex-<lb/>
empel/ die Sonn jhren Lauff durch die 12 Zeichen verrichtet in einem Jahre/ der<lb/>
Mond in 29 tagen/ <hi rendition="#aq">Mars</hi> in 2 Jahren/ <hi rendition="#aq">Jupiter</hi> in 12/ <hi rendition="#aq">Saturnus</hi> in 30 Jahren<lb/>
etc. Jch wil nun vor er&#x017F;t von der Sonnen Lauff durch die 12 Zeichen reden. De&#x0303;<lb/>
verrichtet &#x017F;ie in eim Jahr/ das trifft ohn gefehr auff jeglichen tag vnd nacht eine&#x0303;<lb/>
grad: Vnd weil jhr Mittel&#x017F;tand von der Erden i&#x017F;t 1142 <hi rendition="#aq">Semidiametros terræ</hi><lb/>
nach <hi rendition="#aq">Tychonis A&#x017F;tronomia,</hi> &#x017F;o macht ein grad jhres Himmels 20 <hi rendition="#aq">Semidiame<lb/>
tros terræ,</hi> das i&#x017F;t 17200 deut&#x017F;cher meilen: Die&#x017F;elben/ &#x017F;age ich/ leufft &#x017F;ie <hi rendition="#aq">motu<lb/>
proprio</hi> in 24 &#x017F;tunden durch: trifft auff jegliche &#x017F;tund 716 meilen/ vff jeglich<lb/>
minut 12 meilen/ vff jeglich <hi rendition="#aq">minutum &#x017F;ecundum</hi> (das i&#x017F;t das &#x017F;echtzig&#x017F;te part<lb/>
einer minuten) ein fu&#x0364;nffteil einer meilen. Das were noch &#x017F;chneller als eine Ku-<lb/>
gel auß grobem Ge&#x017F;chu&#x0364;tz ge&#x017F;cho&#x017F;&#x017F;en. Denn man geb hie zu Dantzig achtung/ wen&#x0303;<lb/>
die Thorglock geleutet wird: Die zeit von einem pulß oder an&#x017F;chlag biß zum an-<lb/>
dern i&#x017F;t allwege ein <hi rendition="#aq">minutum &#x017F;ecundum.</hi> Solchs hab ich mit einer Minuten<lb/>
Sand Vhr etliche mal <hi rendition="#aq">probiret,</hi> da mir dann auff alle minuten 61/ 61½/ vnnd<lb/>
vffs mei&#x017F;te 62 &#x017F;chlege gangen &#x017F;ind. Nun meine ich nicht/ das eine Kugel auß<lb/>
<fw place="bottom" type="sig"><hi rendition="#fr">D d</hi></fw><fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#fr">grobem</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0227] ſondern weit weit hoͤher/ nemlich im hohen Himmel/ ſchweben. Denn wenn ſie in der lufft ſchwebten/ wuͤrden ſie (weil jhre materi, wie dieſelben Philoſophi vorgeben/ zaͤh/ ſchwefelicht vnd deicht gepackt/ vnd alſo lang nicht ſo hoch/ als die materia Crepuſculorum ſteigen kan) nicht 12 meil wegs von der Erden ſein. Welchs nicht allein eine vngereimte/ vnd dem allgemeinen augenſch ein wieder- ſtrebende parallaxin geben wuͤrde/ ſondern der Comet wuͤrde auch nimmermehr deß nachts uͤber 5 viertel einer ſtunden lang uͤber dem Erdboden zu ſehen ſein/ ſondern jedesmal wie ein Vogel von auffgang biß zumvntergang fuͤruͤber ſchieſ- ſen. Welcher Ariſtotelicus ſolchs nicht gleuben wil/ dem bin ichs augenſchein- lich zu demonſtriren bereit. VI. Jſts war/ was etliche ſchreiben/ das der Sonnen Lauff ſo ſchnell ſey/ als einer auß Geſchuͤtz getriebener Kugel? DEr Sonnen/ wie auch aller andern Sternen/ lauff wird auff zweyerley weiſe betrachtet. Denn erſtlich iſt fuͤr angen/ wie alle Sternen taͤglich auff vnd vntergehen/ vnd alſo innerhalb 24 ſtunden wieder an den ort deß Himmels kom̃en/ da jeglichs fuͤr 24 ſtunden geweſe. Darnach ſpuͤret man/ wie mit langheit der zeit jeglicher der Plaueten/ vnd dann auch die ſaͤmbtlichen Firmamentsſter- nen jhre beſondere gaͤnge durch die 12 Himmeliſche Zeichen haben: das zum Ex- empel/ die Sonn jhren Lauff durch die 12 Zeichen verrichtet in einem Jahre/ der Mond in 29 tagen/ Mars in 2 Jahren/ Jupiter in 12/ Saturnus in 30 Jahren etc. Jch wil nun vor erſt von der Sonnen Lauff durch die 12 Zeichen reden. Dẽ verrichtet ſie in eim Jahr/ das trifft ohn gefehr auff jeglichen tag vnd nacht einẽ grad: Vnd weil jhr Mittelſtand von der Erden iſt 1142 Semidiametros terræ nach Tychonis Aſtronomia, ſo macht ein grad jhres Himmels 20 Semidiame tros terræ, das iſt 17200 deutſcher meilen: Dieſelben/ ſage ich/ leufft ſie motu proprio in 24 ſtunden durch: trifft auff jegliche ſtund 716 meilen/ vff jeglich minut 12 meilen/ vff jeglich minutum ſecundum (das iſt das ſechtzigſte part einer minuten) ein fuͤnffteil einer meilen. Das were noch ſchneller als eine Ku- gel auß grobem Geſchuͤtz geſchoſſen. Denn man geb hie zu Dantzig achtung/ weñ die Thorglock geleutet wird: Die zeit von einem pulß oder anſchlag biß zum an- dern iſt allwege ein minutum ſecundum. Solchs hab ich mit einer Minuten Sand Vhr etliche mal probiret, da mir dann auff alle minuten 61/ 61½/ vnnd vffs meiſte 62 ſchlege gangen ſind. Nun meine ich nicht/ das eine Kugel auß grobem D d

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/crueger_cupediae_1631
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/crueger_cupediae_1631/227
Zitationshilfe: Crüger, Peter: Cupediæ Astrosophicæ. Breslau, 1631, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/crueger_cupediae_1631/227>, abgerufen am 09.08.2020.