Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Crüger, Peter: Cupediæ Astrosophicæ. Breslau, 1631.

Bild:
<< vorherige Seite

vnd eigentlich zusammen kommen/ welche junerhalb dem Zodiaco begriffen/
derer 160. sind/ so von den Astronomis observiret vnd zu Pappier gebracht:
Mit den andern außerhalb dem Zodiaco, (derer noch bey 900. von den A-
stronomis observiret;
vnd mit den Circulis latitudinum, die sich alle von der
Ecliptica zu beyden seiten biß auff 90. gr. erstrecken/ in die 12. zeichen oder do-
decatemoria
vertheilet) können die Planeten nicht also zusammen kommen.
Es wird zwar von den meisten Astrologis das für eine zusammenfügung eines
Planeten mit einem Fixstern gehalten/ wenn der Planet in ein solch zeichen vnd
grad deß Zodiaci kömpt/ zu welchem zeichen vnd grad der Fixstern gehöret/ ob
er gleich weit von der Ecliptica abgelegen: Aber die grosse latitudo oder abge-
legenheit deß Sterns von der Ecliptica macht/ das es keine rechtmessige zusam-
menkunfft kan genennet werden. Dann zum exempel: was ist mir das für eine
conjunction, wenn ein Planet im 19. gr. were/ vnd ich sagte er were con-
junctus cum Arcturo,
welcher stern zwar auch zum 19. gr. gehörig/ aber
von der Ecliptica 31. gr. vnd also vom eussern Zodiaco 23. gr. abgelegen? der-
gleichen sind oder eines andern Planeten cum capite Medusae, cum Her
cule &c.
oder das der seinen lauff neme per Sirium, per sinistr genu Pegasi,
per haedos, per Algol,
ja wol per caudam Vrsae minoris. Was sind das/ sag
ich/ für coujunctiones, da eins vom andern vber 15/ 17/ 34/ ja wol vber 60.
gr. gelegen?

Mit den andern Aspecten derselben ausser dem Zodiaco gelegenen sternen
ists auch nicht richtig. Denn da rechnet oder nimbt man einen arcum circuli
distantiarum,
einen zirckelbogen vom Planeten stracksweges an den andern
Stern gehende/ als obs ein zirckelbogen der Eclipticae were/ da er doch in */
/ vnd ^ grösser/ in etwas kleiner ist. In Triangulo sphaerico rectangulo,
cujus hypotenusa est distantia planetae & stellae fixae, reliqua duo latera
sunt, 1. arcus latitudinis stellae fixae, & 2. arcus Eclipticae inter planetam &
circulum latitudinis stellae, in tali inquam ^lo sumitur hypotenusa quasi
esset arcus ille Eclipticae.
Zum Exempel wenn ein Planet im 9. gr. we-
re/ spricht man/ er sey in * Sirii, weil dieser stern zum 9. gehörig. Aber sie
stehn alsdann in der warheit nicht 60. sondern wol 66. gr. von einander. Viel
grösser were die differentz, wenn der Aspect ein semisextus were. Diß solten
die jenigen billich verstehen vnd betrachten/ welche sich in Astrologicis hohe
Meister düncken lassen/ vnd in Astronomicis grob gnug auffgezogen kommen/
wenn sie in jhren Thematibus setzen/ das 3. grad vber den ein stern stehe/ der
alsdann in der warheit vber 30. gr. von stehet/ Jtem vberm Iove 4. gr. 15.
min. stehe die rechte schulter Cephei. da sie doch in der Warheit wol 70. gr. von
Iove stehet.

Hie

vnd eigentlich zuſammen kommen/ welche junerhalb dem Zodiaco begriffen/
derer 160. ſind/ ſo von den Aſtronomis obſerviret vnd zu Pappier gebracht:
Mit den andern außerhalb dem Zodiaco, (derer noch bey 900. von den A-
ſtronomis obſerviret;
vnd mit den Circulis latitudinum, die ſich alle von der
Ecliptica zu beyden ſeiten biß auff 90. gr. erſtrecken/ in die 12. zeichen oder do-
decatemoria
vertheilet) koͤnnen die Planeten nicht alſo zuſammen kommen.
Es wird zwar von den meiſten Aſtrologis das fuͤr eine zuſammenfuͤgung eines
Planeten mit einem Fixſtern gehalten/ wenn der Planet in ein ſolch zeichen vnd
grad deß Zodiaci koͤmpt/ zu welchem zeichen vnd grad der Fixſtern gehoͤret/ ob
er gleich weit von der Ecliptica abgelegen: Aber die groſſe latitudo oder abge-
legenheit deß Sterns von der Ecliptica macht/ das es keine rechtmeſſige zuſam-
menkunfft kan genennet werden. Dann zum exempel: was iſt mir das fuͤr eine
conjunction, wenn ein Planet im 19. gr. ⚖ were/ vnd ich ſagte er were con-
junctus cum Arcturo,
welcher ſtern zwar auch zum 19. gr. ⚖ gehoͤrig/ aber
von der Ecliptica 31. gr. vnd alſo vom euſſern Zodiaco 23. gr. abgelegen? der-
gleichen ſind ☌ ♄ oder eines andern Planeten cum capite Meduſæ, cum Her
cule &c.
oder das der ☽ ſeinen lauff neme per Sirium, per ſiniſtr genu Pegaſi,
per hædos, per Algol,
ja wol per caudam Vrſæ minoris. Was ſind das/ ſag
ich/ fuͤr coujunctiones, da eins vom andern vber 15/ 17/ 34/ ja wol vber 60.
gr. gelegen?

Mit den andern Aſpecten derſelben auſſer dem Zodiaco gelegenen ſternen
iſts auch nicht richtig. Denn da rechnet oder nimbt man einen arcum circuli
diſtantiarum,
einen zirckelbogen vom Planeten ſtracksweges an den andern
Stern gehende/ als obs ein zirckelbogen der Eclipticæ were/ da er doch in */
◻/ vnd △ groͤſſer/ in ☍ etwas kleiner iſt. In Triangulo ſphærico rectangulo,
cujus hypotenuſa eſt diſtantia planetæ & ſtellæ fixæ, reliqua duo latera
ſunt, 1. arcus latitudinis ſtellæ fixæ, & 2. arcus Eclipticæ inter planetam &
circulum latitudinis ſtellæ, in tali inquam △lo ſumitur hypotenuſa quaſi
eſſet arcus ille Eclipticæ.
Zum Exempel wenn ein Planet im 9. gr. ♉ we-
re/ ſpricht man/ er ſey in * Sirii, weil dieſer ſtern zum 9. ♋ gehoͤrig. Aber ſie
ſtehn alsdann in der warheit nicht 60. ſondern wol 66. gr. von einander. Viel
groͤſſer were die differentz, wenn der Aſpect ein ſemiſextus were. Diß ſolten
die jenigen billich verſtehen vnd betrachten/ welche ſich in Aſtrologicis hohe
Meiſter duͤncken laſſen/ vnd in Aſtronomicis grob gnug auffgezogen kommen/
wenn ſie in jhren Thematibus ſetzen/ das 3. grad vber den ♂ ein ſtern ſtehe/ der
alsdann in der warheit vber 30. gr. von ♂ ſtehet/ Jtem vberm Iove 4. gr. 15.
min. ſtehe die rechte ſchulter Cephei. da ſie doch in der Warheit wol 70. gr. von
Iove ſtehet.

Hie
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0073"/>
vnd eigentlich zu&#x017F;ammen kommen/ welche junerhalb dem <hi rendition="#aq">Zodiaco</hi> begriffen/<lb/>
derer 160. &#x017F;ind/ &#x017F;o von den <hi rendition="#aq">A&#x017F;tronomis ob&#x017F;erviret</hi> vnd zu Pappier gebracht:<lb/>
Mit den andern außerhalb dem <hi rendition="#aq">Zodiaco,</hi> (derer noch bey 900. von den <hi rendition="#aq">A-<lb/>
&#x017F;tronomis ob&#x017F;erviret;</hi> vnd mit den <hi rendition="#aq">Circulis latitudinum,</hi> die &#x017F;ich alle von der<lb/><hi rendition="#aq">Ecliptica</hi> zu beyden &#x017F;eiten biß auff 90. gr. er&#x017F;trecken/ in die 12. zeichen oder <hi rendition="#aq">do-<lb/>
decatemoria</hi> vertheilet) ko&#x0364;nnen die Planeten nicht al&#x017F;o zu&#x017F;ammen kommen.<lb/>
Es wird zwar von den mei&#x017F;ten <hi rendition="#aq">A&#x017F;trologis</hi> das fu&#x0364;r eine zu&#x017F;ammenfu&#x0364;gung eines<lb/>
Planeten mit einem Fix&#x017F;tern gehalten/ wenn der Planet in ein &#x017F;olch zeichen vnd<lb/>
grad deß <hi rendition="#aq">Zodiaci</hi> ko&#x0364;mpt/ zu welchem zeichen vnd grad der Fix&#x017F;tern geho&#x0364;ret/ ob<lb/>
er gleich weit von der <hi rendition="#aq">Ecliptica</hi> abgelegen: Aber die gro&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#aq">latitudo</hi> oder abge-<lb/>
legenheit deß Sterns von der <hi rendition="#aq">Ecliptica</hi> macht/ das es keine rechtme&#x017F;&#x017F;ige zu&#x017F;am-<lb/>
menkunfft kan genennet werden. Dann zum exempel: was i&#x017F;t mir das fu&#x0364;r eine<lb/><hi rendition="#aq">conjunction,</hi> wenn ein Planet im 19. gr. &#x2696; were/ vnd ich &#x017F;agte er were <hi rendition="#aq">con-<lb/>
junctus cum Arcturo,</hi> welcher &#x017F;tern zwar auch zum 19. gr. &#x2696; geho&#x0364;rig/ aber<lb/>
von der <hi rendition="#aq">Ecliptica</hi> 31. gr. vnd al&#x017F;o vom eu&#x017F;&#x017F;ern <hi rendition="#aq">Zodiaco</hi> 23. gr. abgelegen? der-<lb/>
gleichen &#x017F;ind &#x260C; &#x2644; oder eines andern Planeten <hi rendition="#aq">cum capite Medu&#x017F;æ, cum Her<lb/>
cule &amp;c.</hi> oder das der &#x263D; &#x017F;einen lauff neme <hi rendition="#aq">per Sirium, per &#x017F;ini&#x017F;tr genu Pega&#x017F;i,<lb/>
per hædos, per Algol,</hi> ja wol <hi rendition="#aq">per caudam Vr&#x017F;æ minoris.</hi> Was &#x017F;ind das/ &#x017F;ag<lb/>
ich/ fu&#x0364;r <hi rendition="#aq">coujunctiones,</hi> da eins vom andern vber 15/ 17/ 34/ ja wol vber 60.<lb/>
gr. gelegen?</p><lb/>
          <p>Mit den andern A&#x017F;pecten der&#x017F;elben au&#x017F;&#x017F;er dem <hi rendition="#aq">Zodiaco</hi> gelegenen &#x017F;ternen<lb/>
i&#x017F;ts auch nicht richtig. Denn da rechnet oder nimbt man einen <hi rendition="#aq">arcum circuli<lb/>
di&#x017F;tantiarum,</hi> einen zirckelbogen vom Planeten &#x017F;tracksweges an den andern<lb/>
Stern gehende/ als obs ein zirckelbogen der <hi rendition="#aq">Eclipticæ</hi> were/ da er doch in */<lb/>
&#x25FB;/ vnd &#x25B3; gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er/ in &#x260D; etwas kleiner i&#x017F;t. <hi rendition="#aq">In Triangulo &#x017F;phærico rectangulo,<lb/>
cujus hypotenu&#x017F;a e&#x017F;t di&#x017F;tantia planetæ &amp; &#x017F;tellæ fixæ, reliqua duo latera<lb/>
&#x017F;unt, 1. arcus latitudinis &#x017F;tellæ fixæ, &amp; 2. arcus Eclipticæ inter planetam &amp;<lb/>
circulum latitudinis &#x017F;tellæ, in tali inquam &#x25B3;lo &#x017F;umitur hypotenu&#x017F;a qua&#x017F;i<lb/>
e&#x017F;&#x017F;et arcus ille Eclipticæ.</hi> Zum Exempel wenn ein Planet im 9. gr. &#x2649; we-<lb/>
re/ &#x017F;pricht man/ er &#x017F;ey in * <hi rendition="#aq">Sirii,</hi> weil die&#x017F;er &#x017F;tern zum 9. &#x264B; geho&#x0364;rig. Aber &#x017F;ie<lb/>
&#x017F;tehn alsdann in der warheit nicht 60. &#x017F;ondern wol 66. gr. von einander. Viel<lb/>
gro&#x0364;&#x017F;&#x017F;er were die <hi rendition="#aq">differentz,</hi> wenn der A&#x017F;pect ein <hi rendition="#aq">&#x017F;emi&#x017F;extus</hi> were. Diß &#x017F;olten<lb/>
die jenigen billich ver&#x017F;tehen vnd betrachten/ welche &#x017F;ich in <hi rendition="#aq">A&#x017F;trologicis</hi> hohe<lb/>
Mei&#x017F;ter du&#x0364;ncken la&#x017F;&#x017F;en/ vnd in <hi rendition="#aq">A&#x017F;tronomicis</hi> grob gnug auffgezogen kommen/<lb/>
wenn &#x017F;ie in jhren <hi rendition="#aq">Thematibus</hi> &#x017F;etzen/ das 3. grad vber den &#x2642; ein &#x017F;tern &#x017F;tehe/ der<lb/>
alsdann in der warheit vber 30. gr. von &#x2642; &#x017F;tehet/ Jtem vberm <hi rendition="#aq">Iove</hi> 4. gr. 15.<lb/>
min. &#x017F;tehe die rechte &#x017F;chulter <hi rendition="#aq">Cephei.</hi> da &#x017F;ie doch in der Warheit wol 70. gr. von<lb/><hi rendition="#aq">Iove</hi> &#x017F;tehet.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Hie</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0073] vnd eigentlich zuſammen kommen/ welche junerhalb dem Zodiaco begriffen/ derer 160. ſind/ ſo von den Aſtronomis obſerviret vnd zu Pappier gebracht: Mit den andern außerhalb dem Zodiaco, (derer noch bey 900. von den A- ſtronomis obſerviret; vnd mit den Circulis latitudinum, die ſich alle von der Ecliptica zu beyden ſeiten biß auff 90. gr. erſtrecken/ in die 12. zeichen oder do- decatemoria vertheilet) koͤnnen die Planeten nicht alſo zuſammen kommen. Es wird zwar von den meiſten Aſtrologis das fuͤr eine zuſammenfuͤgung eines Planeten mit einem Fixſtern gehalten/ wenn der Planet in ein ſolch zeichen vnd grad deß Zodiaci koͤmpt/ zu welchem zeichen vnd grad der Fixſtern gehoͤret/ ob er gleich weit von der Ecliptica abgelegen: Aber die groſſe latitudo oder abge- legenheit deß Sterns von der Ecliptica macht/ das es keine rechtmeſſige zuſam- menkunfft kan genennet werden. Dann zum exempel: was iſt mir das fuͤr eine conjunction, wenn ein Planet im 19. gr. ⚖ were/ vnd ich ſagte er were con- junctus cum Arcturo, welcher ſtern zwar auch zum 19. gr. ⚖ gehoͤrig/ aber von der Ecliptica 31. gr. vnd alſo vom euſſern Zodiaco 23. gr. abgelegen? der- gleichen ſind ☌ ♄ oder eines andern Planeten cum capite Meduſæ, cum Her cule &c. oder das der ☽ ſeinen lauff neme per Sirium, per ſiniſtr genu Pegaſi, per hædos, per Algol, ja wol per caudam Vrſæ minoris. Was ſind das/ ſag ich/ fuͤr coujunctiones, da eins vom andern vber 15/ 17/ 34/ ja wol vber 60. gr. gelegen? Mit den andern Aſpecten derſelben auſſer dem Zodiaco gelegenen ſternen iſts auch nicht richtig. Denn da rechnet oder nimbt man einen arcum circuli diſtantiarum, einen zirckelbogen vom Planeten ſtracksweges an den andern Stern gehende/ als obs ein zirckelbogen der Eclipticæ were/ da er doch in */ ◻/ vnd △ groͤſſer/ in ☍ etwas kleiner iſt. In Triangulo ſphærico rectangulo, cujus hypotenuſa eſt diſtantia planetæ & ſtellæ fixæ, reliqua duo latera ſunt, 1. arcus latitudinis ſtellæ fixæ, & 2. arcus Eclipticæ inter planetam & circulum latitudinis ſtellæ, in tali inquam △lo ſumitur hypotenuſa quaſi eſſet arcus ille Eclipticæ. Zum Exempel wenn ein Planet im 9. gr. ♉ we- re/ ſpricht man/ er ſey in * Sirii, weil dieſer ſtern zum 9. ♋ gehoͤrig. Aber ſie ſtehn alsdann in der warheit nicht 60. ſondern wol 66. gr. von einander. Viel groͤſſer were die differentz, wenn der Aſpect ein ſemiſextus were. Diß ſolten die jenigen billich verſtehen vnd betrachten/ welche ſich in Aſtrologicis hohe Meiſter duͤncken laſſen/ vnd in Aſtronomicis grob gnug auffgezogen kommen/ wenn ſie in jhren Thematibus ſetzen/ das 3. grad vber den ♂ ein ſtern ſtehe/ der alsdann in der warheit vber 30. gr. von ♂ ſtehet/ Jtem vberm Iove 4. gr. 15. min. ſtehe die rechte ſchulter Cephei. da ſie doch in der Warheit wol 70. gr. von Iove ſtehet. Hie

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/crueger_cupediae_1631
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/crueger_cupediae_1631/73
Zitationshilfe: Crüger, Peter: Cupediæ Astrosophicæ. Breslau, 1631, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/crueger_cupediae_1631/73>, abgerufen am 29.09.2020.