Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Cundisius, Gottfried: Der Geistreiche Prophet Haggaj. Leipzig, 1648.

Bild:
<< vorherige Seite


I. N. J.
Die sechste Predigt.
Textus.
Ex Cap. I. vers. 12.
DA gehorchete Serubabel der Sohn Stal-
thiel/ und Jesua der Sohn Jozadac der Ho-
hepriester/ und alle übrige des Volcks/ sol-
cher Stimme des HERRN ihres GOttes/
und den Worten des Propheten Haggai/ wie ihn
der HERR ihr GOTT gesandt hatte/ und das
Volck furchte sich für dem HERRN.
Exordium.

MEr einen Weisen strafft/ der ihm gehor-
chet/ das ist wie ein gülden Stirnband/ und
gülden Halsband/
sagt der weise König Salomo
Prov. 25, 12.im 25. Capitel seiner Sprichwörter/ v. 12. Hiermit/
Jhr Andächtige und Geliebte in Chrjsto Je-
sv
/
gibter zu verstehen/ welch ein Wolstand es sey/ wenn man

ihm


I. N. J.
Die ſechſte Predigt.
Textus.
Ex Cap. I. verſ. 12.
DA gehorchete Serubabel der Sohn Stal-
thiel/ und Jeſua der Sohn Jozadac der Ho-
heprieſter/ und alle uͤbrige des Volcks/ ſol-
cher Stimme des HERRN ihres GOttes/
und den Worten des Propheten Haggai/ wie ihn
der HERR ihr GOTT geſandt hatte/ und das
Volck furchte ſich fuͤr dem HERRN.
Exordium.

MEr einen Weiſen ſtrafft/ der ihm gehor-
chet/ das iſt wie ein guͤlden Stirnband/ und
guͤlden Halsband/
ſagt der weiſe Koͤnig Salomo
Prov. 25, 12.im 25. Capitel ſeiner Sprichwoͤrter/ v. 12. Hiermit/
Jhr Andaͤchtige und Geliebte in Chrjſto Je-
ſv
/
gibter zu verſtehen/ welch ein Wolſtand es ſey/ wenn man

ihm
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0118" n="98"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b">I. N. J.</hi> </hi><lb/> <hi rendition="#fr">Die &#x017F;ech&#x017F;te Predigt.</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b">Textus.</hi> </hi> </head><lb/>
          <cit>
            <bibl> <hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Ex Cap. I. ver&#x017F;.</hi> 12.</hi> </bibl><lb/>
            <quote> <hi rendition="#in">D</hi> <hi rendition="#fr">A gehorchete Serubabel der Sohn Stal-<lb/>
thiel/ und Je&#x017F;ua der Sohn Jozadac der Ho-<lb/>
heprie&#x017F;ter/ und alle u&#x0364;brige des Volcks/ &#x017F;ol-<lb/>
cher Stimme des <hi rendition="#g">HERRN</hi> ihres GOttes/<lb/>
und den Worten des Propheten Haggai/ wie ihn<lb/>
der HERR ihr GOTT ge&#x017F;andt hatte/ und das<lb/>
Volck furchte &#x017F;ich fu&#x0364;r dem <hi rendition="#g">HERRN</hi>.</hi> </quote>
          </cit>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#b">Exordium.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">M</hi><hi rendition="#fr">Er einen Wei&#x017F;en &#x017F;trafft/ der ihm gehor-<lb/>
chet/ das i&#x017F;t wie ein gu&#x0364;lden Stirnband/ und<lb/>
gu&#x0364;lden Halsband/</hi> &#x017F;agt der wei&#x017F;e Ko&#x0364;nig Salomo<lb/><note place="left"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Prov.</hi> 25, 12.</hi></note>im 25. Capitel &#x017F;einer Sprichwo&#x0364;rter/ v. 12. Hiermit/<lb/>
Jhr Anda&#x0364;chtige und Geliebte in <hi rendition="#fr"><hi rendition="#k">Chrj</hi>&#x017F;to <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Je-<lb/>
&#x017F;v</hi></hi>/</hi> gibter zu ver&#x017F;tehen/ welch ein Wol&#x017F;tand es &#x017F;ey/ wenn man<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">ihm</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[98/0118] I. N. J. Die ſechſte Predigt. Textus. Ex Cap. I. verſ. 12. DA gehorchete Serubabel der Sohn Stal- thiel/ und Jeſua der Sohn Jozadac der Ho- heprieſter/ und alle uͤbrige des Volcks/ ſol- cher Stimme des HERRN ihres GOttes/ und den Worten des Propheten Haggai/ wie ihn der HERR ihr GOTT geſandt hatte/ und das Volck furchte ſich fuͤr dem HERRN. Exordium. MEr einen Weiſen ſtrafft/ der ihm gehor- chet/ das iſt wie ein guͤlden Stirnband/ und guͤlden Halsband/ ſagt der weiſe Koͤnig Salomo im 25. Capitel ſeiner Sprichwoͤrter/ v. 12. Hiermit/ Jhr Andaͤchtige und Geliebte in Chrjſto Je- ſv/ gibter zu verſtehen/ welch ein Wolſtand es ſey/ wenn man ihm Prov. 25, 12.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/cundisius_predigten_1648
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/cundisius_predigten_1648/118
Zitationshilfe: Cundisius, Gottfried: Der Geistreiche Prophet Haggaj. Leipzig, 1648, S. 98. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/cundisius_predigten_1648/118>, abgerufen am 13.08.2020.