Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dannhauer, Johann Conrad: Catechismus-Milch. Bd. 6. Straßburg, 1657.

Bild:
<< vorherige Seite

Predigt.
stetes und unaußlöschliches Feuer/ daß wir dem höllischen Feuer entgehen/
warm werden mögen von dem Göttlichen Feuer/ welches hie angezündet/
dort aber nimmermehr gelöschet werden kan; und mitten unter den Se-Cant. 8, 6.
raphim auch mit der Liebe Gottes entzündet/ ihn also lieben/ daß wir ihn
ewiglich loben/ und Er uns erlabe mit Freud und Trost in stoltzer Ruhe/
Amen.



Die Sechszigste Predigt/

Vber den dritten Articul.
Von der Höll und ewigem Tode/

Die Siebende Predigt/

Von der Höllen/ und insonderheit von
dem Richter und Peiniger.

GEliebte in Christo: Jn dem andern Buch Samuelis2. Sam. 12,
31.

c. 12. lesen wir von einer schröcklichen/ unbarmher-
tzigen/ aber gerechten
execution, so David der sieg-
reiche König an den Burgern und Einwohnern der ero-
berten Statt Rabba/ der Kinder Ammon/ vollnzogen/ in
dem er das Volck und sonderlich die Auffwickler und Rä-
delsführer hinaus geführet/ und sie geleget unter eiserne Sägen und Za-
cken/ und Keile/ und sie in Ziegel-Oefen verbrennet. Jst executio
I. acerba,
eine schröckliche und scharffe execution; Die dis-
serratio,
Zerhackung oder Zerschneidung mit der eisernen
Sägen
ist die Pein/ die Esaiae soll angelegt seyn worden/ und andernHebr. 11,
37.

mehr/ wie hievon zu lesen Hebr. 11. die trituratio, die Dröschung/
dann das Hebreische Wort [fremdsprachliches Material - 5 Zeichen fehlen] id est, tribuli, heisset eiserne
Dröschen oder Dröschwägen/
damit man die Leute überfahren;
die asciatio, die Hobelung per secures, mit Beilen und Aexten/
und darauff der Brand in Ziegel-Oefen und Durchzug durch den

Ofen
Y y y y 3

Predigt.
ſtetes und unaußloͤſchliches Feuer/ daß wir dem hoͤlliſchen Feuer entgehen/
warm werden moͤgen von dem Goͤttlichen Feuer/ welches hie angezuͤndet/
dort aber nimmermehr geloͤſchet werden kan; und mitten unter den Se-Cant. 8, 6.
raphim auch mit der Liebe Gottes entzuͤndet/ ihn alſo lieben/ daß wir ihn
ewiglich loben/ und Er uns erlabe mit Freud und Troſt in ſtoltzer Ruhe/
Amen.



Die Sechszigſte Predigt/

Vber den dritten Articul.
Von der Hoͤll und ewigem Tode/

Die Siebende Predigt/

Von der Hoͤllen/ und inſonderheit von
dem Richter und Peiniger.

GEliebte in Chriſto: Jn dem andern Buch Samuelis2. Sam. 12,
31.

c. 12. leſen wir von einer ſchröcklichen/ unbarmher-
tzigen/ aber gerechten
execution, ſo David der ſieg-
reiche Koͤnig an den Burgern und Einwohnern der ero-
berten Statt Rabba/ der Kinder Ammon/ vollnzogen/ in
dem er das Volck und ſonderlich die Auffwickler und Raͤ-
delsfuͤhrer hinaus gefuͤhret/ und ſie geleget unter eiſerne Saͤgen und Za-
cken/ und Keile/ und ſie in Ziegel-Oefen verbrennet. Jſt executio
I. acerba,
eine ſchröckliche und ſcharffe execution; Die diſ-
ſerratio,
Zerhackung oder Zerſchneidung mit der eiſernen
Saͤgen
iſt die Pein/ die Eſaiæ ſoll angelegt ſeyn worden/ und andernHebr. 11,
37.

mehr/ wie hievon zu leſen Hebr. 11. die trituratio, die Dröſchung/
dann das Hebreiſche Wort [fremdsprachliches Material – 5 Zeichen fehlen] id eſt, tribuli, heiſſet eiſerne
Droͤſchen oder Droͤſchwägen/
damit man die Leute uͤberfahren;
die aſciatio, die Hobelung per ſecures, mit Beilen und Aexten/
und darauff der Brand in Ziegel-Oefen und Durchzug durch den

Ofen
Y y y y 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0757" n="725"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Predigt.</hi></fw><lb/>
&#x017F;tetes und unaußlo&#x0364;&#x017F;chliches Feuer/ daß wir dem ho&#x0364;lli&#x017F;chen Feuer entgehen/<lb/>
warm werden mo&#x0364;gen von dem Go&#x0364;ttlichen Feuer/ welches hie angezu&#x0364;ndet/<lb/>
dort aber nimmermehr gelo&#x0364;&#x017F;chet werden kan; und mitten unter den Se-<note place="right"><hi rendition="#aq">Cant.</hi> 8, 6.</note><lb/>
raphim auch mit der Liebe Gottes entzu&#x0364;ndet/ ihn al&#x017F;o lieben/ daß wir ihn<lb/>
ewiglich loben/ und Er uns erlabe mit Freud und Tro&#x017F;t in &#x017F;toltzer Ruhe/<lb/>
Amen.</p>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#fr">Die Sechszig&#x017F;te Predigt/</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Vber den dritten Articul.<lb/>
Von der Ho&#x0364;ll und ewigem Tode/</hi> </hi> </p>
        </argument><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Die Siebende Predigt/</hi> </head><lb/>
          <argument>
            <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Von der Ho&#x0364;llen/ und in&#x017F;onderheit von<lb/>
dem Richter und Peiniger.</hi> </hi> </p>
          </argument><lb/>
          <p><hi rendition="#in">G</hi>Eliebte in Chri&#x017F;to: Jn dem andern Buch Samuelis<note place="right">2. <hi rendition="#aq">Sam.</hi> 12,<lb/>
31.</note><lb/>
c. 12. le&#x017F;en wir <hi rendition="#fr">von einer &#x017F;chröcklichen/ unbarmher-<lb/>
tzigen/ aber gerechten</hi> <hi rendition="#aq">execution,</hi> &#x017F;o David der &#x017F;ieg-<lb/>
reiche Ko&#x0364;nig an den Burgern und Einwohnern der ero-<lb/>
berten Statt Rabba/ der Kinder Ammon/ vollnzogen/ in<lb/>
dem er das Volck und &#x017F;onderlich die Auffwickler und Ra&#x0364;-<lb/>
delsfu&#x0364;hrer hinaus gefu&#x0364;hret/ und &#x017F;ie geleget unter ei&#x017F;erne Sa&#x0364;gen und Za-<lb/>
cken/ und Keile/ und &#x017F;ie in Ziegel-Oefen verbrennet. <hi rendition="#fr">J&#x017F;t</hi> <hi rendition="#aq">executio<lb/>
I. acerba,</hi> <hi rendition="#fr">eine &#x017F;chröckliche und &#x017F;charffe</hi> <hi rendition="#aq">execution;</hi> <hi rendition="#fr">Die</hi> <hi rendition="#aq">di&#x017F;-<lb/>
&#x017F;erratio,</hi> <hi rendition="#fr">Zerhackung oder Zer&#x017F;chneidung mit der ei&#x017F;ernen<lb/>
Sa&#x0364;gen</hi> i&#x017F;t die Pein/ die E&#x017F;ai<hi rendition="#aq">æ</hi> &#x017F;oll angelegt &#x017F;eyn worden/ und andern<note place="right"><hi rendition="#aq">Hebr.</hi> 11,<lb/>
37.</note><lb/>
mehr/ wie hievon zu le&#x017F;en Hebr. 11. <hi rendition="#fr">die</hi> <hi rendition="#aq">trituratio,</hi> <hi rendition="#fr">die Drö&#x017F;chung/</hi><lb/>
dann das Hebrei&#x017F;che Wort <foreign xml:lang="heb"><gap reason="fm" unit="chars" quantity="5"/></foreign> <hi rendition="#aq">id e&#x017F;t, tribuli,</hi> hei&#x017F;&#x017F;et <hi rendition="#fr">ei&#x017F;erne<lb/>
Dro&#x0364;&#x017F;chen oder Dro&#x0364;&#x017F;chwägen/</hi> damit man die Leute u&#x0364;berfahren;<lb/><hi rendition="#fr">die</hi> <hi rendition="#aq">a&#x017F;ciatio,</hi> <hi rendition="#fr">die Hobelung</hi> <hi rendition="#aq">per &#x017F;ecures,</hi> <hi rendition="#fr">mit Beilen und Aexten/</hi><lb/>
und darauff <hi rendition="#fr">der Brand in Ziegel-Oefen</hi> und Durchzug durch den<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Y y y y 3</fw><fw place="bottom" type="catch">Ofen</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[725/0757] Predigt. ſtetes und unaußloͤſchliches Feuer/ daß wir dem hoͤlliſchen Feuer entgehen/ warm werden moͤgen von dem Goͤttlichen Feuer/ welches hie angezuͤndet/ dort aber nimmermehr geloͤſchet werden kan; und mitten unter den Se- raphim auch mit der Liebe Gottes entzuͤndet/ ihn alſo lieben/ daß wir ihn ewiglich loben/ und Er uns erlabe mit Freud und Troſt in ſtoltzer Ruhe/ Amen. Cant. 8, 6. Die Sechszigſte Predigt/ Vber den dritten Articul. Von der Hoͤll und ewigem Tode/ Die Siebende Predigt/ Von der Hoͤllen/ und inſonderheit von dem Richter und Peiniger. GEliebte in Chriſto: Jn dem andern Buch Samuelis c. 12. leſen wir von einer ſchröcklichen/ unbarmher- tzigen/ aber gerechten execution, ſo David der ſieg- reiche Koͤnig an den Burgern und Einwohnern der ero- berten Statt Rabba/ der Kinder Ammon/ vollnzogen/ in dem er das Volck und ſonderlich die Auffwickler und Raͤ- delsfuͤhrer hinaus gefuͤhret/ und ſie geleget unter eiſerne Saͤgen und Za- cken/ und Keile/ und ſie in Ziegel-Oefen verbrennet. Jſt executio I. acerba, eine ſchröckliche und ſcharffe execution; Die diſ- ſerratio, Zerhackung oder Zerſchneidung mit der eiſernen Saͤgen iſt die Pein/ die Eſaiæ ſoll angelegt ſeyn worden/ und andern mehr/ wie hievon zu leſen Hebr. 11. die trituratio, die Dröſchung/ dann das Hebreiſche Wort _____ id eſt, tribuli, heiſſet eiſerne Droͤſchen oder Droͤſchwägen/ damit man die Leute uͤberfahren; die aſciatio, die Hobelung per ſecures, mit Beilen und Aexten/ und darauff der Brand in Ziegel-Oefen und Durchzug durch den Ofen 2. Sam. 12, 31. Hebr. 11, 37. Y y y y 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/dannhauer_catechismus06_1657
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/dannhauer_catechismus06_1657/757
Zitationshilfe: Dannhauer, Johann Conrad: Catechismus-Milch. Bd. 6. Straßburg, 1657, S. 725. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/dannhauer_catechismus06_1657/757>, abgerufen am 18.10.2019.