Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Darjes, Joachim Georg: Erste Gründe der Cameral-Wissenschaften. Jena, 1756.

Bild:
<< vorherige Seite
und merkwürdigsten Sachen.
Wirthschaft, einem regelmäßigen Haupt-Puncte,
21. V. derselben Haupt-Regel, 294.
Wolle, derselben Grund-Materie, 300. woraus
derselben Güte zu beurtheilen, und worinnen sie
sich von Haaren unterscheidet? 577. u. A. wie
deren Reinigkeit erlangt werden könne? 578. in
verschiedene Classen vertheilet, 579. auf was
Art dieselbe durch die Kunst feiner gemacht wird,
580.
Wolle, linde, durch was vor natürliche Mittel man
solche bekömmt? 581. wie solche durch die Kunst
linde gemacht wird? 582. dieselbe kartetschen,
was man so heißet, 586.
Würze, bey dem Bierbrauen, was man also heißet?
356. dieselbe muß gekochet werden, 357.
Z.
Zeit, da das Vieh auf der Mast stehet, in wie viel
Theile solche zu vertheilen? 293.
Zerquetschen, eine Beschäftigung bey dem Oel-
machen, 490.
Zettel, eine Redens-Art bey den Webern, was so
heißet? 589.
Zeug
und merkwuͤrdigſten Sachen.
Wirthſchaft, einem regelmaͤßigen Haupt-Puncte,
21. V. derſelben Haupt-Regel, 294.
Wolle, derſelben Grund-Materie, 300. woraus
derſelben Guͤte zu beurtheilen, und worinnen ſie
ſich von Haaren unterſcheidet? 577. u. A. wie
deren Reinigkeit erlangt werden koͤnne? 578. in
verſchiedene Claſſen vertheilet, 579. auf was
Art dieſelbe durch die Kunſt feiner gemacht wird,
580.
Wolle, linde, durch was vor natuͤrliche Mittel man
ſolche bekoͤmmt? 581. wie ſolche durch die Kunſt
linde gemacht wird? 582. dieſelbe kartetſchen,
was man ſo heißet, 586.
Wuͤrze, bey dem Bierbrauen, was man alſo heißet?
356. dieſelbe muß gekochet werden, 357.
Z.
Zeit, da das Vieh auf der Maſt ſtehet, in wie viel
Theile ſolche zu vertheilen? 293.
Zerquetſchen, eine Beſchaͤftigung bey dem Oel-
machen, 490.
Zettel, eine Redens-Art bey den Webern, was ſo
heißet? 589.
Zeug
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0735"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">und merkwu&#x0364;rdig&#x017F;ten Sachen.</hi> </fw><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Wirth&#x017F;chaft,</hi> einem regelma&#x0364;ßigen Haupt-Puncte,<lb/>
21. <hi rendition="#fr">V.</hi> der&#x017F;elben Haupt-Regel, 294.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Wolle,</hi> der&#x017F;elben Grund-Materie, 300. woraus<lb/>
der&#x017F;elben Gu&#x0364;te zu beurtheilen, und worinnen &#x017F;ie<lb/>
&#x017F;ich von Haaren unter&#x017F;cheidet? 577. u. <hi rendition="#fr">A.</hi> wie<lb/>
deren Reinigkeit erlangt werden ko&#x0364;nne? 578. in<lb/>
ver&#x017F;chiedene Cla&#x017F;&#x017F;en vertheilet, 579. auf was<lb/>
Art die&#x017F;elbe durch die Kun&#x017F;t feiner gemacht wird,<lb/>
580.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Wolle, linde,</hi> durch was vor natu&#x0364;rliche Mittel man<lb/>
&#x017F;olche beko&#x0364;mmt? 581. wie &#x017F;olche durch die Kun&#x017F;t<lb/><hi rendition="#fr">linde</hi> gemacht wird? 582. die&#x017F;elbe kartet&#x017F;chen,<lb/>
was man &#x017F;o heißet, 586.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Wu&#x0364;rze,</hi> bey dem Bierbrauen, was man al&#x017F;o heißet?<lb/>
356. die&#x017F;elbe muß gekochet werden, 357.</item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Z.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#fr">Zeit,</hi> da das Vieh auf der Ma&#x017F;t &#x017F;tehet, in wie viel<lb/>
Theile &#x017F;olche zu vertheilen? 293.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Zerquet&#x017F;chen,</hi> eine Be&#x017F;cha&#x0364;ftigung bey dem Oel-<lb/>
machen, 490.</item><lb/>
            <item><hi rendition="#fr">Zettel,</hi> eine Redens-Art bey den Webern, was &#x017F;o<lb/>
heißet? 589.</item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Zeug</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[0735] und merkwuͤrdigſten Sachen. Wirthſchaft, einem regelmaͤßigen Haupt-Puncte, 21. V. derſelben Haupt-Regel, 294. Wolle, derſelben Grund-Materie, 300. woraus derſelben Guͤte zu beurtheilen, und worinnen ſie ſich von Haaren unterſcheidet? 577. u. A. wie deren Reinigkeit erlangt werden koͤnne? 578. in verſchiedene Claſſen vertheilet, 579. auf was Art dieſelbe durch die Kunſt feiner gemacht wird, 580. Wolle, linde, durch was vor natuͤrliche Mittel man ſolche bekoͤmmt? 581. wie ſolche durch die Kunſt linde gemacht wird? 582. dieſelbe kartetſchen, was man ſo heißet, 586. Wuͤrze, bey dem Bierbrauen, was man alſo heißet? 356. dieſelbe muß gekochet werden, 357. Z. Zeit, da das Vieh auf der Maſt ſtehet, in wie viel Theile ſolche zu vertheilen? 293. Zerquetſchen, eine Beſchaͤftigung bey dem Oel- machen, 490. Zettel, eine Redens-Art bey den Webern, was ſo heißet? 589. Zeug

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/darjes_cameralwissenschaften_1756
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/darjes_cameralwissenschaften_1756/735
Zitationshilfe: Darjes, Joachim Georg: Erste Gründe der Cameral-Wissenschaften. Jena, 1756, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/darjes_cameralwissenschaften_1756/735>, abgerufen am 20.10.2019.