Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Davidis, Henriette: Praktisches Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche. 4. Aufl. Bielefeld, 1849.

Bild:
<< vorherige Seite

Gemüse.
ser mit Schweinefett oder einem Stückchen Schweinefleisch, wel-
ches, wenn es stark gesalzen, vorher gewässert sein muß, zum
Kochen gebracht und das Sauerkraut darin gahr gekocht. Es
ist besser, die Kartoffeln allein zu kochen und sie dann durch-
zurühren, weil die Säure solche etwas hart macht. Sehr gut
finde ich es, wenn man nach Verhältniß der Portion 1--2 roh
geriebene Kartoffeln, wenn das Gemüse völlig gahr ist, durch-
rührt. Es benimmt der Brühe das Wässerige und gibt dem
Sauerkraut ein gutes Ansehen. Auch an eingemachtem Stiel-
mus und Bohnen ist dies sehr zu empfehlen.

Man rechne zum Kochen gewöhnlichen Sauerkrauts 2 Stunden.

64. Eingemachte Endivien.

Werden gewässert, abgekocht, mit Fleischbrühe, Butter, Mus-
kat und gestoßenem Zwieback durchgestovt.

Zeit des Kochens 2 Stunden. Beilagen: Kalbs- oder Schweins-
Cotelettes, Fricadellen, Saucissen.

65. Eingemachte Schneidbohnen.

Werden nach No. 1 abgekocht und stark ausgedrückt. Dann
läßt man die Bohnen mit Wasser, Salz, halb Butter, halb
Schweineschmalz in kurzer Brühe 1--11/2 Stunden stoven.
Alsdann werden recht weich gekochte weiße Bohnen mit ihrer
kurz eingekochten sämigen Brühe dazu gegeben und durchge-
rührt. Auch kann man statt der weißen Bohnen einige kleine
Kartoffeln auf dem Gemüse gahr kochen und eine roh gerie-
bene Kartoffel wie in No. 63 durchrühren.

Hierzu Rauchfleisch, gekochter Schinken oder halber Kopf,
Bratwurst, geräucherte Zunge.

66. Eingemachte Salatbohnen.

Nach No. 1 gewässert und abgekocht und nach No. 30 zu-
bereitet. Beilagen wie im Vorhergehenden.

67. Eingemachtes Stielmus.

Wird wie Schneidbohnen mit Kartoffeln gekocht. Wenn es
gahr ist, rührt man eine roh geriebene Kartoffel durch.


7*

Gemüſe.
ſer mit Schweinefett oder einem Stückchen Schweinefleiſch, wel-
ches, wenn es ſtark geſalzen, vorher gewäſſert ſein muß, zum
Kochen gebracht und das Sauerkraut darin gahr gekocht. Es
iſt beſſer, die Kartoffeln allein zu kochen und ſie dann durch-
zurühren, weil die Säure ſolche etwas hart macht. Sehr gut
finde ich es, wenn man nach Verhältniß der Portion 1—2 roh
geriebene Kartoffeln, wenn das Gemüſe völlig gahr iſt, durch-
rührt. Es benimmt der Brühe das Wäſſerige und gibt dem
Sauerkraut ein gutes Anſehen. Auch an eingemachtem Stiel-
mus und Bohnen iſt dies ſehr zu empfehlen.

Man rechne zum Kochen gewöhnlichen Sauerkrauts 2 Stunden.

64. Eingemachte Endivien.

Werden gewäſſert, abgekocht, mit Fleiſchbrühe, Butter, Mus-
kat und geſtoßenem Zwieback durchgeſtovt.

Zeit des Kochens 2 Stunden. Beilagen: Kalbs- oder Schweins-
Cotelettes, Fricadellen, Sauciſſen.

65. Eingemachte Schneidbohnen.

Werden nach No. 1 abgekocht und ſtark ausgedrückt. Dann
läßt man die Bohnen mit Waſſer, Salz, halb Butter, halb
Schweineſchmalz in kurzer Brühe 1—1½ Stunden ſtoven.
Alsdann werden recht weich gekochte weiße Bohnen mit ihrer
kurz eingekochten ſämigen Brühe dazu gegeben und durchge-
rührt. Auch kann man ſtatt der weißen Bohnen einige kleine
Kartoffeln auf dem Gemüſe gahr kochen und eine roh gerie-
bene Kartoffel wie in No. 63 durchrühren.

Hierzu Rauchfleiſch, gekochter Schinken oder halber Kopf,
Bratwurſt, geräucherte Zunge.

66. Eingemachte Salatbohnen.

Nach No. 1 gewäſſert und abgekocht und nach No. 30 zu-
bereitet. Beilagen wie im Vorhergehenden.

67. Eingemachtes Stielmus.

Wird wie Schneidbohnen mit Kartoffeln gekocht. Wenn es
gahr iſt, rührt man eine roh geriebene Kartoffel durch.


7*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0137" n="99"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">Gemü&#x017F;e</hi>.</fw><lb/>
&#x017F;er mit Schweinefett oder einem Stückchen Schweineflei&#x017F;ch, wel-<lb/>
ches, wenn es &#x017F;tark ge&#x017F;alzen, vorher gewä&#x017F;&#x017F;ert &#x017F;ein muß, zum<lb/>
Kochen gebracht und das Sauerkraut darin gahr gekocht. Es<lb/>
i&#x017F;t be&#x017F;&#x017F;er, die Kartoffeln allein zu kochen und &#x017F;ie dann durch-<lb/>
zurühren, weil die Säure &#x017F;olche etwas hart macht. Sehr gut<lb/>
finde ich es, wenn man nach Verhältniß der Portion 1&#x2014;2 roh<lb/>
geriebene Kartoffeln, wenn das Gemü&#x017F;e völlig gahr i&#x017F;t, durch-<lb/>
rührt. Es benimmt der Brühe das Wä&#x017F;&#x017F;erige und gibt dem<lb/>
Sauerkraut ein gutes An&#x017F;ehen. Auch an eingemachtem Stiel-<lb/>
mus und Bohnen i&#x017F;t dies &#x017F;ehr zu empfehlen.</p><lb/>
          <p>Man rechne zum Kochen gewöhnlichen Sauerkrauts 2 Stunden.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>64. Eingemachte Endivien.</head><lb/>
          <p>Werden gewä&#x017F;&#x017F;ert, abgekocht, mit Flei&#x017F;chbrühe, Butter, Mus-<lb/>
kat und ge&#x017F;toßenem Zwieback durchge&#x017F;tovt.</p><lb/>
          <p>Zeit des Kochens 2 Stunden. Beilagen: Kalbs- oder Schweins-<lb/>
Cotelettes, Fricadellen, Sauci&#x017F;&#x017F;en.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>65. Eingemachte Schneidbohnen.</head><lb/>
          <p>Werden nach No. 1 abgekocht und &#x017F;tark ausgedrückt. Dann<lb/>
läßt man die Bohnen mit Wa&#x017F;&#x017F;er, Salz, halb Butter, halb<lb/>
Schweine&#x017F;chmalz in kurzer Brühe 1&#x2014;1½ Stunden &#x017F;toven.<lb/>
Alsdann werden recht weich gekochte weiße Bohnen mit ihrer<lb/>
kurz eingekochten &#x017F;ämigen Brühe dazu gegeben und durchge-<lb/>
rührt. Auch kann man &#x017F;tatt der weißen Bohnen einige kleine<lb/>
Kartoffeln auf dem Gemü&#x017F;e gahr kochen und eine roh gerie-<lb/>
bene Kartoffel wie in No. 63 durchrühren.</p><lb/>
          <p>Hierzu Rauchflei&#x017F;ch, gekochter Schinken oder halber Kopf,<lb/>
Bratwur&#x017F;t, geräucherte Zunge.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>66. Eingemachte Salatbohnen.</head><lb/>
          <p>Nach No. 1 gewä&#x017F;&#x017F;ert und abgekocht und nach No. 30 zu-<lb/>
bereitet. Beilagen wie im Vorhergehenden.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>67. Eingemachtes Stielmus.</head><lb/>
          <p>Wird wie Schneidbohnen mit Kartoffeln gekocht. Wenn es<lb/>
gahr i&#x017F;t, rührt man eine roh geriebene Kartoffel durch.</p>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">7*</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[99/0137] Gemüſe. ſer mit Schweinefett oder einem Stückchen Schweinefleiſch, wel- ches, wenn es ſtark geſalzen, vorher gewäſſert ſein muß, zum Kochen gebracht und das Sauerkraut darin gahr gekocht. Es iſt beſſer, die Kartoffeln allein zu kochen und ſie dann durch- zurühren, weil die Säure ſolche etwas hart macht. Sehr gut finde ich es, wenn man nach Verhältniß der Portion 1—2 roh geriebene Kartoffeln, wenn das Gemüſe völlig gahr iſt, durch- rührt. Es benimmt der Brühe das Wäſſerige und gibt dem Sauerkraut ein gutes Anſehen. Auch an eingemachtem Stiel- mus und Bohnen iſt dies ſehr zu empfehlen. Man rechne zum Kochen gewöhnlichen Sauerkrauts 2 Stunden. 64. Eingemachte Endivien. Werden gewäſſert, abgekocht, mit Fleiſchbrühe, Butter, Mus- kat und geſtoßenem Zwieback durchgeſtovt. Zeit des Kochens 2 Stunden. Beilagen: Kalbs- oder Schweins- Cotelettes, Fricadellen, Sauciſſen. 65. Eingemachte Schneidbohnen. Werden nach No. 1 abgekocht und ſtark ausgedrückt. Dann läßt man die Bohnen mit Waſſer, Salz, halb Butter, halb Schweineſchmalz in kurzer Brühe 1—1½ Stunden ſtoven. Alsdann werden recht weich gekochte weiße Bohnen mit ihrer kurz eingekochten ſämigen Brühe dazu gegeben und durchge- rührt. Auch kann man ſtatt der weißen Bohnen einige kleine Kartoffeln auf dem Gemüſe gahr kochen und eine roh gerie- bene Kartoffel wie in No. 63 durchrühren. Hierzu Rauchfleiſch, gekochter Schinken oder halber Kopf, Bratwurſt, geräucherte Zunge. 66. Eingemachte Salatbohnen. Nach No. 1 gewäſſert und abgekocht und nach No. 30 zu- bereitet. Beilagen wie im Vorhergehenden. 67. Eingemachtes Stielmus. Wird wie Schneidbohnen mit Kartoffeln gekocht. Wenn es gahr iſt, rührt man eine roh geriebene Kartoffel durch. 7*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Die Erstausgabe erschien 1845 bei Rackhorst in Os… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/davidis_kochbuch_1849
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/davidis_kochbuch_1849/137
Zitationshilfe: Davidis, Henriette: Praktisches Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche. 4. Aufl. Bielefeld, 1849, S. 99. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/davidis_kochbuch_1849/137>, abgerufen am 21.09.2019.