Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Davidis, Henriette: Praktisches Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche. 4. Aufl. Bielefeld, 1849.

Bild:
<< vorherige Seite
März und April.
Mürbebraten mit Sahne gebraten und mit Perlzwiebeln gar-
nirt, mit Schweizersalat.
Eine Schüssel gebratener junger Tauben mit Eingemachtem.
Kalter Wein-Pudding mit Vanillen-Sauce.
Marseiller- oder Mandel-Torte.
Gelee von Kirschäpfel oder andern Früchten.
Früchte und kleines Dessert.
Ingwer.
6.
Kräftige Rindfleischsuppe mit feiner Perlgerste oder Reisnudeln
darin gekocht (letztere dürfen nur 1/2 Stunde kochen).
Barsch auf Holländische Art mit zierlich gemachten Butter-
brödchen.
Kartoffeln, frisches Stielmus mit geräucherter oder gebratener
Zunge und Saucissen.
Schwarzbrod-Pudding mit Wein- oder Schaum-Sauce.
Ein gebratenes Lamm mit Salat von eingemachten Gurken.
Kapaunen mit Eingemachtem.
Schweizer-Creme.
Confitüren-Torte.
Kleines Dessert und französische getrocknete Früchte.
7.
Mock-Turtle-Suppe.
Hecht mit Parmesankäse.
Fricassee von Kapaunen mit Schnitten von Blätterteig. (Siehe
Puterhenne mit feinem Ragout.)
Sauerkraut mit Hecht, oder Sauerkraut und Leberklöße.
Flammender Plumm-Pudding mit Schaumsauce.
Ein Spanferkel mit Schweizersalat.
Schnepfen mit Eingemachtem.
Leipziger Punschauflauf.
Macronenberg.
Ingwer oder Branntweinsfrüchte.
Kleines Dessert, Mandeln und Tafelrosinen.
8.
Kräftige Hühnersuppe mit Reis, Weißbrodklößchen und Spargel.
Das Suppenhuhn mit Sardellen-Sauce.
Gebratene Kartoffeln, Spinat mit Eiern garnirt, geräucherter
kalter Schinken und Escalopps von Kalbfleisch.
Griesmehl-Pudding mit rother Weinsauce.

März und April.
Mürbebraten mit Sahne gebraten und mit Perlzwiebeln gar-
nirt, mit Schweizerſalat.
Eine Schüſſel gebratener junger Tauben mit Eingemachtem.
Kalter Wein-Pudding mit Vanillen-Sauce.
Marſeiller- oder Mandel-Torte.
Gelee von Kirſchäpfel oder andern Früchten.
Früchte und kleines Deſſert.
Ingwer.
6.
Kräftige Rindfleiſchſuppe mit feiner Perlgerſte oder Reisnudeln
darin gekocht (letztere dürfen nur ½ Stunde kochen).
Barſch auf Holländiſche Art mit zierlich gemachten Butter-
brödchen.
Kartoffeln, friſches Stielmus mit geräucherter oder gebratener
Zunge und Sauciſſen.
Schwarzbrod-Pudding mit Wein- oder Schaum-Sauce.
Ein gebratenes Lamm mit Salat von eingemachten Gurken.
Kapaunen mit Eingemachtem.
Schweizer-Crême.
Confitüren-Torte.
Kleines Deſſert und franzöſiſche getrocknete Früchte.
7.
Mock-Turtle-Suppe.
Hecht mit Parmeſankäſe.
Fricaſſee von Kapaunen mit Schnitten von Blätterteig. (Siehe
Puterhenne mit feinem Ragout.)
Sauerkraut mit Hecht, oder Sauerkraut und Leberklöße.
Flammender Plumm-Pudding mit Schaumſauce.
Ein Spanferkel mit Schweizerſalat.
Schnepfen mit Eingemachtem.
Leipziger Punſchauflauf.
Macronenberg.
Ingwer oder Branntweinsfrüchte.
Kleines Deſſert, Mandeln und Tafelroſinen.
8.
Kräftige Hühnerſuppe mit Reis, Weißbrodklößchen und Spargel.
Das Suppenhuhn mit Sardellen-Sauce.
Gebratene Kartoffeln, Spinat mit Eiern garnirt, geräucherter
kalter Schinken und Escalopps von Kalbfleiſch.
Griesmehl-Pudding mit rother Weinſauce.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <pb facs="#f0467" n="429"/>
              <fw place="top" type="header"><hi rendition="#g">März und April</hi>.</fw><lb/>
              <list>
                <item>Mürbebraten mit Sahne gebraten und mit Perlzwiebeln gar-<lb/>
nirt, mit Schweizer&#x017F;alat.</item><lb/>
                <item>Eine Schü&#x017F;&#x017F;el gebratener junger Tauben mit Eingemachtem.</item><lb/>
                <item>Kalter Wein-Pudding mit Vanillen-Sauce.</item><lb/>
                <item>Mar&#x017F;eiller- oder Mandel-Torte.</item><lb/>
                <item>Gelee von Kir&#x017F;chäpfel oder andern Früchten.</item><lb/>
                <item>Früchte und kleines De&#x017F;&#x017F;ert.</item><lb/>
                <item>Ingwer.</item>
              </list>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>6.</head><lb/>
              <list>
                <item>Kräftige Rindflei&#x017F;ch&#x017F;uppe mit feiner Perlger&#x017F;te oder Reisnudeln<lb/>
darin gekocht (letztere dürfen nur ½ Stunde kochen).</item><lb/>
                <item>Bar&#x017F;ch auf Holländi&#x017F;che Art mit zierlich gemachten Butter-<lb/>
brödchen.</item><lb/>
                <item>Kartoffeln, fri&#x017F;ches Stielmus mit geräucherter oder gebratener<lb/>
Zunge und Sauci&#x017F;&#x017F;en.</item><lb/>
                <item>Schwarzbrod-Pudding mit Wein- oder Schaum-Sauce.</item><lb/>
                <item>Ein gebratenes Lamm mit Salat von eingemachten Gurken.</item><lb/>
                <item>Kapaunen mit Eingemachtem.</item><lb/>
                <item>Schweizer-Cr<hi rendition="#aq">ê</hi>me.</item><lb/>
                <item>Confitüren-Torte.</item><lb/>
                <item>Kleines De&#x017F;&#x017F;ert und franzö&#x017F;i&#x017F;che getrocknete Früchte.</item>
              </list>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>7.</head><lb/>
              <list>
                <item>Mock-Turtle-Suppe.</item><lb/>
                <item>Hecht mit Parme&#x017F;ankä&#x017F;e.</item><lb/>
                <item>Frica&#x017F;&#x017F;ee von Kapaunen mit Schnitten von Blätterteig. (Siehe<lb/>
Puterhenne mit feinem Ragout.)</item><lb/>
                <item>Sauerkraut mit Hecht, oder Sauerkraut und Leberklöße.</item><lb/>
                <item>Flammender Plumm-Pudding mit Schaum&#x017F;auce.</item><lb/>
                <item>Ein Spanferkel mit Schweizer&#x017F;alat.</item><lb/>
                <item>Schnepfen mit Eingemachtem.</item><lb/>
                <item>Leipziger Pun&#x017F;chauflauf.</item><lb/>
                <item>Macronenberg.</item><lb/>
                <item>Ingwer oder Branntweinsfrüchte.</item><lb/>
                <item>Kleines De&#x017F;&#x017F;ert, Mandeln und Tafelro&#x017F;inen.</item>
              </list>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>8.</head><lb/>
              <list>
                <item>Kräftige Hühner&#x017F;uppe mit Reis, Weißbrodklößchen und Spargel.</item><lb/>
                <item>Das Suppenhuhn mit Sardellen-Sauce.</item><lb/>
                <item>Gebratene Kartoffeln, Spinat mit Eiern garnirt, geräucherter<lb/>
kalter Schinken und Escalopps von Kalbflei&#x017F;ch.</item><lb/>
                <item>Griesmehl-Pudding mit rother Wein&#x017F;auce.</item>
              </list><lb/>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[429/0467] März und April. Mürbebraten mit Sahne gebraten und mit Perlzwiebeln gar- nirt, mit Schweizerſalat. Eine Schüſſel gebratener junger Tauben mit Eingemachtem. Kalter Wein-Pudding mit Vanillen-Sauce. Marſeiller- oder Mandel-Torte. Gelee von Kirſchäpfel oder andern Früchten. Früchte und kleines Deſſert. Ingwer. 6. Kräftige Rindfleiſchſuppe mit feiner Perlgerſte oder Reisnudeln darin gekocht (letztere dürfen nur ½ Stunde kochen). Barſch auf Holländiſche Art mit zierlich gemachten Butter- brödchen. Kartoffeln, friſches Stielmus mit geräucherter oder gebratener Zunge und Sauciſſen. Schwarzbrod-Pudding mit Wein- oder Schaum-Sauce. Ein gebratenes Lamm mit Salat von eingemachten Gurken. Kapaunen mit Eingemachtem. Schweizer-Crême. Confitüren-Torte. Kleines Deſſert und franzöſiſche getrocknete Früchte. 7. Mock-Turtle-Suppe. Hecht mit Parmeſankäſe. Fricaſſee von Kapaunen mit Schnitten von Blätterteig. (Siehe Puterhenne mit feinem Ragout.) Sauerkraut mit Hecht, oder Sauerkraut und Leberklöße. Flammender Plumm-Pudding mit Schaumſauce. Ein Spanferkel mit Schweizerſalat. Schnepfen mit Eingemachtem. Leipziger Punſchauflauf. Macronenberg. Ingwer oder Branntweinsfrüchte. Kleines Deſſert, Mandeln und Tafelroſinen. 8. Kräftige Hühnerſuppe mit Reis, Weißbrodklößchen und Spargel. Das Suppenhuhn mit Sardellen-Sauce. Gebratene Kartoffeln, Spinat mit Eiern garnirt, geräucherter kalter Schinken und Escalopps von Kalbfleiſch. Griesmehl-Pudding mit rother Weinſauce.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Die Erstausgabe erschien 1845 bei Rackhorst in Os… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/davidis_kochbuch_1849
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/davidis_kochbuch_1849/467
Zitationshilfe: Davidis, Henriette: Praktisches Kochbuch für die gewöhnliche und feinere Küche. 4. Aufl. Bielefeld, 1849, S. 429. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/davidis_kochbuch_1849/467>, abgerufen am 21.10.2019.