Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Doyle, Alexander: Neu Alamodische Ritterliche Fecht- und Schirm-Kunst. Nürnberg u. a., 1715.

Bild:
<< vorherige Seite


Wann Adversarius den Degen in Quart zu engagiren
suchet.

MUß ihme geschwind eine Appell in Quart über den Arm mit einem geschwin-
den halben Stoß in Quart unter den Arm gemacht werden/ und muß sol-
ches mit geschwinder Zuruckkommung in die Positur an Adversarii Klingen in
Tertz geschehen/ umb seine Schwäche zu gewinnen/ wann nun solche gewonnen/
doupliret man in Geschwindigkeit an die Klinge in Tertz, wie Figur 27.
zeiget.

Wann


Wann Adverſarius den Degen in Quart zu engagiren
ſuchet.

MUß ihme geſchwind eine Appell in Quart uͤber den Arm mit einem geſchwin-
den halben Stoß in Quart unter den Arm gemacht werden/ und muß ſol-
ches mit geſchwinder Zuruckkommung in die Poſitur an Adverſarii Klingen in
Tertz geſchehen/ umb ſeine Schwaͤche zu gewinnen/ wann nun ſolche gewonnen/
doupliret man in Geſchwindigkeit an die Klinge in Tertz, wie Figur 27.
zeiget.

Wann
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0074"/>
        <fw place="top" type="header">
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        </fw>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Wann <hi rendition="#aq">Adver&#x017F;arius</hi> den Degen in <hi rendition="#aq">Quart</hi> zu <hi rendition="#aq">engagi</hi>ren<lb/>
&#x017F;uchet.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">M</hi>Uß ihme ge&#x017F;chwind eine <hi rendition="#aq">Appell</hi> in <hi rendition="#aq">Quart</hi> u&#x0364;ber den Arm mit einem ge&#x017F;chwin-<lb/>
den halben Stoß in <hi rendition="#aq">Quart</hi> unter den Arm gemacht werden/ und muß &#x017F;ol-<lb/>
ches mit ge&#x017F;chwinder Zuruckkommung in die <hi rendition="#aq">Po&#x017F;itur</hi> an <hi rendition="#aq">Adver&#x017F;arii</hi> Klingen in<lb/><hi rendition="#aq">Tertz</hi> ge&#x017F;chehen/ umb &#x017F;eine Schwa&#x0364;che zu gewinnen/ wann nun &#x017F;olche gewonnen/<lb/><hi rendition="#aq">doupli</hi>ret man in Ge&#x017F;chwindigkeit an die Klinge in <hi rendition="#aq">Tertz,</hi> wie <hi rendition="#aq">Figur</hi> 27.<lb/>
zeiget.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#fr">Wann</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0074] Wann Adverſarius den Degen in Quart zu engagiren ſuchet. MUß ihme geſchwind eine Appell in Quart uͤber den Arm mit einem geſchwin- den halben Stoß in Quart unter den Arm gemacht werden/ und muß ſol- ches mit geſchwinder Zuruckkommung in die Poſitur an Adverſarii Klingen in Tertz geſchehen/ umb ſeine Schwaͤche zu gewinnen/ wann nun ſolche gewonnen/ doupliret man in Geſchwindigkeit an die Klinge in Tertz, wie Figur 27. zeiget. Wann

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/doyle_fechtkunst_1715
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/doyle_fechtkunst_1715/74
Zitationshilfe: Doyle, Alexander: Neu Alamodische Ritterliche Fecht- und Schirm-Kunst. Nürnberg u. a., 1715, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/doyle_fechtkunst_1715/74>, abgerufen am 20.10.2019.