Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Duras, Claire de Durfort de: Urika, die Negerin. Übers. v. [Ehrenfried Stöber]. Frankfurt (Main), 1824.

Bild:
<< vorherige Seite

von B. eine große, lackirte spanische Wand.
Diese verdeckte eine Thüre, reichte aber auch bis
zu einem der Fenster, und zwischen der Wand
und dem Fenster stand ein Tisch, an welchem
ich bisweilen zeichnete. Jch hatte eines Tages
mit besonderer Aufmerksamkeit ein Miniaturge-
mälde vollendet. Jn meine Arbeit vertieft, war
ich lange unbeweglich geblieben, und Frau von
B. glaubte ohne Zweifel, daß ich hinaus gegan-
gen sey, als man eine ihrer Freundinnen, die
Marquise von *** ankündigte. Es war eine
Dame von kalter Vernunft, scharfem Verstande,
und bis zur Trockenheit zuverlässig.

Sie entwickelte denselben Charakter in ihren
freundschaftlichen Verhältnissen. Aufopferungen,
zum Wohl und zum Besten ihrer Freunde, koste-

von B. eine große, lackirte ſpaniſche Wand.
Dieſe verdeckte eine Thüre, reichte aber auch bis
zu einem der Fenſter, und zwiſchen der Wand
und dem Fenſter ſtand ein Tiſch, an welchem
ich bisweilen zeichnete. Jch hatte eines Tages
mit beſonderer Aufmerkſamkeit ein Miniaturge-
mälde vollendet. Jn meine Arbeit vertieft, war
ich lange unbeweglich geblieben, und Frau von
B. glaubte ohne Zweifel, daß ich hinaus gegan-
gen ſey, als man eine ihrer Freundinnen, die
Marquiſe von *** ankündigte. Es war eine
Dame von kalter Vernunft, ſcharfem Verſtande,
und bis zur Trockenheit zuverläſſig.

Sie entwickelte denſelben Charakter in ihren
freundſchaftlichen Verhältniſſen. Aufopferungen,
zum Wohl und zum Beſten ihrer Freunde, koſte-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><pb facs="#f0030" n="24"/>
von B. eine große, lackirte &#x017F;pani&#x017F;che Wand.<lb/>
Die&#x017F;e verdeckte eine Thüre, reichte aber auch bis<lb/>
zu einem der Fen&#x017F;ter, und zwi&#x017F;chen der Wand<lb/>
und dem Fen&#x017F;ter &#x017F;tand ein Ti&#x017F;ch, an welchem<lb/>
ich bisweilen zeichnete. Jch hatte eines Tages<lb/>
mit be&#x017F;onderer Aufmerk&#x017F;amkeit ein Miniaturge-<lb/>
mälde vollendet. Jn meine Arbeit vertieft, war<lb/>
ich lange unbeweglich geblieben, und Frau von<lb/>
B. glaubte ohne Zweifel, daß ich hinaus gegan-<lb/>
gen &#x017F;ey, als man eine ihrer Freundinnen, die<lb/>
Marqui&#x017F;e von *** ankündigte. Es war eine<lb/>
Dame von kalter Vernunft, &#x017F;charfem Ver&#x017F;tande,<lb/>
und bis zur Trockenheit zuverlä&#x017F;&#x017F;ig.</p><lb/>
        <p>Sie entwickelte den&#x017F;elben Charakter in ihren<lb/>
freund&#x017F;chaftlichen Verhältni&#x017F;&#x017F;en. Aufopferungen,<lb/>
zum Wohl und zum Be&#x017F;ten ihrer Freunde, ko&#x017F;te-<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[24/0030] von B. eine große, lackirte ſpaniſche Wand. Dieſe verdeckte eine Thüre, reichte aber auch bis zu einem der Fenſter, und zwiſchen der Wand und dem Fenſter ſtand ein Tiſch, an welchem ich bisweilen zeichnete. Jch hatte eines Tages mit beſonderer Aufmerkſamkeit ein Miniaturge- mälde vollendet. Jn meine Arbeit vertieft, war ich lange unbeweglich geblieben, und Frau von B. glaubte ohne Zweifel, daß ich hinaus gegan- gen ſey, als man eine ihrer Freundinnen, die Marquiſe von *** ankündigte. Es war eine Dame von kalter Vernunft, ſcharfem Verſtande, und bis zur Trockenheit zuverläſſig. Sie entwickelte denſelben Charakter in ihren freundſchaftlichen Verhältniſſen. Aufopferungen, zum Wohl und zum Beſten ihrer Freunde, koſte-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824/30
Zitationshilfe: Duras, Claire de Durfort de: Urika, die Negerin. Übers. v. [Ehrenfried Stöber]. Frankfurt (Main), 1824, S. 24. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/duras_urika_1824/30>, abgerufen am 19.03.2019.