Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ebeling, Johann Justus: Andächtige Betrachtungen aus dem Buche der Natur und Schrift. Bd. 1. Hildesheim, 1747.

Bild:
<< vorherige Seite
Das Buch der Offenbahrung
Und wem gehört es? Mir und dir
Und allen die der Seelen Gaben,
Verstand und Wolln empfangen haben,
Dem legt es diese Warheit für:
Ein jeder Mensch soll hierin lesen,
Um zu erkennen GOttes Wesen,
Wer dieses läst vorüber gehn,
Der ist nicht werth dies Buch zu sehn.


Das
Buch der Offenbahrung
Die
Heilige Schrifft
Ps. CXIX. 105.
Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und
ein Licht auf meinen Wegen.

[Abbildung] Lebensbuch verdorbner Seelen,
Licht für dem verirrten Sinn!
Deine Schönheit zu erzählen,
Aller Blinden Führerin,
Deine Göttlichkeit zu sehen
Will ich mir jetzt unterstehen,
Weil mein Hertz voll Ehrfurcht brennt,
Da es deine Kraft erkennt!
Alle
Das Buch der Offenbahrung
Und wem gehoͤrt es? Mir und dir
Und allen die der Seelen Gaben,
Verſtand und Wolln empfangen haben,
Dem legt es dieſe Warheit fuͤr:
Ein jeder Menſch ſoll hierin leſen,
Um zu erkennen GOttes Weſen,
Wer dieſes laͤſt voruͤber gehn,
Der iſt nicht werth dies Buch zu ſehn.


Das
Buch der Offenbahrung
Die
Heilige Schrifft
Pſ. CXIX. 105.
Dein Wort iſt meines Fuſſes Leuchte und
ein Licht auf meinen Wegen.

[Abbildung] Lebensbuch verdorbner Seelen,
Licht fuͤr dem verirrten Sinn!
Deine Schoͤnheit zu erzaͤhlen,
Aller Blinden Fuͤhrerin,
Deine Goͤttlichkeit zu ſehen
Will ich mir jetzt unterſtehen,
Weil mein Hertz voll Ehrfurcht brennt,
Da es deine Kraft erkennt!
Alle
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0056" n="40"/>
        <fw place="top" type="header">Das Buch der Offenbahrung</fw><lb/>
        <lg n="11">
          <l><hi rendition="#in">U</hi>nd wem geho&#x0364;rt es? Mir und dir<lb/>
Und allen die der Seelen Gaben,<lb/>
Ver&#x017F;tand und Wolln empfangen haben,<lb/>
Dem legt es die&#x017F;e Warheit fu&#x0364;r:<lb/>
Ein jeder Men&#x017F;ch &#x017F;oll hierin le&#x017F;en,<lb/>
Um zu erkennen <hi rendition="#fr">GOttes</hi> We&#x017F;en,<lb/>
Wer die&#x017F;es la&#x0364;&#x017F;t voru&#x0364;ber gehn,<lb/>
Der i&#x017F;t nicht werth dies Buch zu &#x017F;ehn.</l>
        </lg>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Das<lb/>
Buch der Offenbahrung<lb/>
Die<lb/>
Heilige Schrifft</hi> </head><lb/>
        <cit>
          <quote> <hi rendition="#c">P&#x017F;. <hi rendition="#aq">CXIX.</hi> 105.</hi><lb/> <hi rendition="#b">Dein Wort i&#x017F;t meines Fu&#x017F;&#x017F;es Leuchte und<lb/><hi rendition="#et">ein Licht auf meinen Wegen.</hi></hi> </quote>
          <bibl/>
        </cit><lb/>
        <lg n="12">
          <l><figure/><hi rendition="#in">L</hi>ebensbuch verdorbner Seelen,<lb/>
Licht fu&#x0364;r dem verirrten Sinn!<lb/>
Deine Scho&#x0364;nheit zu erza&#x0364;hlen,<lb/>
Aller Blinden Fu&#x0364;hrerin,<lb/>
Deine Go&#x0364;ttlichkeit zu &#x017F;ehen<lb/>
Will ich mir jetzt unter&#x017F;tehen,<lb/>
Weil mein Hertz voll Ehrfurcht brennt,<lb/>
Da es deine Kraft erkennt!</l>
        </lg><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch">Alle</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[40/0056] Das Buch der Offenbahrung Und wem gehoͤrt es? Mir und dir Und allen die der Seelen Gaben, Verſtand und Wolln empfangen haben, Dem legt es dieſe Warheit fuͤr: Ein jeder Menſch ſoll hierin leſen, Um zu erkennen GOttes Weſen, Wer dieſes laͤſt voruͤber gehn, Der iſt nicht werth dies Buch zu ſehn. Das Buch der Offenbahrung Die Heilige Schrifft Pſ. CXIX. 105. Dein Wort iſt meines Fuſſes Leuchte und ein Licht auf meinen Wegen. [Abbildung] Lebensbuch verdorbner Seelen, Licht fuͤr dem verirrten Sinn! Deine Schoͤnheit zu erzaͤhlen, Aller Blinden Fuͤhrerin, Deine Goͤttlichkeit zu ſehen Will ich mir jetzt unterſtehen, Weil mein Hertz voll Ehrfurcht brennt, Da es deine Kraft erkennt! Alle

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ebeling_betrachtungen01_1747
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ebeling_betrachtungen01_1747/56
Zitationshilfe: Ebeling, Johann Justus: Andächtige Betrachtungen aus dem Buche der Natur und Schrift. Bd. 1. Hildesheim, 1747, S. 40. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ebeling_betrachtungen01_1747/56>, abgerufen am 08.08.2020.