Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Egger, Augustin: Die christliche Mutter. Erbauungs- und Gebetbuch. - Einsiedeln u. a., [1914].

Bild:
<< vorherige Seite

Reiches Gottes auf Erden und der Schluß des
Kirchenjahres mit den Festen Allerheiligen und
Allerseelen zur Erinnerung an das Jenseits,
die Gemeinschaft der Heiligen und das Welt-
gericht. Die Festzeiten des Kirchenjahres stehen
auch mit dem Leben der Natur in sinnvoller
Uebereinstimmung. Mit Weihnachten beginnt
das Tageslicht zu wachsen, Ostern fällt in die
Frühlingszeit, mit dem Herbst in der Natur
fällt das Ende des Kirchenjahres, die Erinner-
ung an das Weltende zusammen. Suche auch
du dein Inneres mit diesem geheimnisvollen
Leben der Kirche in Einklang zu setzen, indem
du die Wohlthaten der Erlösung betrachtest,
Gott dafür dankst, sie zu benutzen suchst, wie
es jede Festzeit dir nahe legt. Wer regelmäßig
den heiligen Rosenkranz betet, mag nach den
kirchlichen Festkreisen mit dem freudenreichen,
schmerzenreichen und glorreichen Rosenkranz ab-
wechseln. Suche mindestens mit einer kurzen
Andacht, wenn es nicht täglich geschehen kann,
doch an Sonn- und Festtagen an dieser geistigen
Wiederholung der Erlösungsgeschichte teil zu
nehmen.

Kurze Adventandacht.

1. Barmherziger Gott, Du hast
gleich nach dem Falle unserer Stamm-
eltern einen Erlöser verheißen, und

Reiches Gottes auf Erden und der Schluß des
Kirchenjahres mit den Festen Allerheiligen und
Allerseelen zur Erinnerung an das Jenseits,
die Gemeinschaft der Heiligen und das Welt-
gericht. Die Festzeiten des Kirchenjahres stehen
auch mit dem Leben der Natur in sinnvoller
Uebereinstimmung. Mit Weihnachten beginnt
das Tageslicht zu wachsen, Ostern fällt in die
Frühlingszeit, mit dem Herbst in der Natur
fällt das Ende des Kirchenjahres, die Erinner-
ung an das Weltende zusammen. Suche auch
du dein Inneres mit diesem geheimnisvollen
Leben der Kirche in Einklang zu setzen, indem
du die Wohlthaten der Erlösung betrachtest,
Gott dafür dankst, sie zu benutzen suchst, wie
es jede Festzeit dir nahe legt. Wer regelmäßig
den heiligen Rosenkranz betet, mag nach den
kirchlichen Festkreisen mit dem freudenreichen,
schmerzenreichen und glorreichen Rosenkranz ab-
wechseln. Suche mindestens mit einer kurzen
Andacht, wenn es nicht täglich geschehen kann,
doch an Sonn- und Festtagen an dieser geistigen
Wiederholung der Erlösungsgeschichte teil zu
nehmen.

Kurze Adventandacht.

1. Barmherziger Gott, Du hast
gleich nach dem Falle unserer Stamm-
eltern einen Erlöser verheißen, und

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div>
        <div>
          <p rendition="#s"><pb facs="#f0598" xml:id="E29_001_1914_pb0590_0001" n="590"/>
Reiches Gottes auf Erden und der Schluß des<lb/>
Kirchenjahres mit den Festen Allerheiligen und<lb/>
Allerseelen zur Erinnerung an das Jenseits,<lb/>
die Gemeinschaft der Heiligen und das Welt-<lb/>
gericht. Die Festzeiten des Kirchenjahres stehen<lb/>
auch mit dem Leben der Natur in sinnvoller<lb/>
Uebereinstimmung. Mit Weihnachten beginnt<lb/>
das Tageslicht zu wachsen, Ostern fällt in die<lb/>
Frühlingszeit, mit dem Herbst in der Natur<lb/>
fällt das Ende des Kirchenjahres, die Erinner-<lb/>
ung an das Weltende zusammen. Suche auch<lb/>
du dein Inneres mit diesem geheimnisvollen<lb/>
Leben der Kirche in Einklang zu setzen, indem<lb/>
du die Wohlthaten der Erlösung betrachtest,<lb/>
Gott dafür dankst, sie zu benutzen suchst, wie<lb/>
es jede Festzeit dir nahe legt. Wer regelmäßig<lb/>
den heiligen Rosenkranz betet, mag nach den<lb/>
kirchlichen Festkreisen mit dem freudenreichen,<lb/>
schmerzenreichen und glorreichen Rosenkranz ab-<lb/>
wechseln. Suche mindestens mit einer kurzen<lb/>
Andacht, wenn es nicht täglich geschehen kann,<lb/>
doch an Sonn- und Festtagen an dieser geistigen<lb/>
Wiederholung der Erlösungsgeschichte teil zu<lb/>
nehmen.</p>
          <div>
            <head rendition="#c">Kurze Adventandacht.</head><lb/>
            <p>1. Barmherziger Gott, Du hast<lb/>
gleich nach dem Falle unserer Stamm-<lb/>
eltern einen Erlöser verheißen, und<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[590/0598] Reiches Gottes auf Erden und der Schluß des Kirchenjahres mit den Festen Allerheiligen und Allerseelen zur Erinnerung an das Jenseits, die Gemeinschaft der Heiligen und das Welt- gericht. Die Festzeiten des Kirchenjahres stehen auch mit dem Leben der Natur in sinnvoller Uebereinstimmung. Mit Weihnachten beginnt das Tageslicht zu wachsen, Ostern fällt in die Frühlingszeit, mit dem Herbst in der Natur fällt das Ende des Kirchenjahres, die Erinner- ung an das Weltende zusammen. Suche auch du dein Inneres mit diesem geheimnisvollen Leben der Kirche in Einklang zu setzen, indem du die Wohlthaten der Erlösung betrachtest, Gott dafür dankst, sie zu benutzen suchst, wie es jede Festzeit dir nahe legt. Wer regelmäßig den heiligen Rosenkranz betet, mag nach den kirchlichen Festkreisen mit dem freudenreichen, schmerzenreichen und glorreichen Rosenkranz ab- wechseln. Suche mindestens mit einer kurzen Andacht, wenn es nicht täglich geschehen kann, doch an Sonn- und Festtagen an dieser geistigen Wiederholung der Erlösungsgeschichte teil zu nehmen. Kurze Adventandacht. 1. Barmherziger Gott, Du hast gleich nach dem Falle unserer Stamm- eltern einen Erlöser verheißen, und

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk stammt vom Projekt Digitization Lifecycle am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.

Anmerkungen zur Transkription:

Bei der Zeichenerkennung wurde nach Vorgabe des DLC modernisiert.

In Absprache mit dem MPI wurden die folgenden Aspekte der Vorlage nicht erfasst:

  • Bogensignaturen und Kustoden
  • Kolumnentitel
  • Auf Titelblättern wurde auf die Auszeichnung der Schriftgrößenunterscheide zugunsten der Identifizierung von titleParts verzichtet.
  • Bei Textpassagen, die als Abschnittsüberschrift ausgeweisen werden können, wird auf die zusätzliche Auszeichnung des Layouts verzichtet.
  • Keine Auszeichnung der Initialbuchstaben am Kapitelanfang.

Es wurden alle Anführungszeichen übernommen und die Zitate zusätzlich mit q ausgezeichnet.

Weiche und harte Zeilentrennungen werden identisch als 002D übernommen. Der Zeilenumbruch selbst über lb ausgezeichnet.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/egger_mutter_1914
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/egger_mutter_1914/598
Zitationshilfe: Egger, Augustin: Die christliche Mutter. Erbauungs- und Gebetbuch. - Einsiedeln u. a., [1914], S. 590. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/egger_mutter_1914/598>, abgerufen am 22.01.2020.