Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Ercker, Lazarus: Aula subterranea. Frankfurt (Main), 1672.

Bild:
<< vorherige Seite

Das ander Buch/
denselbigen von Jugend auff nicht so viel umbgangen bin/ als mit den an-
dern metallischen Ertzen/ auffs kürtzte vermelden wollen/ andere bessere
Weiß und Weg/ die vielleicht etliche wissen möchten/ hiemit unbe-
nommen.

[Abbildung]

Die Röst-Ofen/ A. Das Zumachen/ B. Der Ofen inwendia anzuseben/ C. Der Vnter-
scheid von Ziegeln auffgesetzt/ D. Der das Wasser in Röst-Ofen schlägt/ E. Das Röstholtz/ F.
Das Instrument/ damit in Ofen geraumbt wird/ G.

Von den Gold-Schlichen.
Affter oder
arme Gold-
Schlich.

FErner ist auch zu wissen/ wann die Gold-Ertz und Gold-
Schlich zum Anquicken rein außgestossen seynd/ und das
Gold mit dem Quecksilber herauß gezogen/ und angequicket

worden

Das ander Buch/
denſelbigen von Jugend auff nicht ſo viel umbgangen bin/ als mit den an-
dern metalliſchen Ertzen/ auffs kuͤrtzte vermelden wollen/ andere beſſere
Weiß und Weg/ die vielleicht etliche wiſſen moͤchten/ hiemit unbe-
nommen.

[Abbildung]

Die Roͤſt-Ofen/ A. Das Zumachen/ B. Der Ofen inwendia anzuſeben/ C. Der Vnter-
ſcheid von Ziegeln auffgeſetzt/ D. Der das Waſſer in Roͤſt-Ofen ſchlaͤgt/ E. Das Roͤſtholtz/ F.
Das Inſtrument/ damit in Ofen geraumbt wird/ G.

Von den Gold-Schlichen.
Affter oder
arme Gold-
Schlich.

FErner iſt auch zu wiſſen/ wann die Gold-Ertz und Gold-
Schlich zum Anquicken rein außgeſtoſſen ſeynd/ und das
Gold mit dem Queckſilber herauß gezogen/ und angequicket

worden
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0122" n="102"/><fw place="top" type="header">Das ander Buch/</fw><lb/>
den&#x017F;elbigen von Jugend auff nicht &#x017F;o viel umbgangen bin/ als mit den an-<lb/>
dern metalli&#x017F;chen Ertzen/ auffs ku&#x0364;rtzte vermelden wollen/ andere be&#x017F;&#x017F;ere<lb/>
Weiß und Weg/ die vielleicht etliche wi&#x017F;&#x017F;en mo&#x0364;chten/ hiemit unbe-<lb/>
nommen.</p><lb/>
          <figure>
            <p>Die Ro&#x0364;&#x017F;t-Ofen/ <hi rendition="#aq">A.</hi> Das Zumachen/ <hi rendition="#aq">B.</hi> Der Ofen inwendia anzu&#x017F;eben/ <hi rendition="#aq">C.</hi> Der Vnter-<lb/>
&#x017F;cheid von Ziegeln auffge&#x017F;etzt/ <hi rendition="#aq">D.</hi> Der das Wa&#x017F;&#x017F;er in Ro&#x0364;&#x017F;t-Ofen &#x017F;chla&#x0364;gt/ <hi rendition="#aq">E.</hi> Das Ro&#x0364;&#x017F;tholtz/ <hi rendition="#aq">F.</hi><lb/>
Das In&#x017F;trument/ damit in Ofen geraumbt wird/ <hi rendition="#aq">G.</hi></p>
          </figure>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>Von den Gold-Schlichen.</head><lb/>
          <note place="left">Affter oder<lb/>
arme Gold-<lb/>
Schlich.</note>
          <p><hi rendition="#in">F</hi>Erner i&#x017F;t auch zu wi&#x017F;&#x017F;en/ wann die Gold-Ertz und Gold-<lb/>
Schlich zum Anquicken rein außge&#x017F;to&#x017F;&#x017F;en &#x017F;eynd/ und das<lb/>
Gold mit dem Queck&#x017F;ilber herauß gezogen/ und angequicket<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">worden</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[102/0122] Das ander Buch/ denſelbigen von Jugend auff nicht ſo viel umbgangen bin/ als mit den an- dern metalliſchen Ertzen/ auffs kuͤrtzte vermelden wollen/ andere beſſere Weiß und Weg/ die vielleicht etliche wiſſen moͤchten/ hiemit unbe- nommen. [Abbildung Die Roͤſt-Ofen/ A. Das Zumachen/ B. Der Ofen inwendia anzuſeben/ C. Der Vnter- ſcheid von Ziegeln auffgeſetzt/ D. Der das Waſſer in Roͤſt-Ofen ſchlaͤgt/ E. Das Roͤſtholtz/ F. Das Inſtrument/ damit in Ofen geraumbt wird/ G.] Von den Gold-Schlichen. FErner iſt auch zu wiſſen/ wann die Gold-Ertz und Gold- Schlich zum Anquicken rein außgeſtoſſen ſeynd/ und das Gold mit dem Queckſilber herauß gezogen/ und angequicket worden

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ercker_aula01_1672
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ercker_aula01_1672/122
Zitationshilfe: Ercker, Lazarus: Aula subterranea. Frankfurt (Main), 1672, S. 102. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ercker_aula01_1672/122>, abgerufen am 22.02.2019.