Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Estor, Johann Georg: Bürgerliche rechtsgelehrsamkeit der Teutschen. Bd. 1. Marburg, 1757.

Bild:
<< vorherige Seite

CII haubtst. von der
des Kurfürst Joachims des Iten von Branden-
burg tit. VI Sect. III § 3 beim Mylius am a. o.
im IIten teile s. 19 fgg. welche Hofmann erläu-
tert hat; der kaiserlichen freien reichsstadt Dort-
mund raths-gerichts- und sportel-ordnung 1751, 4
§ 62 s. 33. Dieterich Hermann Kemmerich
disp. de societate bonorum connubiali etc.
Jena 1739. des Fr. Wilh. Pestels disp. de suc-
cessione inter coniuges ab intestato,
von
Westphal
am a. o. T. IV s. 2094. Hohenloi-
sches landrecht P. V tit. II.

§ 735
was die er-
rungen-
schaft unter
sich begrei-
fet?

Die errungenschaft begreifet alles dasjenige
unter sich, was wärender ehe erworben, oder er-
kobert worden ist, Pfälzisches landrecht IIII teil,
XI tit. Baierisches landrecht tit. I art. I. Nas-
sauische landesordnung IIIIter teil cap. 9.
Schweinfurtische stadtrechte, tit. LXI § 4.
Frankfurtische reformation P. V tit. 5. Mühl-
häusische statuten, b. IIII art. 21 § 2. Wirten-
bergisches landrecht P. IIII tit. 4 und 5. Badni-
sches landrecht P. VI tit. 5. Kur-Cöllnische rechts-
ordnung tit. VIII § 4. Ostfrisisches landrecht
b. II cap. 165, 168-170, 177. von Meklenburg
sihe den von Westphal am a. o. T. I s. 2055,
2059, 2062, 74, 82, 83, 91, 2095. des Man-
zels
ius Mecklenburgicum illustratum, den
von Lynker de acquaestu coniugali.

§ 736
wie es da-
mit in Hes-
sen gehalten
wird?

In den Heßischen landen gehet die gemeinschaft
der güter nur auf das errungene, und in gewissen
fällen auf die bezalung der schulden, welche sotane
gemeinschaft mit sich auf den rüken träget, reichs-
freiherr von Senkenberg in select. iur. et hist.
s. 275 im IIIten bande. Die Heßische gerichts-
ordnung vom jare 1497 cap. 27 befaget hiervon

folgen-

CII haubtſt. von der
des Kurfuͤrſt Joachims des Iten von Branden-
burg tit. VI Sect. III § 3 beim Mylius am a. o.
im IIten teile ſ. 19 fgg. welche Hofmann erlaͤu-
tert hat; der kaiſerlichen freien reichsſtadt Dort-
mund raths-gerichts- und ſportel-ordnung 1751, 4
§ 62 ſ. 33. Dieterich Hermann Kemmerich
diſp. de ſocietate bonorum connubiali etc.
Jena 1739. des Fr. Wilh. Peſtels diſp. de ſuc-
ceſſione inter coniuges ab inteſtato,
von
Weſtphal
am a. o. T. IV ſ. 2094. Hohenloi-
ſches landrecht P. V tit. II.

§ 735
was die er-
rungen-
ſchaft unter
ſich begrei-
fet?

Die errungenſchaft begreifet alles dasjenige
unter ſich, was waͤrender ehe erworben, oder er-
kobert worden iſt, Pfaͤlziſches landrecht IIII teil,
XI tit. Baieriſches landrecht tit. I art. I. Naſ-
ſauiſche landesordnung IIIIter teil cap. 9.
Schweinfurtiſche ſtadtrechte, tit. LXI § 4.
Frankfurtiſche reformation P. V tit. 5. Muͤhl-
haͤuſiſche ſtatuten, b. IIII art. 21 § 2. Wirten-
bergiſches landrecht P. IIII tit. 4 und 5. Badni-
ſches landrecht P. VI tit. 5. Kur-Coͤllniſche rechts-
ordnung tit. VIII § 4. Oſtfriſiſches landrecht
b. II cap. 165, 168-170, 177. von Meklenburg
ſihe den von Weſtphal am a. o. T. I ſ. 2055,
2059, 2062, 74, 82, 83, 91, 2095. des Man-
zels
ius Mecklenburgicum illuſtratum, den
von Lynker de acquaeſtu coniugali.

§ 736
wie es da-
mit in Heſ-
ſen gehalten
wird?

In den Heßiſchen landen gehet die gemeinſchaft
der guͤter nur auf das errungene, und in gewiſſen
faͤllen auf die bezalung der ſchulden, welche ſotane
gemeinſchaft mit ſich auf den ruͤken traͤget, reichs-
freiherr von Senkenberg in ſelect. iur. et hiſt.
ſ. 275 im IIIten bande. Die Heßiſche gerichts-
ordnung vom jare 1497 cap. 27 befaget hiervon

folgen-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="2">
        <div n="3">
          <p><pb facs="#f0324" n="312"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b"><hi rendition="#aq">CII</hi> haubt&#x017F;t. von der</hi></fw><lb/>
des Kurfu&#x0364;r&#x017F;t Joachims des <hi rendition="#aq">I</hi>ten von Branden-<lb/>
burg tit. <hi rendition="#aq">VI Sect. III</hi> § 3 beim <hi rendition="#fr">Mylius</hi> am a. o.<lb/>
im <hi rendition="#aq">II</hi>ten teile &#x017F;. 19 fgg. welche <hi rendition="#fr">Hofmann</hi> erla&#x0364;u-<lb/>
tert hat; der kai&#x017F;erlichen freien reichs&#x017F;tadt Dort-<lb/>
mund raths-gerichts- und &#x017F;portel-ordnung 1751, 4<lb/>
§ 62 &#x017F;. 33. <hi rendition="#fr">Dieterich Hermann Kemmerich</hi><lb/>
di&#x017F;p. <hi rendition="#aq">de &#x017F;ocietate bonorum connubiali etc.</hi><lb/>
Jena 1739. des <hi rendition="#fr">Fr. Wilh. Pe&#x017F;tels</hi> di&#x017F;p. <hi rendition="#aq">de &#x017F;uc-<lb/>
ce&#x017F;&#x017F;ione inter coniuges ab inte&#x017F;tato,</hi> <hi rendition="#fr">von<lb/>
We&#x017F;tphal</hi> am a. o. <hi rendition="#aq">T. IV</hi> &#x017F;. 2094. Hohenloi-<lb/>
&#x017F;ches landrecht <hi rendition="#aq">P. V</hi> tit. <hi rendition="#aq">II.</hi></p>
        </div><lb/>
        <div n="3">
          <head>§ 735</head><lb/>
          <note place="left">was die er-<lb/>
rungen-<lb/>
&#x017F;chaft unter<lb/>
&#x017F;ich begrei-<lb/>
fet?</note>
          <p>Die errungen&#x017F;chaft begreifet alles dasjenige<lb/>
unter &#x017F;ich, was wa&#x0364;render ehe erworben, oder er-<lb/>
kobert worden i&#x017F;t, Pfa&#x0364;lzi&#x017F;ches landrecht <hi rendition="#aq">IIII</hi> teil,<lb/><hi rendition="#aq">XI</hi> tit. Baieri&#x017F;ches landrecht tit. <hi rendition="#aq">I</hi> art. <hi rendition="#aq">I.</hi> Na&#x017F;-<lb/>
&#x017F;aui&#x017F;che landesordnung <hi rendition="#aq">IIII</hi>ter teil cap. 9.<lb/>
Schweinfurti&#x017F;che &#x017F;tadtrechte, tit. <hi rendition="#aq">LXI</hi> § 4.<lb/>
Frankfurti&#x017F;che reformation <hi rendition="#aq">P. V</hi> tit. 5. Mu&#x0364;hl-<lb/>
ha&#x0364;u&#x017F;i&#x017F;che &#x017F;tatuten, b. <hi rendition="#aq">IIII</hi> art. 21 § 2. Wirten-<lb/>
bergi&#x017F;ches landrecht <hi rendition="#aq">P. IIII</hi> tit. 4 und 5. Badni-<lb/>
&#x017F;ches landrecht <hi rendition="#aq">P. VI</hi> tit. 5. Kur-Co&#x0364;llni&#x017F;che rechts-<lb/>
ordnung tit. <hi rendition="#aq">VIII</hi> § 4. O&#x017F;tfri&#x017F;i&#x017F;ches landrecht<lb/>
b. <hi rendition="#aq">II</hi> cap. 165, 168-170, 177. von Meklenburg<lb/>
&#x017F;ihe den <hi rendition="#fr">von We&#x017F;tphal</hi> am a. o. <hi rendition="#aq">T. I</hi> &#x017F;. 2055,<lb/>
2059, 2062, 74, 82, 83, 91, 2095. des <hi rendition="#fr">Man-<lb/>
zels</hi> <hi rendition="#aq">ius Mecklenburgicum illu&#x017F;tratum,</hi> den<lb/><hi rendition="#fr">von Lynker</hi> <hi rendition="#aq">de acquae&#x017F;tu coniugali.</hi></p>
        </div><lb/>
        <div n="3">
          <head>§ 736</head><lb/>
          <note place="left">wie es da-<lb/>
mit in He&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en gehalten<lb/>
wird?</note>
          <p>In den Heßi&#x017F;chen landen gehet die gemein&#x017F;chaft<lb/>
der gu&#x0364;ter nur auf das errungene, und in gewi&#x017F;&#x017F;en<lb/>
fa&#x0364;llen auf die bezalung der &#x017F;chulden, welche &#x017F;otane<lb/>
gemein&#x017F;chaft mit &#x017F;ich auf den ru&#x0364;ken tra&#x0364;get, reichs-<lb/>
freiherr <hi rendition="#fr">von Senkenberg</hi> in <hi rendition="#aq">&#x017F;elect. iur. et hi&#x017F;t.</hi><lb/>
&#x017F;. 275 im <hi rendition="#aq">III</hi>ten bande. Die Heßi&#x017F;che gerichts-<lb/>
ordnung vom jare 1497 cap. 27 befaget hiervon<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">folgen-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[312/0324] CII haubtſt. von der des Kurfuͤrſt Joachims des Iten von Branden- burg tit. VI Sect. III § 3 beim Mylius am a. o. im IIten teile ſ. 19 fgg. welche Hofmann erlaͤu- tert hat; der kaiſerlichen freien reichsſtadt Dort- mund raths-gerichts- und ſportel-ordnung 1751, 4 § 62 ſ. 33. Dieterich Hermann Kemmerich diſp. de ſocietate bonorum connubiali etc. Jena 1739. des Fr. Wilh. Peſtels diſp. de ſuc- ceſſione inter coniuges ab inteſtato, von Weſtphal am a. o. T. IV ſ. 2094. Hohenloi- ſches landrecht P. V tit. II. § 735 Die errungenſchaft begreifet alles dasjenige unter ſich, was waͤrender ehe erworben, oder er- kobert worden iſt, Pfaͤlziſches landrecht IIII teil, XI tit. Baieriſches landrecht tit. I art. I. Naſ- ſauiſche landesordnung IIIIter teil cap. 9. Schweinfurtiſche ſtadtrechte, tit. LXI § 4. Frankfurtiſche reformation P. V tit. 5. Muͤhl- haͤuſiſche ſtatuten, b. IIII art. 21 § 2. Wirten- bergiſches landrecht P. IIII tit. 4 und 5. Badni- ſches landrecht P. VI tit. 5. Kur-Coͤllniſche rechts- ordnung tit. VIII § 4. Oſtfriſiſches landrecht b. II cap. 165, 168-170, 177. von Meklenburg ſihe den von Weſtphal am a. o. T. I ſ. 2055, 2059, 2062, 74, 82, 83, 91, 2095. des Man- zels ius Mecklenburgicum illuſtratum, den von Lynker de acquaeſtu coniugali. § 736 In den Heßiſchen landen gehet die gemeinſchaft der guͤter nur auf das errungene, und in gewiſſen faͤllen auf die bezalung der ſchulden, welche ſotane gemeinſchaft mit ſich auf den ruͤken traͤget, reichs- freiherr von Senkenberg in ſelect. iur. et hiſt. ſ. 275 im IIIten bande. Die Heßiſche gerichts- ordnung vom jare 1497 cap. 27 befaget hiervon folgen-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit01_1757
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit01_1757/324
Zitationshilfe: Estor, Johann Georg: Bürgerliche rechtsgelehrsamkeit der Teutschen. Bd. 1. Marburg, 1757, S. 312. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/estor_rechtsgelehrsamkeit01_1757/324>, abgerufen am 20.02.2019.